Counties Manukau Rugby Union

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Counties Manukau
Logo
Voller Name Counties Manukau
Rugby Union
Spitzname(n) Steelers
Gegründet 1955
Stadion Growers Stadium
Plätze 12.000
Präsident Adam Newman
Trainer Tana Umaga
Homepage www.steelers.co.nz
Liga ITM Cup
2010 9. Platz
Heim
Auswärts

Die Counties Manukau Rugby Union (CMRU) ist der Rugby-Union-Provinzverband des ehemaligen Franklin District südlich von Auckland auf der Nordinsel Neuseelands. Die Auswahlmannschaft des Verbandes in der nationalen Meisterschaft ITM Cup wird Steelers genannt, sie trägt ihre Heimspiele im Growers Stadium in Pukekohe aus.

Der Verband entstand 1955, als die Vereine der südlichen Vororte Aucklands sich von der Auckland Rugby Football Union trennten. Spieler von Counties Manukau sind berechtigt, in der internationalen Liga Super Rugby zu spielen und werden von den Chiefs aufgeboten (1995 bis 1998 von den Blues). Dem Verband sind 18 Vereine angeschlossen.

Bekannte ehemalige und aktuelle Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angeschlossene Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ardmore Marist RFC
  • Beachlands Maraetai RFC
  • Bombay RFC
  • Drury RFC
  • Karaka RFC
  • Manurewa RFC
  • Maramarua RFC
  • Onewhero RFC
  • Papakura RFC
  • Patumahoe RFC
  • Pukekohe RFC
  • Puni RFC
  • Te Kauwhata RFC
  • Te Kohanga RFC
  • Tuakau RFC
  • Waiuku RFC
  • Weymouth RFC
  • Wesley RFC

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]