Diskussion:Betäubungsmittel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eine mögliche Redundanz der Artikel Anästhetikum, Narkotikum und Betäubungsmittel wurde von Januar 2008 bis Juli 2009 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.
Eine mögliche Redundanz der Artikel Suchtstoff, Droge, Betäubungsmittel, Psychotrope Substanz und Medikamentenmissbrauch wurde von März 2007 bis September 2007 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Marihuana[Quelltext bearbeiten]

Marihuana wird einmal als illegale Droge, einmal als medizinisch-therapeutischer Stoff eingestuft. Was ist nun richtig? --Abdull 22:13, 25. Jan 2006 (CET)

Beides. --Mms 19:47, 8. Dez. 2007 (CET)

Begriff "Betäubungsmittel"[Quelltext bearbeiten]

Das Wort ist idiotisch gewählt, das sollte man vielleicht deutlich machen. Eine "betäubende" Wirkung z.B. bei den ebenfalls unter den juristischen Begriff fallenden Amphetaminen zu implizieren, ist bestenfalls irreführend. Vielleicht immer "im Sinne des Gesetzes" dranschreiben? -- 134.102.204.196 11:54, 2. Feb 2006 (CET)

Ich habs´s mal versucht in diesem Artikel zu differenziern. Gewa13 16:21, 31. Jul. 2008 (CEST)

Konsum fällt raus[Quelltext bearbeiten]

In § 3 BTM wird nicht wie hier behauptet der Konsum eingeschränkt:

„1) Einer Erlaubnis des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte bedarf, wer

  1. Betäubungsmittel anbauen, herstellen, mit ihnen Handel treiben, sie, ohne mit ihnen Handel zu treiben, einführen, ausführen, abgeben, veräußern, sonst in den Verkehr bringen, erwerben oder
  2. ausgenommene Zubereitungen (§ 2 Abs. 1 Nr. 3) herstellen will.“

(nicht signierter Beitrag von 88.68.248.45 (Diskussion) 06:32, 29. Jan. 2008 (CET))

Analgetikum statt Anästhetikum[Quelltext bearbeiten]

Als Schmerzmittel werden Analgetika bezeichnet. Anästhetika sind Narkosemittel, die in der Regel das Bewusstsein "ausschalten". Sie wirken kaum schmerzstillend.--AnDam 15:54, 4. Nov. 2009 (CET)

Revert[Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel geht es um die juristische Einstufung von Substanzen oder Substanzgemischen, nicht um ihre Herkunft, Synthetisierbarkeit oder die mit ihnen verbundenen Risiken. Dazu fachliche Fehler (tödliche Gifte in Cannabis) und sprachliche Unsicherheit. Also zurückgesetzt. ([1]) Grüße, --Bellini 19:25, 11. Jun. 2018 (CEST)