Conrad Shepherd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Conrad Shepherd (* 3. November 1937 als Konrad Schaef) ist ein deutscher Science-Fiction-Autor. Er studierte Maschinenbau und arbeitete bei den amerikanischen Streitkräften.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein erster SF-Roman Die unheimlichen Kegel wurde 1960 unter dem Pseudonym „Roy Chester“ in der Reihe Utopia veröffentlicht, nachdem ein bereits für die Reihe Utopia-Großbände angekaufter Roman mit dem Titel Rückkehr nicht veröffentlicht wurde. Durch Vermittlung von Hans Kneifel stieß er 1967 zur Perry-Rhodan-Serie. Die Mitarbeit endete jedoch bereits nach drei veröffentlichten Romanen.

In den Siebzigern erschienen acht Romane für die Reihe Checkpart des Kelter-Verlags. Ebenso schrieb er Romane für die Blaulicht-Serie. Unter dem Pseudonym Clint Morgan verfasste er Westernromane.

Von William Voltz wurde er 1974 für die Atlan-Serie engagiert. Auch diese Zusammenarbeit endete nach drei Romanen.

Seit 1980 schreibt er zum Thema Modellbau Bücher und Artikel in Fachzeitschriften.

Mitte bis Ende der Neunziger erschienen noch drei Perry-Rhodan-Planetenromane und der Roman Mauern der Macht in der Reihe Perry Rhodan Space Thriller.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]