Die Bergische Krankenkasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Bergische Krankenkasse
Logo
Sozialversicherung gesetzliche Krankenversicherung
Kassenart Betriebskrankenkasse
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gründung 1. Januar 1997
Zuständigkeit Hamburg, Nordrhein-Westfalen
Sitz Solingen, Deutschland
Vorstand Sabine Stamm
Verwaltungsrat Peter Kortenbach
Rolf-Dieter Boentgen
Aufsichtsbehörde Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen
Versicherte ca. 70.000 (2011)
Geschäftsstellen 3
Mitarbeiter 125
Website www.die-bergische-kk.de

Die Bergische Krankenkasse ist eine Betriebskrankenkasse mit Sitz in Solingen.

Sie betreut in Nordrhein-Westfalen und Hamburg in je einer Geschäftsstelle in Solingen, Bergisch Gladbach und Wuppertal rund 70.000 Versicherte. Vorstand ist Sabine Stamm, alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrates sind Peter Kortenbach und Rolf-Dieter Boentgen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entstanden ist die Krankenkasse am 1. Januar 1997 unter dem Namen BKK Bergisch Land durch den Zusammenschluss der Solinger Betriebskrankenkassen der Unternehmen Kortenbach & Rauh und Rasspe GmbH. Zu dieser Zeit wurden die Arbeitnehmer direkt auf dem Betriebsgelände betreut. Vom 1. Juli 2005 bis 31. Dezember 2008 nannte sich die Kasse BKK Die Bergische Krankenkasse, seit 1. Januar 2009 ist der Vorsatz BKK gestrichen.

Die Krankenkasse lässt sich unter Berücksichtigung der Vorgängerkassen wie die BKK Kortenbach & Rauh auf eine Gründung um 1870 zurückführen.

Ein neues Kundenzentrum in der Bergisch Gladbacher Fußgängerzone ergänzt seit Januar 2011 die vorhandenen Kundenzentren in den Innenstädten von Solingen und Wuppertal.

Beitragssätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1. Januar 2009 werden die Beitragssätze vom Gesetzgeber einheitlich vorgegeben. Die BKK erhob bis 31. Dezember 2014 keinen einkommensunabhängigen Kassenindividueller Zusatzbeitrag. Ab dem 1. Januar 2017 erhebt sie einen einkommensabhängigen Zusatzbeitrag in Höhe von überdurchschnittlichen 1,39 Prozent des beitragspflichtigen Einkommens.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.die-bergische-kk.de/jetzt-mitglied-werden/beitraege.html