Digital World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QS-Informatik
Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)


Begründung: Kein Artikel - nur Erscheinungsweise. Relevanz scheint schon gegeben sein. --2003:C6:33CC:BF25:4108:9F10:E03D:F066 10:28, 18. Nov. 2016 (CET)

Digital World war ein Magazin rund um „Consumer Electronics“ und „Digital Living“ aus dem Münchner Verlag der International Data Group (IDG). Es wurde 2003 von Stephan Scherzer (Verlagsleitung) und Jürgen Bruckmeier (Chefredaktion) entwickelt. Das Magazin erschien erstmals zur Internationalen Funkausstellung (IFA) 2003 und Mitte 2007 zum letzten Mal. Von „Digital World“ gab es zahlreiche Ableger in vielen Ländern der Welt: 2004 in den USA, 2005 in Japan, dann in Frankreich, in der Schweiz und in Osteuropa. Auch diese Ausgaben wurden eingestellt. Digital World wurde anfangs als Website bei IDG Deutschland weiter geführt, später als Digital-Lifestyle-Rubrik in die Website der PC-Welt eingegliedert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]