Dezentralisierte Autonome Organisation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als dezentralisierte autonome Organisation (DAO), manchmal auch als dezentralisierte autonome Korporation (DAC), wird eine Organisation genannt, die durch ein transparentes Computerprogramm codiert wird. Das Programm wird weder von Aktionären gesteuert noch von einer Zentralregierung beeinflusst.[1][2] Die Aufzeichnung der Finanztransaktion und die Programmregeln einer DAO werden auf einer Blockchain aufrechterhalten.[3][4] Der genaue rechtliche Status dieser Art von Unternehmensorganisation ist unklar.

Ein bekanntes Beispiel für die Finanzierung von Risikokapital war The DAO, das im Juni 2016 mit Crowdfunding in Höhe von 150 Millionen US-Dollar startete und sofort von 50 Millionen US-Dollar an Kryptowährung[5] gehackt wurde. Dieser Hack wurde in den folgenden Wochen rückgängig gemacht und das Geld über hard fork der Ethereum-Blockchain wiederhergestellt. Die dezentrale Rettung wurde durch eine Mehrheitswahl der Ethereum-Gemeinschaft ermöglicht.[6]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dezentralisierte autonome Organisationen[7] zeichnen sich durch den Einsatz der Blockchain-Technologie aus. Sie stellen ein sicheres digitales Hauptbuch (digital ledger) zur Verfolgung finanzieller Interaktionen über das Internet bereit. Das ist gegen Fälschungen durch vertrauenswürdige Zeitstempel und die Verbreitung einer verteilten Datenbank geschützt. Dieser Ansatz beseitigt die Notwendigkeit, eine gegenseitig akzeptable vertrauenswürdige dritte Partei in eine finanzielle Transaktion einzubeziehen, wodurch die Transaktion vereinfacht wird.

Die Kosten einer blockchain-fähigen Transaktion und der damit verbundenen Datenmeldung können im Wesentlichen durch die Eliminierung sowohl der vertrauenswürdigen dritten Partei als auch der Notwendigkeit einer wiederholten Aufzeichnung vom Austauschen der Verträge in unterschiedlichen Datensätzen ausgeglichen werden. Zum Beispiel könnten die Blockchain-Daten im Prinzip und wenn regulatorische Strukturen dies erlauben, öffentliche Dokumente wie Urkunden und Titel ersetzen. Theoretisch ermöglicht ein Blockchain-Ansatz mehreren Nutzern von Cloud Computing (Datenwolken), über Smart Contract eine lose gekoppelte Zusammenarbeit einzugehen.

Daniel Larimer schlug am 7. September 2013 in einem veröffentlichten Artikel das Konzept einer "dezentralisierten organisierten Firma" vor.[8]

Vitalik Buterin schlug vor, dass es nach dem Start einer DAO organisiert sein könnte, ohne menschliche Interaktivität eines Managers zu funktionieren, vorausgesetzt, die intelligenten Verträge werden von einer Turing-Vollständigkeit unterstützt. Ethereum, das auf einer Blockchain aufbaut und im Jahr 2015 auf den Markt gebracht wurde, erfüllt diesen Standard und ermöglicht somit DAOs. Dezentralisierte autonome Organisationen zielen darauf ab, offene Plattformen zu sein, in denen Individuen ihre Identität und ihre persönlichen Daten kontrollieren.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DAOs führen zu dezentraler Wirtschaft. Tokens ermöglichen Beiträge zu kollektiven Arbeiten, Micropayments und Tracking-Metriken, um algorithmische Messungen des Beitragsnutzens zu ermöglichen.

Die erste DAO war Dash.[9][10] Andere sind The DAO, Digix[11] oder Infinity Economics.[12]

Produkte und Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blockchain erleichtert Lösungen auf Basis von Hyperledger-Framework in den Bereichen Rechnungswesen, Lieferketten, Gesundheitswesen, Spiele, menschliche Identität, Finanzen, medizinisches Marihuana und andere Industrien.[13]

Probleme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es kann für eine DAO schwierig sein, einen Anwalt zu behalten oder einen schriftlichen Vertrag abzuschließen. Niemand in der Firma ist daran interessiert, ihren Namen in Vereinbarungen einzutragen.

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Beteiligung von Aktionären an DAOs kann problematisch sein. Zum Beispiel hat BitShares einen Mangel an Wahlbeteiligung gesehen, weil es Zeit und Energie kostet, Vorschläge zu prüfen.

Gesetzliche Haftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der genaue rechtliche Status dieser Art von Unternehmensorganisation ist unklar. Einige ähnliche Ansätze wurden von der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission als illegale Angebote nicht registrierter Wertpapiere angesehen. Obwohl unklar, kann eine DAO funktionell eine Körperschaft ohne rechtlichen Status sein: also eine allgemeine Partnerschaft. Dies bedeutet eine potenziell unbeschränkte Haftung für die Teilnehmer, selbst wenn der Smart-Contract-Code oder die Förderer der DAO etwas anderes sagen. Bekannte Teilnehmer oder Teilnehmer, die zwischen DAO und regulierten Finanzsystemen verbunden sind, können für die Durchsetzung von Rechtsvorschriften oder zivilrechtliche Maßnahmen ins Visier genommen werden.

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Code eines bestimmten DAO wird schwer zu ändern sein, sobald das System in Betrieb ist. Dazu gehören Bug-Fixes, die im zentralen Code sonst trivial wären. Korrekturen für eine DAO würden die Erstellung eines neuen Codes und die Zustimmung zur Migration aller Fonds erfordern. Obwohl der Code für alle sichtbar ist, ist er schwer zu reparieren und lässt somit bekannte Sicherheitslücken offen für Ausbeutung, es sei denn, ein Moratorium wird aufgerufen, um Fehlerbehebungen zu ermöglichen.

Im Jahr 2016 stellte eine spezielle DAO, "The DAO", einen Rekord für die bisher grösste Crowdfunding-Kampagne auf. Die Forscher wiesen auf mehrere Probleme im Code des DAO hin. Das operative Verfahren für die DAO ermöglichte es den Anlegern, jedes Geld, das noch nicht für ein Projekt gebunden war, nach Belieben zurückzuziehen. Die Mittel konnten somit schnell aufgebraucht werden.

Obwohl Maßnahmen zur Verhinderung von Glücksspielen die Stimmabgabe von Aktionären zum Erhalt von Investitionen verhinderten, gab es eine "Anzahl von Sicherheitslücken". Diese ermöglichten Mitte Juni 2016 den Versuch eines grossen Mittelabzugs aus der DAO. Am 20. Juli 2016 kam die Ethereum-Community zu einer einvernehmlichen Entscheidung, die Ethereum-Blockchain durch hard fork zu forcieren, um den ursprünglichen Vertrag zu retten.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Narayan Prusty: Building Blockchain Projects. Packt, Birmingham, UK 27 Apr 2017, ISBN 9781787125339, S. 9.
  2. The Decentralized Autonomous Organization and Governance Issues Regulation of Financial Institutions Journal: Social Science Research Network (SSRN). 5 December 2017.
  3. Bitcoin moves beyond mere money. In: New Scientist. (newscientist.com [abgerufen am 4. Oktober 2018]).
  4. The DAO of accrue. In: The Economist. (economist.com [abgerufen am 4. Oktober 2018]).
  5. Rob Price: Digital currency Ethereum is cratering amid claims of a $50 million hack. In: Business Insider. 17. Juni 2016. Abgerufen am 17. Juni 2016.
  6. a b Hard Fork Completed (en) Ehereum Foundation. 20. Juli 2016. Abgerufen am 27. September 2018.
  7. What is a DAO? • Infinity Economics Platform. Abgerufen am 4. Oktober 2018 (amerikanisches Englisch).
  8. Over Paying for Security. In: Let's Talk Bitcoin.
  9. DASH – The First Decentralized Autonomous Organization? (en). In: Cointelegraph, 12. September 2015. 
  10. City academic makes link between cryptocurrency trading and machine learning (en). In: City, University of London, 29. Mai 2018. 
  11. R. Aitken: Digital Gold 'Done Right' With DigixDAO Crypto-Trading On OpenLedger. In: Forbes, 23. April 2016. 
  12. Home • Infinity Economics Platform (en-US)
  13. Augusta HiTech - Enterprise Blockchain Solutions. Abgerufen am 4. Oktober 2018 (englisch).