Communauté de communes du Sisteronais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Communauté de communes du Sisteronais
Alpes-de-Haute-Provence (Provence-Alpes-Côte d’AzurFrankreich)
Gründungsdatum 18. Februar 1965
Auflösungsdatum 31. Dezember 2016
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Sisteron
Gemeinden 7
Präsident Daniel Spagnou
SIREN-Nummer 240 400 283
Fläche 262,9 km²
Einwohner 9.434 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 36 Ew./km²
Lage der CC du Sisteronais im Département Alpes-de-Haute-Provence
Lage der CC du Sisteronais im Département Alpes-de-Haute-Provence.

Die Communauté de communes du Sisteronais war ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie wurde am 18. Februar 1965 gegründet und umfasste sieben Gemeinden. Der Verwaltungssitz befand sich im Ort Sisteron.

Die Communauté de communes du Sisteronais schloss sich am 1. Januar 2017 mit sechs weiteren Communauté de communes zur Communauté de communes du Sisteronais-Buëch zusammen.[1]

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Authon
  2. Entrepierres
  3. Mison
  4. Saint-Geniez
  5. Sisteron
  6. Valernes
  7. Vaumeilh

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Préfets des Hautes-Alpes, des Alpes-de-Haute-Provence et de la Drôme: Arrêté no. 05-2016-11-14-003 – Objet : création de la communauté de communes du Sisteronais Buëch par fusion des communautés de communes interdépartementale des Baronnies (05), de La Motte du Caire-Turriers (04), de La vallée de l'Oule (05), du Laragnais (05), de Ribiers-Val de Méouge (05), du Serrois (05) et du Sisteronais (04). Recueil des actes administratifs no. 2016-64. (pdf) Préfecture des Alpes-de-Haute-Provence, 16. November 2016, S. 15–27 (20–32 im PDF), abgerufen am 3. November 2017.