De'Teri Mayes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
De'Teri Mayes
De'Teri Mayes bei der Meisterschaftsfeier 2007 in Gmunden
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 5. August 1974
Größe: 1,89 m
Position: Shooting Guard
Nationalität: OsterreichÖsterreich Österreich
(Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten)
Gewonnene Titel
Meister: 2005, 2006, 2007, 2010
Cup: 2003, 2004 +MVP, 2008 +MVP
Supercup: 2004, 2005 +MVP,
2006 + player of the game,
2007
Persönliche Auszeichnungen
Saison-MVP 02/03, 03/04, 05/06, 06/07, 09/10
Finals-MVP 06/07, 09/10
All Star Games 2001, 2003–2006
Europacup- u. EM-Teilnahmen
ULEB Cup: 2007/08 (5S-7N)
FIBA EuroCup: 2005/06 (0S-6N)
EM-Qualifikation 2005 (Division B) (5S-3N)

De'Teri Jabbar Mayes (* 5. August 1974) ist ein ehemaliger US-amerikanisch-österreichischer Basketballspieler. Mit seinen 1,89 m spielte er auf der Position des Shooting Guards.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor er nach Österreich kam, spielte er zuerst am Wallace State Community College, wechselte dann aber nach zwei Saisons zur Murray State University. In seinem letzten Jahr in den Vereinigten Staaten erzielte er im Schnitt 21,5 Punkte pro Spiel. Von 1999 bis 2011 spielte er für die Gmunden Swans in der Bundesliga. In den Saisons 02/03, 03/04, 05/06, 06/07 sowie 09/10 wurde er zum wichtigsten Spieler (Most Valuable Player) der österreichischen Basketball-Bundesliga gewählt. Dazu kamen noch 2006/07 und 2009/10 die MVP-Titel der Finalserie. Nachdem der Vertrag für die Saison 2011/12 in Gmunden nicht verlängert wurde, wechselte er zu den Kapfenberg Bulls, wo er einen Zwei-Jahres-Vertrag erhielt. 2013 beendete er seine Laufbahn.

Österreichisches Nationalteam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gebürtige US-Amerikaner spielte bei der EM-Qualifikation 2005 (Division B) im österreichischen Nationalteam. Mit 18,9 Punkten war er vor Bernd Volcic (13,5 P.) der Topscorer des Teams. Seine Wurfquote aus dem Feld betrug 61 %, von 35 Freiwürfen konnte er 30 verwandeln (86 %). Im Rückrundenspiel gegen Albanien konnte er seine Bestleistung mit 30 erzielten Punkten erreichen. Nachdem der 1. Platz in der Gruppe C erreicht wurde, musste das Team in der Relegation um den Aufstieg in die Division A gegen Mazedonien 2 Niederlagen einstecken.

Bewerb Spiele Min./Sp. Punkte P./Sp. Reb./Sp. Ass./Sp.
EM-Qualifikation 2005
(Division B)
8 30.8 151 18.9 2.6 1.3

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Jahre Verein Land
1994/95 – 1995/96 2 Wallace State Community College Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1996/97 – 1997/98 2 Murray State University Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1999/2000–2010/2011 12 Allianz Swans Gmunden OsterreichÖsterreich Österreich
2011/2012–2012/2013 2 Kapfenberg Bulls OsterreichÖsterreich Österreich