Construction des Automobiles Renault en Algérie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CARAL
Construction des Automobiles Renault en Algérie S.P.A.
بناء رينو للسيارات في الجزائر شركة مساهمة
Logo
Rechtsform Société par actions
Gründung 1959
Auflösung 1969 oder 1970
Sitz Algier, Französisch-Nordafrika (1959–1962) bzw. Algerien (1962–1970)
Branche Automobilproduktion

Construction des Automobiles Renault en Algérie S.P.A. (kurz CARAL oder Caral Renault Algérie) war ein Automobil- und Nutzfahrzeughersteller des Renault-Konzerns. Der Unternehmenssitz befand sich in El-Harrach in Algier.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1959 gegründet.[2] Im Jahr 1967 fusionierte die bereits seit 1922 bestehende Vertriebsgesellschaft Société algérienne des automobiles Renault (SADAR) mit CARAL zu CARAL Renault Algérie.[2] Vor der Schließung im Juli 1970 stellte CARAL 15.000 Personenkraftwagen pro Jahr her.[3]

CARAL stellte die Modelle Renault 4, Renault 8 und Renault 16 her.[1] Im Jahr 1968 beschäftigte das Unternehmen 735 Mitarbeiter.[4] Das Unternehmen wurde 1969[1] oder 1970[2] verstaatlicht.

Erst 1986 richtete Renault wieder eine Vertretung in Algerien ein.[2] Im Jahr 2013 wurde Renault Algérie Production gegründet, das ein Jahr später die Produktion aufnahm.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Brahim Aziez: Industrie automobile en Algérie: Pas si récente qu'on le pense!, Motors Magazine vom 12. November 2014.
  2. a b c d e Renault Algerie Production: La naissance d’une industrie automobile en Algerie avec nouvelle Renault Symbol (Memento des Originals vom 7. Juni 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/media.renault.com vom 10. November 2014.
  3. Middle East Review, 1975. S. 103.
  4. Economic Review: Algeria, Morocco, 1968, S. 15.