Company Experience

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Company Experience ist die Abstimmung von Customer Experience (CX), welche im Allgemeinen alle Interaktionen eines Kunden mit einem Unternehmen abgedeckt[1], mit Employee Experience (EX), alle arbeitsbezogenen Erfahrungen, die ein Mitarbeiter in seinem Beschäftigungs- und Arbeitsumfeld sammelt.[2] In jedem Transformationsprozess, in dem Company Experience angewendet wird, zielt man darauf ab, eine ganzheitliche Vision für das Unternehmen zu gewährleisten, die Fähigkeit zur Innovation zu sichern, Talente zu wecken und anzuziehen sowie Wohlbefinden und Produktivität zu verbessern.[3]

Implementierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Implementierung eines Company Experience-Strategiemodells besteht darin, zu analysieren, wie das Unternehmen derzeit arbeitet, wie es in Zukunft arbeiten will[3] und welche Verbesserungsmöglichkeiten damit identifiziert werden. Darauf aufbauend werden Initiativen zu Raum, Arbeitsprozessen, Technologie und Kultur zusammengeführt und ein Konzept entwickelt, welches den Menschen in den Mittelpunkt stellt und den Einsatz von Ressourcen optimiert. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, ein globales Modell für neue Arbeitsweisen zu erstellen und umzusetzen, welches speziell auf die Herausforderungen des Unternehmens zugeschnitten ist.[4]

Der Schlüssel zur Umsetzung eines Company Experience-Modells ist ein menschenzentrierter Ansatz, um einen Veränderungsprozess zu generieren, der die gesamte Belegschaft einbezieht und die Vorteile der kollektiven Intelligenz nutzt.[3] Die Idee des Co-Designs, bei dem jeder Mitarbeiter in den Veränderungsprozess einbezogen wird, bringt Menschen dazu, neue kulturelle Modelle zu entwerfen und sie in eine erfolgreiche Transformation der Unternehmenskultur einzubeziehen.[4]

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Company Experience Modell dient dazu, Organisationen in einem sich ständig verändernden Arbeitsumfeld zu positionieren. Die Umsetzung innovativer Arbeitsweisen und die Transformation der Kultur durch die Kombination aus Employee-und Customer Experience ermöglicht es Unternehmen, strategische Pläne zu erstellen, die die Unternehmenskultur mit ihren Mitarbeitern und Kunden verbinden und gleichzeitig ein globales Unternehmensbild schaffen.  

Durch die Implementierung eines Company Experience-Modells und die Entwicklung einer kohärenten, von allen Mitarbeitern getragenen Kultur können unternehmerische Ziele wie Kreativität, Transparenz, Kommunikation, Zusammenarbeit und menschenorientierte Erfahrungen erreicht und optimiert werden.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. What Is Customer Experience: Strategy and Metrics 2019 | Hotjar. Abgerufen am 31. Oktober 2019.
  2. Staffbase GmbH: Employee Experience — What It Is and Why It’s So Important – Staffbase | Blog. 15. August 2017, abgerufen am 31. Oktober 2019 (englisch).
  3. a b c d BICG: Culture: the core of transformation. Abgerufen am 31. Oktober 2019 (englisch).
  4. a b BICG, Fundación Más Familia: Mas allá del teletrabajo: una nueva forma flexible de trabajo. Abgerufen am 31. Oktober 2019 (spanisch).