CubeBug-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CubeBug-1
Typ: Technologieerprobung
Land: ArgentinienArgentinien Argentinien
Betreiber: INVAP
COSPAR-ID: 2013-018D[1]
Missionsdaten
Masse: 2 kg
Größe: 10 cm × 10 cm × 20 cm
Start: 26. April 2013, 4:13 Uhr UTC
Startplatz: Kosmodrom Jiuquan, LC 43
Trägerrakete: Langer Marsch 2D
Status: im Orbit
Bahndaten[2]
Umlaufzeit: 97,2 min
Bahnneigung: 98°
Apogäumshöhe 638 km
Perigäumshöhe 617 km

CubeBug-1 (auch Capitán Beto) ist ein argentinischer Amateurfunksatellit und ehemaliger Technologieerprobungssatellit.[1][3]

Aufbau und Nutzlast[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei CubeBug-1 handelt es sich um einen Cubesat der Größe 2U.[3] Er diente der Erforschung und Entwicklung eines neuen Designs für Cubesats. Hauptnutzlast sind ein ARM-basierter Einplatinencomputer, eine Miniatur-Reaktionsrad und eine Digitalkamera mit niedriger Auflösung. Alle Komponenten sind handelsübliche Standardbaugruppen (COTS). Die Software des Satelliten wurde als Open Source Projekte veröffentlicht. Geplant war auch eine Veröffentlichung des Hardwardesigns als Open Hardware.[1]

Der Satellit hat das Rufzeichen LU1VZ-11 und sendet auf 437,445 MHz in der Betriebsart AX.25.

Missionsverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CubeBug-1 wurde am 26. April 2013 zusammen mit Gaofen 1 sowie den Sekundärnutzlasten TurkSat-3USat und NEE-01 Pegaso am mit einer Langer Marsch 2D vom Kosmodrom Jiuquan ins All gestartet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Cubebug 1 im NSSDCA Master Catalog, abgerufen am 25. Juli 2014 (englisch).
  2. Space-Track.Org. Abgerufen am 16. Juni 2019.
  3. a b Gunter Krebs: CubeBug 1. 26. April 2013, abgerufen am 7. Mai 2013.