Construction des Automobiles Renault en Algérie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CARAL
Construction des Automobiles Renault en Algérie S.P.A.
بناء رينو للسيارات في الجزائر شركة مساهمة
Logo von Renault in Algerien
Rechtsform Société par actions
Gründung 1959
Auflösung 1969 oder 1970
Sitz Algier, Französisch-Nordafrika (1959–1962) bzw. Algerien (1962-1970)
Branche Automobilproduktion

Die Construction des Automobiles Renault en Algérie S.P.A. (kurz CARAL oder Caral Renault Algérie) war ein Automobil- und Nutzfahrzeughersteller des Renault-Konzerns. Der Unternehmenssitz befand sich in El-Harrach in Algier.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1959 gegründet.[2] Im Jahr 1967 fusionierte die bereits seit 1922 bestehende Vertriebsgesellschaft Société algérienne des automobiles Renault (SADAR) mit CARAL zu CARAL Renault Algérie.[2] Vor der Schließung im Juli 1970 stellte CARAL 15.000 Personenkraftwagen pro Jahr her.[3]

CARAL stellte die Modelle Renault 4, Renault 8 und Renault 16 her.[1] Im Jahr 1968 beschäftigte das Unternehmen 735 Mitarbeiter.[4] Das Unternehmen wurde 1969[1] oder 1970[2] verstaatlicht.

Erst 1986 richtete Renault wieder eine Vertretung in Algerien ein.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Brahim Aziez: Industrie automobile en Algérie: Pas si récente qu'on le pense!, Motors Magazine vom 12. November 2014.
  2. a b c d Renault Algerie Production: La naissance d’une industrie automobile en Algerie avec nouvelle Renault Symbol vom 10. November 2014.
  3. Middle East Review, 1975. S. 103.
  4. Economic Review: Algeria, Morocco, 1968, S. 15.