DEL All-Star Game

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das DEL All-Star Game ist ein Freundschaftsspiel in der deutschen Eishockeyliga DEL, das jeweils kurz vor Beginn der Play-Offs stattfindet und in dem die Starspieler der Liga in zwei Mannschaften gegeneinander antreten.

Seit Einführung des All-Star Game in der höchsten deutschen Eishockeyliga 1998 war es Brauch, dass ein All-Star-Team aus der DEL auf die deutsche Nationalmannschaft traf, seit der Saison 2006/07 wurde das Format jedoch geändert, sodass am 3. Februar 2007 zum ersten Mal eine DEL-Europa-Auswahl gegen ein Team nordamerikanischer Profis aus der DEL aufeinander traf. Am 2. Februar 2008 war der Spielort die Heimspielstätte der Dresdner Eislöwen, die Freiberger Arena auf der Magdeburger Straße.

Teil des Showprogramms ist jedes Jahr, ähnlich wie beim Vorbild aus der NHL, eine Skills Competition, ein Wettbewerb, bei dem unter anderem der härteste Schlagschuss, der schnellste Skater oder die beste Dribbelstaffel ermittelt wird.

Die Spieler für die jeweiligen Teams werden dabei jedes Jahr im Voraus von Sportjournalisten nominiert und können dann von den Eishockeyfans auf der Homepage der DEL in die Teams gewählt werden.

Idee[Bearbeiten]

Nachdem bereits im Jahre 1979 die Idee eines All-Star Games nach amerikanischem Vorbild unter Redakteuren der Zeitschrift Eishockey-Magazin aufgekommen war und damals sowie in den 1980er Jahren mehrere Auswahlspiele von Bundesliga-Teams gegen die deutsche Nationalmannschaft stattfanden, wurde diese Idee im Jahr 1998 von den DEL-Funktionären wiederaufgegriffen. Man erhoffte sich von dem Spiel einen ähnlich großen Erfolg wie die All-Star Begegnungen in den USA seit mehr als 60 Jahren erzielen konnten. Zu Beginn der Saison 1998/99 einigte man sich schließlich auf Frankfurt als Austragungsort der ersten All-Star Begegnung seit Gründung der DEL 1994.

Zur Saison 2001/02 wurde die Tradition eingeführt, das All-Star Spiel zu Beginn eines Jahres auszutragen anstatt wie zuvor zu Beginn einer neuen Saison. Dies hatte zur Folge, dass das Spiel in dieser Serie erst 2002 ausgetragen wurde und es somit 2001 kein DEL All-Star Game gab.

Bisherige Spiele[Bearbeiten]

Jahr Spielort Team 1 Team 2 Ergebnis Wertvollste(r) Spieler
1998 Frankfurt am Main Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 2:3  
1999 Berlin Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 3:6  
2000 Düsseldorf Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 4:1  
2002 München Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 5:7  
2003 Köln Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 4:6 Dwayne Norris (DEL All-Star Team)
2004 Ingolstadt Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 3:8  
2005 Hamburg Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 7:9 Michael Hackert (GER)
2006 Krefeld Deutsche Eishockey Liga Logo 2001.svg DEL All-Star Team Flag of Germany.svg Team Deutschland 3:5  
2007 Mannheim Flag of Europe.svg DEL Europa-Team Flags of Canada and the United States.svg DEL Nordamerika-Team 10:12 Eduard Lewandowski (Europa)
Brad Smyth (Nordamerika)
2008 Dresden Flag of Europe.svg DEL Europa-Team Flags of Canada and the United States.svg DEL Nordamerika-Team 14:16 Michal Mařík (Europa)
Ryan Ramsay (Nordamerika)
2009 Berlin Flag of Europe.svg DEL Europa-Team Flags of Canada and the United States.svg DEL Nordamerika-Team 8:9 Herberts Vasiljevs (Europa)
Steve Walker (Nordamerika)

Weblinks[Bearbeiten]