Dairy Farmers of America

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dairy Farmers of America
Rechtsform Inc.
Gründung 1998
Sitz Kansas City, Missouri, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Rick Smith (President und CEO)
Mitarbeiterzahl 5.000
Umsatz 13,8 Mrd. US-Dollar
Branche Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion
Website http://www.dfamilk.com/
Stand: 2015

Dairy Farmers of America (DFA) ist das größte milchverarbeitende und -vermarktende Unternehmen in den Vereinigten Staaten und eines der fünf größten der Welt.

Eigentümer des Unternehmens mit Hauptsitz in Kansas City im Bundesstaat Missouri sind heute sieben Regionalgenossenschaften. Dem Zusammenschluss von zunächst vier Genossenschaften im Jahr 1998 haben sich später weitere angeschlossen, darunter 2014 Oakhurst Dairy. Im Lauf der Jahre wurden zudem mehrere Molkereiunternehmen übernommen.

Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die über 14.000 Mitglieder der beteiligten Genossenschaften halten auf 9.000 Farmen etwa 1,8 Millionen Kühe. Die DFA-Farmen produzieren selbst jährlich etwa 20 Milliarden Liter Milch, über DFA vermarktet werden insgesamt 30 Milliarden Liter. Dies entspricht etwa 30 % der gesamten Milchproduktion der Vereinigten Staaten.

Hergestellt werden außer Milch auch Milchpulver, Zutaten zur Verwendung in der Lebensmittelindustrie, Butter, Käse, Eiskrem und andere Milchprodukte, die unter verschiedenen eigenen und Handelsmarken vertrieben werden.

Im Jahr 2015 erzielte DFA mit rund 5.000 Mitarbeitern und rund 40 Produktionsstätten einen milchbezogenen Umsatz von 13,8 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 12,4 Milliarden Euro).[1][2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rabobank: Müller überholt DMK im Top 20 Ranking, 2. August 2016
  2. Nestlé ‘still the world’s largest dairy company’, Rabobank says