Direktor beim Deutschen Bundestag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Direktor beim Deutschen Bundestag ist Vorgesetzter aller Bediensteten der Bundestagsverwaltung und leitet die gesamte Parlamentsverwaltung.

Horst Risse Harro Semmler Hans-Joachim Stelzl Wolfgang Zeh Peter Eickenboom Rudolf Kabel Joseph Bücker Helmut Schellknecht Hans Troßmann

Der Präsident des Deutschen Bundestages ist Repräsentant der Volksvertretung, aber zugleich auch Chef der beim Deutschen Bundestag zur Unterstützung seiner Arbeit eingerichteten Verwaltung, einer obersten Bundesbehörde. Der Präsident bestimmt die Grundsätze für die Durchführung der Verwaltungsgeschäfte. Im parlamentarischen Bereich wird er von einem Vizepräsidenten vertreten. Als – alleiniger – Vertreter für die Bundestagsverwaltung vertritt den Präsidenten der höchste Parlamentsbeamte, der Direktor beim Deutschen Bundestag. Dieser führt nach wiederholten Anläufen in den 1960er, 1970er und 1990er Jahren seit dem 1. Januar 2008 die Amtsbezeichnung Staatssekretär. Der Direktor trägt dem Präsidenten gegenüber die Verantwortung für die Verwaltungsgeschäfte. Im parlamentarischen Bereich ist der Direktor nur Berater des Präsidenten. Der Direktor bereitet die Sitzungen des Präsidiums, des Ältestenrates und des Plenums vor. Besonders wird die Funktion des Direktors dadurch unterstrichen, dass er bei Plenarsitzungen in parlaments- und geschäftsordnungsrechtlichen Fragen dem amtierenden Präsidenten beratend zur Seite steht. Der Direktor war bis zu seiner Ernennung zum Staatssekretär in die Besoldungsstufe B10 nach Bundesbesoldungsordnung eingeordnet und erhält seither die für Staatssekretäre übliche Besoldung B 11.

Verzeichnis der Direktoren beim Deutschen Bundestag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Troßmann anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1965.
  1. Hans Troßmann (17. September 1949 bis 20. April 1970)
  2. Helmut Schellknecht (1. Mai 1970 bis 31. August 1984)
  3. Joseph Bücker (1. September 1984 bis 30. Juni 1991)
  4. Rudolf Kabel (1. Juli 1991 bis 31. Oktober 1998)
  5. Peter Eickenboom (1. November 1998 bis 3. November 2002)
  6. Wolfgang Zeh (4. November 2002 bis 30. April 2006)
  7. Hans-Joachim Stelzl (1. Mai 2006 bis 31. Juli 2010)
  8. Harro Semmler (1. August 2010 bis 31. Dezember 2012)
  9. Horst Risse (seit 1. Januar 2013)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]