Cuvette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Region Cuvette, für das Laborgerät siehe Küvette.
Cuvette
Angola (Cabinda) Kamerun Äquatorialguinea Gabun Zentralafrikanische Republik Demokratische Republik Kongo Likouala Sangha (Kongo) Cuvette-Ouest Cuvette Plateaux (Kongo) Brazzaville (mutmaßliche Grenzen) Pointe-Noire (mutmaßliche Grenzen) Kouilou Bouenza Niari (Kongo) Pool (Kongo) LékoumouCuvette
Über dieses Bild
Basisdaten
Hauptstadt: Owando
Fläche: 46.060 km²
Einwohner: 178.392 (Berechnung, 2005)
Bevölkerungsdichte: 3,87 Einw./km² (Berechnung, 2005)
ISO 3166-2: CG-8

Cuvette ist ein Departement der Republik Kongo mit der Hauptstadt Owando.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Departement liegt in der Mitte des Landes und grenzt im Norden an das Departement Sangha, im Nordosten an das Departement Likouala, im Südosten an die Demokratische Republik Kongo, im Süden an das Departement Plateaux, im Südwesten an Gabun und im Nordwesten an das Departement Cuvette-Ouest.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1995 wurde der westliche Teil der Region als neue Region Cuvette-Ouest (Westcuvette) abgetrennt. Seit 2002 haben beide die Bezeichnung "Departement".