Dancefloor Destruction Crew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dancefloor Destruction Crew – DDC
Allgemeine Informationen
Genre(s) Breakdance Entertainment Shows
Gründung 1999
Website www.ddc-breakdance.de

Die Dancefloor Destruction Crew (DDC) ist eine Breakdance-Showgruppe aus Schweinfurt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppe wurde 1999 in der Nähe von Schweinfurt gegründet. Damals bestand die DDC aus vier Tänzern. Die erste Trainings Location war das Schweinfurter Jugendhaus, welches nach einer angeblichen Beschädigung des Bodens verlassen werden musste. Daher der Name Dancefloor Destruction Crew, zu Deutsch „Tanzboden-Zerstörungs-Gruppe“.

DDC mit Breakdance in Lederhosen

Angefangen hat die Gruppe mit kleinen Auftritten und der Teilnahme an „Battles“. 2003 vertrat die DDC die Bundesrepublik bei der „Weltgymnastrada“ in Lissabon, vier Jahre später folgte der erste Weltmeistertitel. Im Jahr 2010 schaffte es die DDC bis ins Halbfinale bei RTLDas Supertalent“.

Heute besteht die DDC aus überwiegend hauptberuflichen Tänzern, die im deutschsprachigen Raum und zunehmend auch international Shows tanzen. Im Jahr 2012 gewannen die DDC-Breakdancer den TAF Deutschen Breakdance Meistertitel, den IDO Europameistertitel und zum zweiten Mal den IDO-Weltmeistertitel. Im gleichen Jahr wurde mit „Weg der Elemente“ ein erstes eigenes abendfüllendes Theaterprojekt realisiert.

Ein Jahr später verbindet die DDC gemeinsam mit dem Berliner Regisseur und Echo-Preisträger Christoph Hagel klassische Musik mit Breakdance in ihrem Theaterstück „Breakin’ Mozart – Klassik meets Breakdance“. Eine Produktion, die seitdem mehr als 190 mal im Berliner „Wintergarten Varieté“ gespielt und in zahlreichen weiteren Städten aufgeführt wurde. Ebenfalls 2013 wurde die Gruppe mit ihrer Show „Swinging Breakdance“ mit dem „Golden Colibri“ als „Europa’s beste Tanzshow“ ausgezeichnet. Parallel dazu wurde mit der Firmengründung der „DDC Entertainment GmbH & Co. KG“ ein großer Schritt in die Selbständigkeit getan. Das Unternehmen ist in vier Sparten geteilt: DDC Breakdance – DDC Produktion – DDC Workshops – DDC Agentur.

2013 erreichte die DDC in der ersten Staffel von Got to Dance Germany das Finale. Es folgten Auftritte bei der Weihnachtsfeier des FC Bayern München oder bei „Klein gegen Groß – Das Duell“ in der ARD. Anfang 2014 folgte im Zeitraum vom 20. Februar bis zum 8. Juni 2014 mit den ersten 100 Vorstellungen von „Breakin’ Mozart“ im Berliner Wintergarten Varieté das erste Langzeit Engagement für die DDC. Mit der Idee „Breakdance in Lederhosen“ entwickelte die Gruppe eine neue Show und etabliert damit den Gedanken des Crossover als Markenzeichen der DDC. Diese Show öffnete die Türen in die Volksmusik und Schlagerwelt. Am 25. Oktober 2014 war die DDC zum ersten Mal zu Gast bei Florian Silbereisen in seiner Sendung „20 Jahre Feste – Das Fest zum Jubiläum“.

2015 wurde die DDC mit der Show „Breakin’ Mozart“ erneut ins Berliner Wintergarten-Varieté für weitere 90 Vorstellungen eingeladen, und es folgte der internationale Durchbruch. So war die DDC als Showact beim Finale der Formula E Rennserie in London, präsentierte Breakin’ Mozart auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt auf dem „Mein Schiff 3“ und eröffnete die „Bayerische Woche“ im Deutschen Pavillon auf der Expo in Mailand. Vom 25. September bis zum 8. Oktober war die DDC dann beim „15. Wuqiao International Circus Festival“ in China eingeladen, um dort Deutschland zu vertreten. Hier erhielt die DDC einen „Special Price für Excellent Performance“.

Im Januar 2016 war die DDC beim „Feuerwerk der Turnkunst“ auf Tour zu sehen und bespielte vor insgesamt über 220.000 Zuschauern. Zudem war die DDC-Breakdancer zusammen mit Florian Silbereisen neben weiteren Stars wie Vanessa MaiWolkenfrei, DJ Ötzi, Ross Antony, Feuerherz & Michelle bei der Tour „Das Beste der Feste – die größten Schlager-Hits aller Zeiten“ auf der Bühne. Beim Internationalen Circusfestival YOUNG STAGE im Mai 2016 in Basel gewannen die DDC Breakdancer den Publikumspreis und den Sonderpreis des Circus Roncalli. Im September folgte die zweite gemeinsame Show der DDC mit Christoph Hagel. Dieses Mal brachten sie im Auftrag der Stadt Schweinfurt für den Schweinfurter Nachsommer die Musik von Richard Wagner mit Breakdance zusammen. Die Show bekam den Titel "Fuck You Wagner!" und wurde fünfmal in Schweinfurt aufgeführt. Im Oktober war die DDC dann auch zusammen mit Klubbb3 bei der neuen großen TV-Show "Schlagerbooom" von Florian Silbereisen in der ARD zu sehen.

Im Dezember und um den Jahreswechsel herum wurde die Show "Breakin' Mozart" noch mehrmals in verschiedenen deutschen Städten gespielt. Zudem war die DDC ab dem 20. Dezember 2016 18 Wochen lang jeden Mittwochabend bei der "Adventure Night" in Serfaus vertreten und trat in über 2000 Meter Höhe auf. Von März bis Mai war die DDC erneut mit Florian Silbereisen auf Deutschlandtournee. Ende Mai wurde die neue Talentshow "It's Showtime – Das Battle der Besten" auf Sat1 ausgestrahlt. Hier gewann die DDC mit ihrer Show "Breakdance in Lederhosen" die dritte Folge. Anfang Juni waren die DDC-Breakdancer auf der MS Europa 2 zu Gast und präsentierten zwei neue Shows. Breakin' Mozart wurde im Jahr 2017 sechsmal im Prinzregententheater in München und sechsmal im Stadttheater Fürth aufgeführt. Zudem hatte die Show Premiere in Griechenland in Athen und Thessaloniki.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dancefloor Destruction Crew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien