Der rätselhafte Blick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelDer rätselhafte Blick
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1918
Länge ca. 66 Minuten
Stab
Regie Johannes Guter
Drehbuch Richard Hutter
Produktion Ernst Reicher
Kamera Hans Bloch
Besetzung

Der rätselhafte Blick ist ein deutscher Detektivfilm aus dem Jahre 1918 der Filmreihe Stuart Webbs. Die Titelrolle spielt Ernst Reicher.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sigrid Komtess Lunden soll den Grafen Eric Thoralt heiraten. Als sie den ebenfalls anwesenden Gentlemandetektiv Stuart Webbs erblickt, fällt sie sofort in Ohnmacht, denn sie glaubt, in ihm ihren verstorbenen, früheren Geliebten zu erblicken. Noch am Hochzeitstag wird die junge Frau entführt und eine kostbare Kette gestohlen. Webbs nimmt die Spur auf, entlarvt den Schurken hinter den Vorgängen und findet die junge Komtess mitsamt ihrem entwendeten Schmuck.

Produktionsnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der rätselhafte Blick wurde im Frühwinter 1917/18 gedreht und passierte die Filmzensur im Februar 1918. Angeblich fand die Uraufführung bereits im Januar 1918 statt. Der vieraktige Film besaß eine Länge von 1361 Metern und wurde mit Jugendverbot belegt. In Österreich wurde der Film für den 16. August 1918 angekündigt. Bei diesem Film handelt es sich um das 20. Stuart-Webbs-Abenteuer.

Die Bauten wurden von Manfred Noa entworfen.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Paimann’s Filmlisten ist zu lesen: „Stoff, Spiel, Photos und Szenerie sehr gut.“[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der rätselhafte Blick in Paimann’s Filmlisten (Memento des Originals vom 13. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/old.filmarchiv.at