Dean O’Gorman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dean O'Gorman (2013)

Dean Lance O’Gorman (* 1. Dezember 1976 in Auckland, Neuseeland) ist ein neuseeländischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er begann im Alter von 14 Jahren mit der Schauspielerei und trat in zahlreichen neuseeländischen und australischen Produktionen auf. In den bekannten US-amerikanischen Fantasyserien Hercules und Xena – Die Kriegerprinzessin, die in Neuseeland gedreht wurden, trat er in verschiedenen Rollen auf. Auch in den Serien Farscape, Moonlight und McLeods Töchter war er bereits zu sehen. Im Jahr 2011 erhielt er eine Hauptrolle in der Fantasyserie The Almighty Johnsons. Am 1. Mai 2011 gab Regisseur Peter Jackson über Facebook bekannt, dass O’Gorman in der Verfilmung von Tolkiens Der Hobbit die Rolle des Fíli übernehmen würde.

2015 zeigte O’Gorman vor der B3 Biennale des bewegten Bildes in Frankfurt am Main in der Galerie Braubachfive eine Serie von gestellten Fotografien des Künstlers mit dem Titel No Man’s Land.[1]

Dean O’Gorman absolvierte das Rangitoto College und besitzt den schwarzen Gürtel in Karate.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inszenierte Wirklichkeit in FAZ vom 7. Oktober 2015, Seite 34