Dagmar Kekulé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dagmar Kekulé (* 1938, auch Dagmar Kekulé-Urchs) ist eine deutsche Autorin von Drehbüchern, Thrillern und Jugendbüchern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dagmar Kekulé hat auch als Erzieherin und als Schauspielerin gearbeitet und Kurzfilme gedreht. Sie hat mit dem Filmer Wolfgang Urchs einen Sohn: Alexander S. Kekulé. Seit 1968 war sie bis zu dessen Tod verheiratet mit dem Rechtsanwalt und Filmregisseur Norbert Kückelmann. Sie lebt in München.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1978 erhielt sie für ihre Erstveröffentlichung Ich bin eine Wolke den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugendbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ich bin eine Wolke (1978)
  • Die kalte Sophie (ro ro ro Nr. 371, 1984)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]