Diskussion:Christa Lehmann (Serienmörderin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Lebt sie noch?[Quelltext bearbeiten]

Weiß jemand, ob Christa Lehmann noch lebt? Ich konnte beim besten Willen nichts finden. Danke, --Tröte 22:03, 26. Okt. 2006 (CEST)

Hat ja nach 20 Jahren Gefängnis auch eine neue Identität erhalten. (Quelle:SWR gestern abend)-- Symposiarch 14:57, 22. Jan. 2010 (CET)

Korrektur[Quelltext bearbeiten]

Prof.Wagner konnte garnicht auf E 605 testen, da es bis dahin, wie weiter unten richtig mitgeteilt wird, keine Nachweismethode gab. Prof. Wagner hat die Nachweismethode in Mainz entwickelt und dann angewendet.--87.143.99.182 17:50, 20. Mai 2013 (CEST)--87.143.99.182 17:50, 20. Mai 2013 (CEST)

Vermutlich wurde die Probe dünnschichtchromatografisch untersucht. Im Chromatogramm erscheint dann auf jeden Fall ein Fleck, der bei giftfreien Proben nicht vorhanden ist - es ist also etwas erkennbar. Es kann aber nicht durch den Vergleich mit bekannten (d.h. üblichen) Giften identifiziert werden und es beginnt die Suche nach wahrscheinlichen und erreichbaren Giftstoffen, deren Flecke an der gleichen Stelle im Chromatogramm erscheinen.--H.G.Trebbien (Diskussion) 11:40, 16. Okt. 2013 (CEST)

Weitere Morde?[Quelltext bearbeiten]

Im Buch "E605 Morde" wird der Fall Christa Lehmann behandelt. Darin wird auch von Ermittlungen bezüglich anderer Morde in ihrem Umfeld gesprochen. Unter anderem starb ein US Soldat nach einem Ausflug mir ihr an den selben Symptomen. In einem anderen Fall wird geschildert, dass eine ehemalige Nachbarin (Hilda S.) nach einem Essen bei Christa Lehmann verstarb, aber erst Tage später gefunden wurde. Dieser Fall wurde damals erst nicht mit E605 in Verbindung gebracht. Erst einige Monate später wurde die Leiche exhumiert (was ich persönlich für ziemlich heftig halte- die Ausdünstung des Giftes hatte die Bepflanzung des Grabes unmöglich gemacht- Seite 23- Bild oben ). --84.159.67.97 12:26, 8. Okt. 2017 (CEST)