Diskussion:Erich Steidtmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qsicon Fokus2 grey.svg Der Artikel „Erich Steidtmann“ wurde im September 2019 für die Präsentation auf der Wikipedia-Hauptseite in der Rubrik „Schon gewusst?vorgeschlagen. Die Diskussion ist hier archiviert. So lautete der Teaser auf der damaligen Hauptseite vom 9.10.2019; die Abrufstatistik zeigt die täglichen Abrufzahlen dieses Artikels.

Abschnitt Foto[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht der folgende Abschnitt:

== Foto ==

Foto aus dem Stroop-Bericht, Warschau 1943

Ganz rechts auf dem Foto möglicherweise Steidtmann, vergleiche sein zeitnahes Porträtfoto bei Stefan Klemp, Vernichtung, 2013, S. 125 / Nachweis Bundesarchiv auf S. 260. Klemp beschreibt allerdings dieselbe Person auf dem ähnlichen Foto aus dem Stroop-Fundus (Stroop Collection - Jürgen Stroop and other officers) als „vermutlich Karl Kaleske“.[1]

  1. Stefan Klemp, Vernichtung, 2013, S. 145.

Ich halte den Text eindeutig für WP:Theoriefindung und noch dazu für eine Mutmaßung. Ich habe ihn deshalb aus dem Artikel entfernt. --BlackEyedLion (Diskussion) 08:49, 9. Okt. 2019 (CEST)

tja, deine eindeutige Kritik mag ja richtig sein, nur hilft die so nicht weiter, denn bei Commons sind einige Fotos mit dieser Chimäre Steidtmann/Kaleske beschrieben. Dann sei mal mutig, und ändere bitte auch bei Commons die Bildbeschreibungen.
Bereits 2007 (bei Commons steht das Foto erst seit 2008) wurde dieses Foto mit der Legende Das Foto zeigt mit großer Wahrscheinlichkeit ganz rechts den SS-Hauptsturmführer und Hauptmann der Polizei Erich Steidtmann in der Zeitung Neues Deutschland gebracht:
* Rudolf Scholz (??): »Die Klage wird abgewiesen«, Neues Deutschland, 20. Dezember 2007
Die TAZ brachte dasselbe Foto mit der Legende Warschauer Ghetto, Mai 1943: Erich Steidtmann, 4. von rechts, ist um seinen Ruf besorgt :
* Michael Bartsch: SS-Mann klagt wegen "Ehrverletzung", TAZ, 7. November 2007, nota bene, in diesem Fall ist es eine andere Person.
Im Jahr 2007 wurde der Artikel Uwe Wittstocks über Steidtmann in Die Welt mit diesem Foto c:https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Stroop_Report_-_Warsaw_Ghetto_Uprising_04.jpg illustriert, allerdings ohne Legende und damit auch nicht wirklich hilfreich.
„man“ könnte also auch mal theoriefindend einen Wikipedia-Artikel über Legenden in Bildlegenden schreiben.
--Goesseln (Diskussion) 10:29, 9. Okt. 2019 (CEST)
Auf jeden Fall können wir in einem Artikel (!) nicht so argumentieren. Auf der Disk wäre das wohl in der Tat TF aber könnte Anhaltspunkt zu näherer Recherche liefern, aber Bilder in Artikeln sollten klar beschreiben, was sie darstellen, und wenn es unklar ist, welche Person das ist, muss das Bild draußen bleiben. Eine Erklärung "der Typ in dem Bild sieht so ähnlich aus, wie der andere Typ in diesem Bild, es könnte vielleicht dieselbe Person sein" geht aber nicht. --131Platypi (Diskussion) 16:46, 10. Okt. 2019 (CEST)

„wahrscheinlich“[Quelltext bearbeiten]

Durch einige Änderungen ist das Wort, zitiert wohl nach Klemp aus der am Ende des Satzes angegebenen Referenz, alleine und in Anführungszeichen stehen geblieben - zuvor wurde es Klemp direkt zugeordnet, allerdings wusste der Leser im Zweifel natürlich nicht, wer Klemp sein soll. Das Satzende und damit die Referenz sind aber noch weit weg, und so ein einzeln stehendes Wort in Tüddelchen ist im allgemeinen Sprachgebrauch oftmals ironische Distanzierung, was natürlich in einem Artikel nicht geht und hier ja auch nicht beabsichtigt ist. (Es gibt noch den völligen Fehlgebrauch als versuchte Betonung, wie in rund um die Uhr „leckere“ Speisen und „erfrischende“ Getränke, aber den lassen wir mal außen vor.) Weiß jemand hier eine bessere Lösung? Technisch können ja mit der Quelle die Tüddelsken als Zitat weg, aber auch dann bräuchte das "wahrscheinlich" wohl eine Erläuterung. Umformulierung in "wird für gehalten" ist nicht ganz dasselbe und bedürfte obendrein mehrerer Quellen. Anybody any ideas? --131Platypi (Diskussion) 16:46, 10. Okt. 2019 (CEST)

"herauswinden"[Quelltext bearbeiten]

Steidtmann kam in Haft, konnte sich aber herauswinden und wurde deswegen nur strafversetzt. Zum Einen: kam er nun in Haft oder nicht? So wie es da steht, ja, aber dann wurde er danach strafversetzt? Eigentlich ist wieder zur Kompanie nach Haft ja eher Rehabilitation. Zum Anderen finde ich das Wort "herauswinden" unglücklich, stilistisch passt das nicht zur übrigen Sprache, außerdem fragt man sich sofort (unbeantwortet) "Wie? Beziehungen, anderen Schuldigen gefunden, Bestechung, ...?". --131Platypi (Diskussion) 16:50, 10. Okt. 2019 (CEST)