Konkneipant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Conkneipant)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Prinz von Ratibor und Corvey als Conkneipant des Corps Saxonia Göttingen, 1879

Ein Konkneipant (auch Conkneipant, früher auch Kneipschwanz) ist ein Mitglied einer Studentenverbindung, das aus Satzungsgründen kein Vollmitglied sein kann, z. B. weil er kein Student oder Akademiker oder – bei den konfessionell gebundenen Korporationen – konfessionsverschieden ist. Dieser Status dient dazu, besonders interessierte oder verdiente Personen in die Gemeinschaft zu integrieren.

Ursprünglich waren Konkneipanten regelmäßige Besucher der Kneipen einer Verbindung, ohne deren Mitglied zu sein.

Bei farbentragenden Verbindungen trägt der Konkneipant meistens kein Band, sondern nur die Mütze, bzw. zusätzlich zu dieser eine Schleife mit den Verbindungsfarben am Revers oder über der Brusttasche. Es gibt auch einige Verbindungen, bei denen er ein Band trägt, oft aber in leicht abgewandelten Farben oder reduzierter Farbenzahl beziehungsweise gekreuzt zu den üblichen Bändern.

Bei Corps gibt es – beispielsweise für Mitglieder, die nicht die geforderte Anzahl an Mensuren fechten konnten – den Status des Corpsschleifenträgers.

Nicht zu verwechseln ist der Konkneipant mit dem Verkehrsgast.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

cousin.de: Glossar