Diakonissenmutterhaus Aidlingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diakonissenmutterhaus Aidlingen
Rechtsform Eingetragener Verein
Gründung 1927
Gründer Christa von Viebahn
Sitz Aidlingen, Deutschland
Motto Gottes Wort bewegt
Schwerpunkt Diakonie und Mission
Methode Arbeit in der Gesundheits- Kranken- und Altenpflege, Verkündigung und Seelsorge, Ausbilden in Religions- und Gemeindepädagogik
Personen Regine Mohr (Oberin)
Mitglieder 228 Diakonissen
Website Diakonissenmutterhaus Aidlingen

Das Diakonissenmutterhaus Aidlingen in Aidlingen westlich von Böblingen in Baden-Württemberg ist eine Gemeinschaft von rund 230 Diakonissen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Etwa 100 davon leben direkt in Aidlingen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 18. Jahrhundert entstanden in der Region durch den schwäbischen Pietismus inspirierte kleine Bibelkreise. Ab 1921 sammelte sich um die evangelistischen Verkündigung und diakonische Tätigkeit Christa von Viebahns (1873–1955), der Tochter Georg von Viebahns, eine Gruppe Mädchen und junger Frauen, die an verschiedenen Orten um Aidlingen christliche Kinderstunden, Mädchenkreise und Bibelstunden ehrenamtlich veranstalteten.

Diakonissenmutterhaus Aidlingen

Der 13. November 1927 gilt als der Gründungstag der Schwesternschaft, in die sich viele der jungen Frauen als Diakonisse berufen wussten. Ein Versammlungssaal am Aidlinger Sonnenberg, schon vor der Gründung der Gemeinschaft erbaut, wurde zum Mutterhaus der jungen Gemeinschaft erweitert. Christa von Viebahn leitete die Gemeinschaft als Oberin bis zu ihrem Tod am 2. Januar 1955. 1964 zogen die Schwestern in das neuerbaute Mutterhaus am östlichen Ortsrand. Als Leitwort wählte die Gemeinschaft den Spruch „Errettet, um dem lebendigen und wahren Gott zu dienen und seinen Sohn vom Himmel zu erwarten.“ (1 Thess 1,9–10 Übersetzung)

Seit Dezember 2017 ist Schwester Regine Mohr Oberin der Schwesternschaft.[1]

Aufgabenbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theologisches Seminar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Anbeginn bildet das Diakonissenhaus junge Frauen in Religions- und Gemeindepädagogik aus. Das Theologische Seminar „Bibelschule Aidlingen“ bietet jungen Frauen ab 18 Jahren ein einjähriges Studium an, das biblisches Wissen vermittelt, den persönlichen Glauben fördern und zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Gemeinde motivieren soll. Seit 2017 kann dieses auch für drei, sechs oder neun Monate besucht werden. 2017 wurde zudem die dreijährige Ausbildung zur Gemeindediakonin, Religionspädagogin oder Jugendreferentin nach 44 Jahren aufgrund mangelnder Nachfrage eingestellt. Dafür wurde ein flexibles Kurzbibelschulmodell für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene bis 30 Jahren eingeführt. Interessenten können an vier Wochenenden im Jahr sowie an verschiedenen Freizeit- und Schulungsprogrammen während der Ferien teilnehmen.[2]

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seit 1949 bildet das Diakonissenmutterhaus Aidlingen junge Menschen in der Krankenpflege aus. Heute bieten die Schwestern am Klinikum Kirchheim-Nürtingen gemeinsam mit dem Landkreis Esslingen und der Württembergischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz die Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege.
  • In einer dreijährigen Ausbildung haben junge Frauen die Möglichkeit, im Diakonissenmutterhaus in Aidlingen oder im Gästehaus „Tannenhöhe“ in Villingen eine Ausbildung zur staatl. anerkannten Hauswirtschafterin zu absolvieren.

Gästehaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfingstjugendtreffen 2018

Das Diakonissenmutterhaus Aidlingen unterhält das Gästehaus Tannenhöhe in Villingen (Schwarzwald), in dem die Schwestern Ferienangebote für Erwachsene, Jugendliche und Kinder anbieten. Bis 2015 gehörte die Freizeit- und Begegnungsstätte Michelsberg in Überkingen bei Geislingen an der Steige und bis 2017 das Freizeithaus Tannfried am Titisee dazu.[3]

Weitere Aufgabenbereiche der Schwestern sind Kindergarten, Religionsunterricht, Jugend- und Gemeindearbeit, Kranken- und Altenpflege.

Besondere Veranstaltungen der Gemeinschaft sind das Pfingstjugendtreffen in Aidlingen mit jährlich mehreren Tausend Teilnehmern, die Neujahrstagung am 6. Januar in Stuttgart und die sonntäglichen Bibelstunden im Mutterhaus in Aidlingen.

Musikarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Diakonissenmutterhaus Aidlingen ist bundesweit für seine Chor- und Musicalarbeit bekannt. Verschiedene Formationen wie der Jugendchor Aidlingen[4] unter der Leitung von Gerhard Schnitter sowie der Kinderchor Aidlingen[5] unter der Leitung von Christel Schröder veröffentlichten zahlreiche Musikproduktionen bei unterschiedlichen Labels wie ERF-Verlag und SCM Hänssler. Die Texte werden hauptsächlich von Helga Winkel geschrieben und von Christel Schröder vertont.

Periodika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Diakonissenmutterhaus Aidlingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Diakonissenmutterhaus Aidlingen hat eine neue Oberin, Idea, Meldung vom 7. Dezember 2017.
  2. Aidlinger Schwestern feiern 90-jähriges Bestehen, idea.de, Meldung vom 8. Januar 2017.
  3. Gästehaus Tannfried am Titisee verkauft
  4. Jugendchor Aidlingen, dnb.de
  5. Kinderchor Aidlingen, dnb.de

Koordinaten: 48° 41′ 3,5″ N, 8° 55′ 0,7″ O