Deutsches Jockey-Championat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Schiergen (links, fünffacher Championjockey) mit Danedream nach dem Sieg im Prix de l’Arc de Triomphe, im Sattel Andrasch Starke, achtfacher Championjockey
Eduardo Pedroza, vierfacher Championjockey
Andreas Suborics, dreifacher Championjockey

Das Deutsche Jockey-Championat der Berufsrennreiter in Deutschland gewinnt der Jockey, der innerhalb einer Saison die meisten Siege bei Flachrennen auf deutschen Galopprennbahnen erritten hat. Die Ergebnislisten gehen bis ins Jahr 1870 zurück.

Liste der Sieger (bis 1984)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Championat der Amateurrennreiter
  • Championat der Amateurrennreiterinnen
  • Championat (Hindernisrennen)

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Auszeichnung wird landesspezifisch auch in den übrigen Ländern vergeben, in denen Pferderennen stattfinden.

Weitere anerkannte Championate sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zwei Jockey-Champions 2017! german-racing.com
  2. Das Deutsche Jockey Championat 2017
  3. 2015 endet mit zwei Jockey-Champions german-racing.com
  4. Die erfolgreichsten Berufsrennreiter im Jahr 2014
  5. Dzubasz und Starke: Turf-Champion 2012@1@2Vorlage:Toter Link/www.european-news-agency.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Horst-Peter Nauen, 31. Dezember 2012