Deutscher Rock & Pop Musikerverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutscher Rock & Pop Musikerverband e. V.
(DRMV)
Zweck: Interessenvertretung für den Bereich der Rock- und Popmusik
Vorsitz: Ole Seelenmeyer
Gründungsdatum: 1983
Mitgliederzahl: 20.000–40.000
Sitz: Lüneburg
Website: http://www.musiker-online.com/deutscher-rock-pop-musikerverband-e-v/

Der Deutsche Rock & Pop Musikerverband e. V. (DRMV) mit Sitz in Lüneburg ist ein Dachverband für Musikgruppen, Musiker, Komponisten, Texter, Musikjournalisten, Musikproduzenten, Tonstudios, Independent-Labels, Verlage und andere Berufsgruppen aus dem Bereich der Rock- und Popmusik. Er vergibt jährlich die Deutschen Rock & Pop Preise.

Geschichte und Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der DRMV wurde 1983 gegründet und vertritt etwa 20.000–40.000[1][2] Rock- und Popmusiker sowie Independent-Labels in Deutschland.

Zu den Zielen des DRMV gehören die kulturelle Anerkennung der Rock- und Popmusik und die Förderung der Rock- und Popkultur in verschiedenen musikstilistischen Bereichen. Den Mitgliedern steht eine umfangreiche Datenbank mit Adressen aus dem Musikgeschäft zur Verfügung. Ein weiteres wichtiges Tätigkeitsfeld des DRMV ist die rechtliche und fachliche Beratung seiner Mitglieder. Der DRMV kritisiert die Verteilung der durch die GEMA vereinnahmten Tantiemen an die Komponisten. Nach der Meinung des Vorsitzenden Ole Seelenmeyer werden Rock- und Popmusiker als Urheber dabei erheblich benachteiligt.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Organe des Vereins sind der Vorstand und das Kuratorium, in dem Größen der Musikbranche vertreten sind, welche den Vorstand beraten. Sprecher des Vorstands und Geschäftsführer ist Ole Seelenmeyer. Außerdem gibt der Partnerverein Kulturelles Jugendbildungswerk e. V. seit 1982 alle drei Monate die Zeitschrift Musiker Magazin und in unregelmäßigen Abständen das Musik & Medienbuch heraus.

Der Verband ist einbezogen in die Deutsche Popstiftung und mit ihr personell verschränkt. Diese fördert die musikalische Jugend in Deutschland im Bereich der Rock- und Popmusik. Im Vorstand der Stiftung sitzen Andreas Beyer, Bernd Jöstingmeier, Manfred Augustin, Markus Roscher-Meinel und der Vorsitzende Ole Seelenmeyer.

Stiftungskuratoren sind unter dem Vorsitz von Edgar Weiler Gunther Emmerlich, Lisa Fitz, Günter Gerhardt, Gilbert Gornig, Dieter Thomas Heck, Detlef Horn, Dieter Hertrampf, Jean-Jacques Kravetz, Walter Krämer, Claudia Kunkel, Heinz Rudolf Kunze, Julia Neigel, Nicole, Mario Ohoven, Peter Orloff, Rudolf Schenker, Erich Schulze, Ralph Siegel, Steffi Stephan und Juliane Werding.

Deutscher Rock & Pop Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der DRMV vergibt seit 1983 jährlich den Deutschen Rock & Pop Preis an Bands, Solosänger und in 18 weiteren Feldern. Durch viele Sonderauszeichnungs-Kategoriengruppen werden jährlich 125 Preise an angemeldete Teilnehmer vergeben.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. landesmusikrat-hamburg.de
  2. miz.org
  3. Deutscher Rock+Pop Preis. In: Musiker Online. Abgerufen am 15. Januar 2017.