Die Bayerische

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Bayerische

Logo
Rechtsform VVaG
Gründung 1858
Sitz München-Neuperlach, Deutschland
Mitarbeiterzahl 500 (2019)
Branche Versicherungswesen
Website www.diebayerische.de

Altes Logo

Die Versicherungsgruppe Die Bayerische, ehemals Bayerische Beamten Versicherungen (BBV), ist eine in der gesamten Bundesrepublik tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in München-Neuperlach. Ihre Wurzeln reichen bis in das Jahr 1858 zurück. Muttergesellschaft ist die Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G. Die Bayerische vertreibt Lebensversicherungen, Sachversicherungen (Kraftfahrt, Haftpflicht, Rechtsschutz, Unfall) sowie Krankenzusatzversicherungen. Seit der Saison 2016/2017 ist Die Bayerische Haupt- und Trikot-Sponsor des Fußballvereines TSV 1860 München.[1]

Die Bayerische ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und Mitglied im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Unternehmensgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G. ist das Kernstück der Versicherungsgruppe sowie deren Muttergesellschaft. Unter dieser werden folgende Tochtergesellschaften im Versicherungsgeschäft geführt:

  • Bayerische Beamten Versicherung AG (Sachversicherungen)
  • Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG (Lebensversicherungs-Produkte)

Neben dem Versicherungsgeschäft wird im Konzern versicherungsnahes Geschäft betrieben, insbesondere durch die Bayerische Finanzberatungs- und Vermittlungs-GmbH, die Finanzdienstleistungen anbietet.[2] Zudem werden in der Anfang Januar 2019 gegründeten Bayerischen Digital AG (BayDit AG) nun alle digitalen Aktivitäten gebündelt, um neben Versicherungs- und Vertriebsaktivitäten auch digitale Lösungen auf dem Markt anbieten zu können.[3]

Markenzeichen der Bayerischen ist ein Löwenkopf in Blau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pensions- und Leichenverein für Oberkondukteure und Kondukteure der Königlich Bayrischen Staats-Eisenbahnen (später Sterbekasse bayerischer Staatsdiener) wurde 1858 eingerichtet. Als Rechtsvorgängerin der Bayerischen Beamten Lebensversicherung a. G. wurde 1902 die Pensions- und Sterbekasse des Bayerischen Verkehrsvereins (Bad Brückenau) gegründet. Die beiden Vereine schlossen sich 1903 zusammen.

1916 erfolgte die Umfirmierung in Bayerische Beamtenversicherungsanstalt, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Die Geschäftstätigkeit wurde 1927 auf das gesamte Gebiet des Deutschen Reichs ausgeweitet. Ab 1929 konnten sich alle Berufsgruppen versichern. Die Allgemeine Sachversicherungs-Aktiengesellschaft der Bayerischen Beamtenversicherungsanstalt wurde 1962 gegründet. 1972 erfolgte die Umfirmierung in die bis heute verwendete Bezeichnung Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G. sowie Bayerische Beamten Versicherung AG (Sachversicherung). 1987 war die Gründung der Neue Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft der BBV (seit 1988 Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG). Die BBV Krankenversicherung AG wurde 1990 gegründet. 1999 wurde Klaus Dieter Schweickert, ehemaliger Vorstandschef der Bayerischen Beamten Versicherungen (BBV), wegen Untreue und Steuerhinterziehung verhaftet.

Die BBV Krankenversicherung AG nahm 1992 ihren Geschäftsbetrieb auf. 2008 erfolgte der Verkauf der BBV Krankenversicherung an die Bayerische Beamtenkrankenkasse. 2010 begann eine Konzentration des gesamten Neugeschäfts im Bereich „Leben“ auf die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG. 2012 war die Einführung der neuen Dachmarke „Die Bayerische“. Die Bayerische wurde 2016 Hauptsponsor des TSV 1860 München. Weiterhin ist die Bayerische seit der Saison 2017/18 Premium- und offizieller Versicherungspartner des EHC Red Bull München.[4]

Organe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufsichtsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorsitzender ist seit Juli 2019 Alexander Hemmelrath.

Vorstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herbert Schneidemann: Vorsitzender des Vorstands der Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G., der BBV Holding AG und der Neuen Bayerische Beamten Lebensversicherung AG; Mitglied des Vorstands der Bayerischen Beamten Versicherung AG.
  • Martin Gräfer: Vorsitzender des Vorstands der Bayerischen Beamten Versicherung AG; Mitglied des Vorstands der Bayerischen Beamten Lebensversicherung a.G., der BBV Holding AG und der Neuen Bayerische Beamten Lebensversicherung AG.
  • Thomas Heigl: Mitglied des Vorstands der Bayerischen Beamten Lebensversicherung a.G., der BBV Holding AG, der Bayerischen Beamten Versicherung AG und der Neuen Bayerische Beamten Lebensversicherung AG.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Versicherungsgruppe die Bayerische wird Hauptsponsor beim TSV 1860 München. In: www.tsv1860.de. Abgerufen am 24. Juli 2016.
  2. "Jahresbericht 2013" - Bayerische Beamten Versicherung AG (Seite 3). Offizielle Internetseite der Bayerischen. Aufgerufen am 20. Juli 2015.
  3. Doppelspitze für die neue Bayerische Digital AG. cio.de. 1. Februar 2019. Abgerufen am 25. Februar 2019.
  4. Versicherungsgruppe die Bayerische wird Premium-Partner des EHC Red Bull München. In: presseportal.de. (presseportal.de [abgerufen am 24. Januar 2018]).