Crast’ Agüzza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crast’ Agüzza
Crast' Agüzza

Crast' Agüzza

Höhe 3'854 m ü. M.
Lage Grenze Kanton Graubünden / Provinz Sondrio
Gebirge Berninagruppe
Koordinaten, (CH) 46° 22′ 13″ N, 9° 55′ 1″ O (790674 / 138455)Koordinaten: 46° 22′ 13″ N, 9° 55′ 1″ O; CH1903: 790674 / 138455
Crast’ Agüzza (Graubünden)
Crast’ Agüzza
Erstbesteigung 17. Juli 1865 durch Johann Jakob Weilenmann, Joseph Anton Specht und die beiden Bergführer Franz Pöll und Jakob Pfitschner.

Der Crast' Agüzza ( [ˌkraʃtɐˈdʑytsɐ]?/i, rätoromanisch im Idiom Puter für scharfe Kante, früher auch Cresta güzza genannt) ist ein 3854 Meter hoher Berg in der Berninagruppe an der italienisch-schweizerischen Grenze.

Die Erstbesteigung erfolgte am 17. Juli 1865 durch Johann Jakob Weilenmann, Joseph Anton Specht und die beiden Bergführer Franz Pöll und Jakob Pfitschner von der Alp Misaun aus.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. J. J. Weilenmann in: Jahrbuch des Schweizer Alpenclub, Fünfter Jahrgang, Bern 1868–1869, S. 91 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Crast' Agüzza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien