Deaf to Our Prayers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deaf to Our Prayers
Studioalbum von Heaven Shall Burn

Veröffent-
lichung(en)

26. August 2006

Label(s) Century Media

Format(e)

CD, MP3-Download

Genre(s)

Melodic Death Metal, Deathcore

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

47:47

Besetzung

Produktion

Alexander Dietz

Studio(s)

Rape of Harmonies Studios, Deutschland

Chronologie
Antigone
(2004)
Deaf to Our Prayers Iconoclast
(2008)
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler

Deaf to Our Prayers ist das vierte Studioalbum der deutschen Metalcore-Band Heaven Shall Burn. Es ist der Nachfolger des 2004 erschienenen Albums Antigone und wurde von Century Media Records im August 2006 veröffentlicht.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album wurde erstmals im Juni 2006 angekündigt. Der Titel Deaf to Our Prayers wurde in Anlehnung an das Gedicht Die schlesischen Weber von Heinrich Heine gewählt.[1] Als weitere Inspirationsquelle nannte die Band das Stück Die Weber von Gerhart Hauptmann.[2] Musikalisch sollte das Album aggressiver werden als der Vorgänger Antigone.[3]

Die Aufnahmen erfolgten im Thüringer Studio Rape Of Harmonies. Die Abmischung geschah in den Hansen Studios in Dänemark.[4]

Ende Juli veröffentlichte die Band das Lied Stay the Course via Internet.[2] Am 10. August folgte Counterweight.[5]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang November 2006 erschien ein Musikvideo zum Lied Counterweight.[6]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Stücke wurden, soweit nicht anders angegeben, von Heaven Shall Burn geschrieben und komponiert.

Deaf to our Prayers 
Nr.TitelLänge
1.Counterweight4:20
2.Trespassing the Shores of Your World5:18
3.Profane Believers3:36
4.Stay the Course3:56
5.The Final March4:06
6.Of No Avail4:57
7.Armia5:50
8.mybestfriends.com4:52
9.Biogenesis (Undo Creation)3:54
10.Dying in Silence4:20
11.The Greatest Gift of God2:42
Gesamtlänge:47:47
Deaf to our Prayers – Japanese Bonus Track 
Nr.TitelSongwriterMusikLänge
12.True BeliefParadise LostParadise Lost4:34
Gesamtlänge:52:21

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkaufszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA wurden vom Album innerhalb von zwei Wochen rund 1.000 Exemplare verkauft.[7] In Deutschland belegte das Album nach der Veröffentlichung den 65. Platz in den Verkaufscharts.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HEAVEN SHALL BURN Announce New Album Title. In: Blabbermouth.net. 10. Juni 2006, abgerufen am 8. Juli 2015 (englisch).
  2. a b HEAVEN SHALL BURN: New Song Posted Online. In: Blabbermouth.net. 27. Juli 2006, abgerufen am 8. Juli 2015 (englisch).
  3. HEAVEN SHALL BURN: 'Deaf To Our Prayers' To Arrive In August. In: Blabbermouth.net. 20. Juni 2006, abgerufen am 8. Juli 2015 (englisch).
  4. a b HEAVEN SHALL BURN's 'Deaf To Our Prayers' Enters German Chart At No. 65. In: Blabbermouth.net. 7. September 2006, abgerufen am 8. Juli 2015 (englisch).
  5. HEAVEN SHALL BURN: Another New Song Available. In: Blabbermouth.net. 10. August 2006, abgerufen am 8. Juli 2015 (englisch).
  6. HEAVEN SHALL BURN: 'Counterweight' Video Available Online. In: Blabbermouth.net. 9. November 2006, abgerufen am 8. Juli 2015 (englisch).
  7. AUDIOSLAVE, IRON MAIDEN, ALICE IN CHAINS: First-Week Sales Revealed. In: Blabbermouth.net. 13. September 2006, abgerufen am 8. Juli 2015 (englisch).