Diskussion:Doppler-Effekt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte freitags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 760 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 30 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Stylised atom with three Bohr model orbits and stylised nucleus.svg

Dieser Artikel wurde im Mai 2014 in der Qualitätssicherung der Redaktion Physik unter dem Titel "Doppler-Effekt#Geschichte" diskutiert. Du findest die Diskussion entweder am ursprünglichen Ort oder im Archiv, andernfalls kannst du sie hier suchen.

Stylised atom with three Bohr model orbits and stylised nucleus.svg


Illustrationen besser erklären[Quelltext bearbeiten]

Den Illustrationen fehlt es an Erläuterung. Man versteht sie nur, wenn man bereits weiß, was Sache ist. Eine Drei-Worte-Bildunterschrift reicht da einfach nicht aus. Bestes Beispiel dafür ist das erste Bild, das mit "Frequenzänderung durch Dopplereffekt" beschrieben wird. Abgesehen davon, dass man auf dem Bild bestenfalls eine Änderung der Wellenlänge sieht, fehlt jeder Hinweis auf die Bewegung, und was die verschiedenen Linien und Flächen andeuten sollen. Für einen Lexikon-Artikel sollte nicht vorausgesetzt werden, dass man weiß,

  • dass kreisförmige Linien die Wellenfronten darstellen,
  • dass das Ganze ein Schnitt durch die eigentlich dreidimensionale Struktur ist,
  • dass die annähernd sinusförmige Kurve die Amplitude der Welle darstellt,
  • dass es bemerkenswert ist, wenn die Berge dieser Kurve auf der einen Seite enger zusammenstehen als auf der anderen Seite,
  • dass die Richtung in der der Sinus sich bewegt keinen Zusammenhang mit den zwei Räumlichen Dimensionen des restlichen Bilds hat,
  • dass der kleine rote Kreis die Quelle der Welle ist,
  • dass die geraden Kanten, die die Wellendarstellung oben und unten haben, nur durch das Bildbegrenzung entstehen.
  • dass die Wellen sich kugelförmig von ihrem Entstehungsort weg entwickeln.

Das nur als Anregung, was an Erklärungen fehlt.---<(kmk)>- 04:04, 3. Apr 2006 (CEST)

relative Geschwindigkeit[Quelltext bearbeiten]

Beim optischen Dopplereffekt, so der Artikel, gibt es kein Medium, weswegen die beobachtete Frequenzänderung nur von der relativen Geschwindigkeit von Quelle und Beobachter abhängt. Was ist die relative Geschwindigkeit, wenn beide Geschwindigkeiten zeitabhängig sind? Ein Planet um eine ferne Sonne, der sich synchron zur Erde bewegt, erscheint periodisch Doppler-verschoben, wenn die Entfernung in Lichtjahren nicht ganzzahlig ist. Abgesehen davon ist die Begründung "kein Medium" Murks, denn auch mit (homogenem) Medium, aber gleichförmiger Bewegung in konstantem Abstand, gibt es keine Doppler-Verschiebung. – Rainald62 (Diskussion) 00:10, 10. Nov. 2012 (CET)

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Schon Ole Rømer hat den Doppler-Effekt beobachtet, der bloß damals noch nicht so hieß, weil der Namensgeber noch nicht geboren war. Doppler-verschoben ist dabei die Umlauffrequenz der Jupitermonde. – Rainald62 (Diskussion) 00:10, 10. Nov. 2012 (CET)

Beispieldateien[Quelltext bearbeiten]

Ich habe nicht nachgemessen, vermute aber stark, dass der Frequenzverlauf per Schieberegler entstanden ist. Außerdem fehlt eine entfernungshängige Änderung der Lautstärke. – Rainald62 (Diskussion) 00:10, 10. Nov. 2012 (CET)

Doppler-Verschiebung[Quelltext bearbeiten]

Begriff sollte nochmal erläutert werden, ich bin noch am recherchieren ([1], [2]). Grüße, Conny 14:49, 21. Mai 2013 (CEST).

v > 0[Quelltext bearbeiten]

ich bin mit den Vorzeichen von v nicht einverstanden.

v > 0 bei Verringerung des Abstandes zwischen Quelle und Beobachter.

üblich ist eine positive Geschwindigkeit die Vergrößerung des Abstandes und eine negative Geschwindigkeit die Verringerung. Allerdings erfordert dies eine komplette Überarbeitung des Artikels. Ra-raisch (Diskussion) 00:04, 20. Okt. 2017 (CEST)

Worauf stützt Du Deine Aussage zur Vorzeichenkonvention für die Geschwindigkeit?
Mir ist im Zusammenhang mit Doppler-Geschichten bisher nur die Form begegnet, die im Artikel zum Einsatz kommt. Eine schnelle Stichprobe von halbwegs aktuellen Veröffentlichungen bestärkt mich in dieser Ansicht (siehe hier, hier, oder hier). Wenn es sein muss, können wir auch die üblichen verdächtigen Lehrbuch-Klassiker konsultieren -- Halliday, Feynman, Meschede, Bergmann-Schäfer, etc. . ---<)kmk(>- (Diskussion) 01:44, 20. Okt. 2017 (CEST)
nein, ich meinte nichts spezielles sondern die grundsätzliche Konvention, dass die Richtung vom Zentrum weg positiv ist. So wie die Kräfte eben auch definiert sind und die Energiepotentiale. Mir ist schon klar, dass das keine strikte Konvention ist, sollte aber wenn möglich eingehalten werden, vor allem, wenn beide Richtungen möglich sind. Ra-raisch (Diskussion) 17:01, 21. Okt. 2017 (CEST)
Ursprung dürfte das Coulomb-Gesetz sein, dass sich gegensätzliche (Pole) Ladungen anziehen (Q1*Q2<0), und gleiche Pole abstoßen (Q1*Q2>0) und auch bei Polarkoordinaten weist der (positive) Radius sinnvoll "immer" nach außen. Auch der Abstand vergrößert sich bei positiver Geschwindigkeit (s=s0+v*t). Ra-raisch (Diskussion) 17:41, 21. Okt. 2017 (CEST)
wenn man die Geschwindigkeit aus Sicht beider Beteiligter betrachtet, bleibt diese aus Sicht des bewegten Objektes gleich, in der Regel wird man sie positiv annehmen, aus Sicht des Beobchters müßte das Vorzeichen als Richtung betrachtet ebenfalls gleich bleiben, da man den Vorgang jedoch radial betrachtet, wechselt das Vorzeichen beim Vorbeifahren. Wenn man die Geschwindigkeit beim Annähern als positiv betrachtet, widerspricht das der Richtung des bewegten Objektes, und wenn es vorbeigefahren ist und sich wieder entfernt, wenn also die Blickrichtung des ruhenden Beobachters und des bewegten Objektes gleichgericht sind, würde das Vorzeichen abweichen.... Ra-raisch (Diskussion) 22:38, 21. Okt. 2017 (CEST)

Notation[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt zum akustischen Dopplereffekt steht der Index S in zuerst für "Schall", danach für "Sender". Das macht das Bezugssystem unklar. Vorschlag: Index Q für "Quelle" verwenden. --Benzh (Diskussion) 23:38, 24. Okt. 2017 (CEST)