Diskussion:Fliegendes Spaghettimonster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fairytale Trash No.svg Die Löschung der Seite „Fliegendes Spaghettimonster“ wurde ab dem 25. August 2005 diskutiert und abgelehnt. Für einen erneuten Löschantrag müssen gemäß den Löschregeln neue Argumente vorgebracht werden.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Fliegendes Spaghettimonster“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 180 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

"Pastafari verlieren vor Gericht"[Quelltext bearbeiten]

Österreich / Prozess: "Das BVwG hat bis zum Mai 2018 Zeit, um zu urteilen."

Und? Was ist daraus geworden? Ich finde (27.03.2018): "Spaghettimonster: Pastafari verlieren vor Gericht. Der „Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters“ (KdFSM) bleibt in Österreich eine Anerkennung als religiöse Bekenntnisgemeinschaft versagt. Das Bundesverwaltungsgericht wies die Beschwerde der Pastafari gegen den Bescheid des Kultusamts zurück." (religion.orf.at)

Ich möchte da den Spaghetti-Fachleuten nicht vorgreifen, aber das scheint zu fehlen. --Delabarquera (Diskussion) 15:05, 11. Jul. 2018 (CEST)

Pastafari oder Pastafarianer?[Quelltext bearbeiten]

"...ihre Mitglieder bezeichnen sich selbst als Pastafari", sagt die Einleitung. Weiter unten wird dann drei Mal das Wort "Pastafarianer" verwendet, was mich irritiert. --Neitram  15:52, 11. Jul. 2018 (CEST)

Ich vermute mal, dass Pastafari der Plural ist, ein einzelner Anhänger dann Pastafarianer. Bei den ersten beiden Bildunterschriften müsste es dann geändert werden, weil mehrere Nudelschaften im Bild sind. --KorrekTOM (Diskussion) 16:06, 11. Jul. 2018 (CEST)
Es wird ja im Artikel darauf hingewiesen: Rastafari(s) "ein Kofferwort aus Pasta und der Rastafari-Bewegung). Die Alternative ist wohl aus lockerer Analogie zu Chomskyaner, Wikipedianer u. ä. entstanden. Ich bin für "nur 1 Form" Rastafaris. --Delabarquera (Diskussion) 16:48, 11. Jul. 2018 (CEST)
Ja schön, aber einen Singular brauchen wir schon?! --KorrekTOM (Diskussion) 17:10, 11. Jul. 2018 (CEST)
Steht schon da, analog 'Rastafari': der Pastafari, die Pastafaris. --Delabarquera (Diskussion) 18:46, 11. Jul. 2018 (CEST)
Danke, ich finde die enge Anlehnung an das Wort Rastafari auch sehr einleuchtend. Ich habe auch nochmal nachgeschaut: es heißt ein Rastafari, zwei Rastafaris. Ich habe es jetzt im Artikel vereinheitlicht. --Neitram  08:59, 12. Jul. 2018 (CEST)
Danke! Wieder ein kleiner Schritt ;-) --Delabarquera (Diskussion) 14:35, 12. Jul. 2018 (CEST)

Erweiterung der Rubrik "Kopfbedeckung"[Quelltext bearbeiten]

Pastafari tragen einen Piratenhut oder ein Piratentuch, keine Nudelsiebe auf dem Kopf. (Quelle: http://pastafari.eu/Propaganda/Vorstellg_131107__A5+3mm.pdf)

--Dudenwelt (Diskussion) 12:53, 17. Aug. 2018 (CEST)

Umbenennung da nicht zum Seitentitel passend[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Ich bin dafür die Seite zu Pastafarianismus umzubenennen, da im Artikel größtenteils über diese Religion allgemein geschrieben wird und nicht über die Gottheit. 5/6 Abschnitte schreiben über die Kirche, nur die Einleitung und 6.Kunst passt zum Seitentitel. --Johannesfff (Diskussion) 20:29, 4. Sep. 2018 (CEST)

Da Du das augenscheinlich ernst meinst, und sogar schon einen SLA auf die WL Pastafarianismus gestellt hast, jetzt hier ein offizieller Einspruch. Es zählt gem. WP:NK die gebräuchlichste Bezeichnung für den Lemmagegenstand, und aus dem Bauch heraus würde ich sagen, das Fliegendes Spaghettimonster ist deutlich bekannter als die Bezeichnung der Religion dazu. Ich hätte gerne Belge dafür, dass das imho eher ungewöhnliche Wort Pastafarianismus tatsächlich gebräuchlicher ist als Fliegendes Spaghettimonster. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:17, 11. Sep. 2018 (CEST)
Wenn man schon auf Regeln verweist dann sollte man diese auch gründlich lesen: "Allgemein sollte als Artikeltitel (Lemma) die Bezeichnung verwendet werden, die für den im Artikel behandelten Sachverhalt im deutschen Sprachraum am gebräuchlichsten ist." Ist völlig unerheblich welches Wort gebräuchlicher ist weil nur eines davon den im Artikel behandelten Sachverhalt bezeichnet. Es geht nunmal um die Religion und nicht um die Gottheit. Du kannst aber auch gerne den Artikel so umschreiben dass es andersrum ist falls dir das leichter fällt. --Johannesfff (Diskussion) 18:33, 11. Sep. 2018 (CEST)
Es gibt keine echte Religion Pastafarianismus, das ganze ist ein Satire zur Entlarvung solch idiotischer Dogmatiker wie den Kreationisten etc. Das zentrale Parodieelement, um das sich all diese Wortschöpfungen ranken, ist das Spaghettimonster, und da das Ganze einen Namen haben musste, der ins Aberglaubeschema passt, wurde aus den Pasta, augenscheinlich beim Genuss eines jamaikanischen religiösen Krauts, eben der Pastafarianismus. Daneben gibt es noch ein paar andere Zutaten, die in der Nerdszene en vogue waren (Piraten, Aluhüte...), et voila, there you are. Das Lemma ist also absolut korrekt benannt. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 17:13, 12. Sep. 2018 (CEST)
Pastafarianismus ist sehrwohl eine Religion, aber das gehört nicht in diesen Diskussionsabschnitt. Selbst wenn nicht, ist es immer noch der für den im Artikel behandelten Sachverhalt im deutschen Sprachraum am gebräuchlichsten ist. Die Entstehung des Namen ist irrelevant. Nur weil das Spaghettimonster ein Zentrales Element ist ist das noch kein Grund warum es der Name des Artikels sein sollte. Das ist Blödsinn. Der Islam hat ja auch seinen eigenen Artikel und der heißt nicht Allah. --Johannesfff (Diskussion) 21:38, 14. Sep. 2018 (CEST)
Mir fehlt ein wenig das Umgangsmuster mit Leuten, die do komplett jedes Verständnis vermissen lassen und tatsächlich aus dieser Religionsparodie eine Religion herbeifaseln wollen. Ich habe nicht den Schimmer einer Idee, wie mensch auf einen derart verwegenen Gedanken kommen könnte, dass ausgerechnet das klar als rein formales advocatus diavoli Vehikel erfundene Konstrukt, das sich explizit gegen religiösen Fundamentalismus und wissenschaftfeindlichen Aberglauben wendet, hier alsReligion quasi zu vergewaltigen. Natürlich macht das einen Heidenspaß [sic], die ganzen Idiotien der Großsekten durch den Kakao zu ziehen mit solch absurdem, aber formal identischen, Gefasel wie Torah, Koran oder Bibel, aber das nimmt niemand ernstzunehmendes ernst. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 22:39, 14. Sep. 2018 (CEST)
Und was soll ich jetzt mit dieser Information anfangen? --Johannesfff (Diskussion) 22:42, 14. Sep. 2018 (CEST)
Ich wollte damit primär meiner Frustration ob Deines Unwillens des Erkennens der Parodie in dieser Religionsparodie aufzeigen. Ich bin ehrlich gesagt nicht mal sicher, ob Du das tatsächlich glaubst, sprich es tatsächlich nicht begriffen hast, oder ob Du hier nur alle verarschen willst. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 22:47, 14. Sep. 2018 (CEST)

3M Der Seitentitel passt sehr gut nach den WP:NK#A, da am gebräuchlichsten. --Count Count (Diskussion) 22:28, 21. Sep. 2018 (CEST)

Aber nicht für den Sachverhalt. Der ganze Artikel ist so geschrieben dass es um die Religion geht nicht um den Gott.--Johannesfff (Diskussion) 22:32, 21. Sep. 2018 (CEST)
Die ganze Religion ist unter der Bezeichnung am bekanntesten, deshalb passt der Seitentitel. --Count Count (Diskussion) 22:35, 21. Sep. 2018 (CEST)
Kannst du das belgen? --Johannesfff (Diskussion) 22:50, 21. Sep. 2018 (CEST)
Deine Prämissen sind komplett falsch. Es ist a) keine Religion, sondern eine Religionsparodie und b) gibt es keinen echten Gott im religiösen Sinne sondern ein bewusst absurdes Gebilde, um die Sinnfreiheit solcher Mythen hervorzuheben. Das absurde Spaghettimonster ist klar bekannter als der daraus entwickelte Religionbezeichnungsbegriff. Wer diese eindeutige Parodie ernst nimmt, insbesondere den bewusst absurden "Gott" macht einen grundsätzlichen Fehler. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 00:07, 22. Sep. 2018 (CEST)
1. Meine Prämissen sind richtig. 2. Auch wenn sie falsch wären würde das nichts daran ändern das Pastafarianismus der korrekte Titel ist. Ich bestreite ja gar nicht das Pastafarianismus weniger bekannt ist. Trotzdem ist der Begriff zutreffender wenn bedenkt dass im wesentlichen nur darüber im Artikel geschrieben wird. Man kann nicht einem Artikel über eine Religion(sparodie) schreiben und ihn dann nach einer Gottheit und nicht nach der Religion benennen --Johannesfff (Diskussion) 00:38, 22. Sep. 2018 (CEST)
Ich verstehe Dein "Anliegen" nicht. Du erweckst mit Deinen Beiträgen hier den Eindruck, dass Du das Spaghettimonster tatsächlich für eine verehrte Gottheit hältst, und nicht nur ein Beispiel für den Unsinn von Gottheiten generell. Diese möglichst absurd erfundene "Gottheit" war der Ausgangspunkt, und darum wurden dann die sonstigen pseudoreligiösen Begrifflichkeiten gebastelt, wie Pastafarianismus etc. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 08:52, 22. Sep. 2018 (CEST)
Fürs Protokoll: Ich habe unter Bezug auf diese Disk den erneuten SLA auf Pastafarianismus (zur Verschiebung) abgelehnt. In der Folge kam es zu dieser Disk: Benutzer_Diskussion:Karsten11#Pastafarianismus--Karsten11 (Diskussion) 11:04, 22. Sep. 2018 (CEST)

3M Die offiziöse Selbstbeschreibung lautet "Church of the Flying Spaghetti Monster". Ich kann da beim besten Willen nix Unpassendes erkennen.--Meloe (Diskussion) 10:57, 22. Sep. 2018 (CEST)

Die Übersetzung wäre aber nicht "fliegendes Sphagettimonster" sondern "Kirche des fliegenden Spaghettimonsteres". Das wäre für mich übrigens auch eine akzeptable Alternative zu Pastafarianismus da sie auch den im Artikel behandelten Sachverhalt bezeichnet. --Johannesfff (Diskussion) 11:49, 22. Sep. 2018 (CEST)

3M Wenn man von einer echten Religion spräche, wäre vermutlich Pastafarianismus passender. Es ist jedoch so, dass das, was die Religion hauptsächlich ausmacht, bereits unmittelbar aus dem Logo und dem Namen abgeleitet wird: Der Glaube an das Fliegende Spaghettimonster. Der Name dieses furchtbaren Monsters, der bereits im englischen Namen der Kirche steckt, ist weitaus bekannter und beschreibender, als ein Pseudofachbegriff wie der des Pastafarianismus. Meines Erachtens lautet der optimale Titel daher: Die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters.--ElooKoN (Diskussion) 17:30, 22. Sep. 2018 (CEST)

Dass das keine Religion sein soll sehe ich wie gesagt anders, ansonsten stimme ich dir aber zu. Ob "Pastafarianismus" oder "Kirche des fliegenden Sphagettimonsters" mit beidem könnte ich leben. Eigentlich ist letzteres besser, aber dass letztere Bezeichnung existiert hatte ich in den älteren Beiträgen noch nicht bedacht. Hautpsache nicht "Fliegendes Sphagettimonster" denn das ist unzutreffend. --Johannesfff (Diskussion) 19:14, 22. Sep. 2018 (CEST)
Mit echt meinte ich in dem Zusammenhang klassisch.--ElooKoN (Diskussion) 19:53, 22. Sep. 2018 (CEST)

3M Das Ergebnis ist zwar schon offensichtlich, trotzdem schließe ich mich mit meiner 3M an: das derzeitige Lemma ist das bessere - es entspricht auch unseren Regeln. Unter "Presseberichte" kann man auch erkennen, dass in Medien "Fliegendes Spaghettimonster" auch als Synonym für die Bewegung genutzt wird. In den EN heißt es zB. "Weltweit erste Spaghettimonster-Ehe geschlossen" (wow...) - es ist also ein etablierter Begriff. Eine Alternative könnte vielleicht "Kirche des..." sein, wichtiger für mich ist hier allerdings die Meinung der Mehrheit (schießlich hat das Lemma schon einige Zeit Bestand). Ich möchte Dich, Johannesfff, bitten, nicht hinter jede 3M die gleichen Argumente zu setzen. Dadurch wird 3M unübersichtlich, vor allem, wenn das 2 Seiten in einer Diskussion machen würden. --AnnaS. (Diskussion) 03:12, 24. Sep. 2018 (CEST)

Hast du einen Link für den Kontext? Nach meinen Recherchen wird die Kurzform höchstens in der Überschrift verwendet weil es sich als skurriler Klickbait eignet. Im Fließtext folgt dann aber immer "Kirche des ...". --Johannesfff (Diskussion) 13:21, 24. Sep. 2018 (CEST)
Ergänzung am Rande: Ich hatte vor Jahren schon mal so einen Fall, wo der Name einer Gottheit bekannter (und auch eindeutiger) als der Name der zu der Gottheit gehörenden Glaubensgemeinschaft ist. Ich habe den Artikel dazu deshalb auch so wie die Gottheit benannt -- allerdings mit einem gewissen "enzyklopädischen" Unbehagen deswegen. Der Artikel war Radhasoami. --Neitram  15:28, 24. Sep. 2018 (CEST)

3M, gudn tach!
grundsaetzlich waeren meiner ansicht nach alle drei genannten moeglichkeiten ("pastafarianismus", "kirche des fliegenden spaghettimonsters", "fliegendes spaghettimonster") ok und vertretbar. der verstaendlichere name, der auch (zumindest geringfuegig) haeufiger verwendung zu finden scheint, ist nicht "pastafarianismus" (bei google: pastafarianismus -> 10,8k, "kirche des fliegenden spaghettimonsters" (in anfuehrungszeichen!) -> 14,8k).
bliebe noch die frage nach "kirche des ...": da halte ich die laengere variante fuer deskriptiver und treffender. Johannesfff hat ja bereits mehrfach die begruendung dafuer genannt. sehr gut geloest hat es uebrigens enwiki, die schreiben gleich im ersten satz:

The Flying Spaghetti Monster (FSM) is the deity of the Church of the Flying Spaghetti Monster, or Pastafarianism.

das ist neutraler als unsere aktuelle version und bringt alle drei begriffe unter, wenn auch weniger detailiertals unsere aktuelle version. aber der erste satz sollte eh nicht zu lang sein.
zusammengefasst sehe ich folgende rankings:

  • verstaendlichkeit: 1. kirche des fliegenden spaghettimonsters, 2. fliegendes spaghettimonster, 3. pastafarianismus
  • treffsicherheit des inhalts: 1. kirche des fliegenden spaghettimonsters, 2. pastafarianismus, 3. fliegendes spaghettimonster
  • haeufigkeit der begriffe: 1. fliegendes spaghettimonster, 2. kirche des fliegenden spaghettimonsters, 3. pastafarianismus

ich koennte mir also vorstellen, das lemma um "Kirche des" zu erweitern (mit dem FSM im genitiv) und dann im ersten satz sowas zu schreiben wie

Die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters (englisch: Church of the Flying Spaghetti Monster) oder Pastafarianismus ist eine Bewegung, die sich gegen [schulischen Unterricht von] Kreationismus und Intelligent Design richtet.

danach kann auf die gottheit eingegangen werden. voellig wurscht sollte im ersten satz der urheber henderson sein. -- seth 10:58, 8. Okt. 2018 (CEST)

"Religionsparodie"[Quelltext bearbeiten]

Dazu gabs 2016 schon mal einen Beitrag, aber der wurde archiviert, deshalb mach ich hier mal einen neuen auf. Damals haben es eigentlich fast alle so gesehen dass es keine Parodie ist. Nur einer meinte dass es eine Parodie ist weil der Gründer das so gesagt hat (hat dazu eigentlich jemand einen Beleg?). Aber das ist natürlich Blödsinn. Wenn der Pabst sagen würde des Christentum war nur ein Scherz dann währe das auch komplett Bedeutungslos weil die Glaubensanhänger das einfach anders sehen und wenn ein paar Salafisten rumschreien "Ungläubige müssen geköpft werden" dann ist der Islam auch keine "Enthauptungsreligion". Das einzige was hier zählt ist die persönliche Einstellung der Gläubigen. Und wie der letzte Autor schon selbst gesagt hat: es liegt im Wesen des Ganzen selbst dass man das nicht feststellen kann. Wikipedia kann soetwas nicht einfach für alle Gläubigen definieren. Das wäre grob beleidigend und verletzend.

Da dann eigentlich nichts mehr dagegen spricht dachte ich mir dass man dass endlich behebn kann nach mehreren Jahren und habs natürlich gemacht. Wurde aber sofort von jemanden mit Sichterrechten rückgängig gemacht mit der Begründung: "rv: WP gibt nicht die Eigenmeinung von einigen Pastafari wieder = Klar ist das eine Parodie". Aber genau das ist es doch was die Formulierung tut. Sie gibt eine Meinung von einer einzigen Person wieder, nicht die der Mehrheit die das wirklich als ihre Religion sieht und daran Glaubt. Darüber ob die Gläubigen an ihre Religion glauben oder nicht kann und darf man keine Aussage machen. Und die Äußerungen weniger können nicht für alle stehen.

Wenn hier keiner einen Einwand hat werde ich das Rückgängig machen Rückgängig machen --Johannesfff (Diskussion) 21:34, 4. Sep. 2018 (CEST)

natürlich habe ich etwas dagegen. Artikel werden nicht aus der Eigensichtweise umgeschrieben, sondern aus der vorherschenden Aussensichtweise und die ist nun mal die einer auf Ernsthaftigeit getrimmten Parodie. andy_king50 (Diskussion) 17:43, 7. Sep. 2018 (CEST)
Genau hier ist das Problem. Es kann hier keine Außensichtweise verwendet werden weil es hier um eine Glaubensfrage geht. Wenn Person A sagt "Ich glaube an Gott" kann Person B nicht sagen "Nein du glaubst nicht an Gott". --Johannesfff (Diskussion) 21:16, 8. Sep. 2018 (CEST)
dann bist Du hier mit Deinem Ansinnen völlig falsch, Wikipedia publiziert nicht "Glaubensansichten" oder Interpretationen der selbigen durch Dich. Bitte lies WP:BNS. Das wurde bereits zur Genüge diskutiert. Es war ist und bleibt eine Parodie und war auch von den Initiatoren nie als Religion im eigentlichen Sinne gemeint. Wer da wirklich dran glaubt ist nicht ganz richtig im Kopf und somit auch nicht aussagefähig. Es war ja wohl die Absicht dahinter, dieses dann auf alle Religionen übertragbar zu machen. Was meiner Meinung nach etwas arg eindimensional gedacht ist. Jedenfalls würde die Parodie sich auch als solche ad absurdum führen, falls man das als wirkliche "Religion" und als "wahr" bezeichnet. Das wäre dann nämlich ein Argument dafür, dass auch andere Religionen, egal wie unwahrscheinlich ihre Aussagen sind, erst mal die Wahrheit sagen. Und da glaube ich eher noch an die jungfräuliche Geburt Mariä, denn eine Befruchtung bei intaktem Hymen ist durchaus möglich, als an fliegende Spaghettimonster. andy_king50 (Diskussion) 21:13, 9. Sep. 2018 (CEST)
"Wer da wirklich dran glaubt ist nicht ganz richtig im Kopf und somit auch nicht aussagefähig." Ich denke du beleidigst hier gerade viele religiöse Menschen. Damit könnte ja bei Wikipedia kein Gläubiger mehr mitwirken. Ich denke dass mann auch religiösen Menschen der restlichen Glaubensrichtungen nicht unterstellen kann dass sie nicht "glauben", denn Gedanken lesen kann niemand. Insofern: JA ich finde das auf alle Religionen übertragbar. Was soll ich daran eindimensional denken??? Die Argumentation deiner letzten beiden Sätze erschließt sich mir nicht. Bitte erklär noch einmal was du damit meinst. "Religion" und "wahr" sind keine Synonyme. Die Definition von Religion erfüllt es jedenfalls. Willst du mir unterstellen dass ich das als "wahr" bezeichne? Das war weder meine Aussage noch glaube ich persönlich daran. --Johannesfff (Diskussion) 23:50, 9. Sep. 2018 (CEST)
ich werde keine derartigen Diskussionen weiterführen. Ich stelle fest, das Deine Absicht, eigene Ansichten in Wikipedia einzubauen, absolut regelwidig sind und werde daher dagegen mit allen Mitteln bis ultimativ zum Benutzersperrantrag wegen WP:BNS (es ist bereits früher zur Genüge diskutiert worden, neue Aspekte ausser WP:POV bringst Du ja nicht) vorgehen. Bleibe bitte beim Thema "Sonnentau", wo Du Dich ja sinnvoller einbringen kannst. andy_king50 (Diskussion) 18:44, 10. Sep. 2018 (CEST)
Hallo Johannesfff, andy_king50 hat Recht: Deine persönliche Meinung zählt bei Wikipedia nicht. Wenn du den Punkt mit seriösen Quellen (Zeit, Spiegel) belegen kannst: gern. Sonst lies bitte Wikipedia:Keine Theoriefindung. Grüße --Schotterebene (Diskussion) 19:22, 10. Sep. 2018 (CEST)
Jetzt wirds aber absurd! Wo betreibe ich denn Theoriefindung? Ihr betreibt selber Theoriefindung! Wenn ihr der Meinung seid dass das ganze eine Parodie ist lässt sich das seriös nur dadurch belegen indem man alle Mitglieder befragt und ein überwiegende Mehrheit aussage:"Ich glaube nicht an das Zeug und habe das ganze nur als Parodie gemeint". Habt ihr solch eine Umfrage durchgeführt???? Gut dass ihr Quellen ansprecht: ist "Religionsparodie" eigentlich belegt? Die erste Quelle ist nicht mehr aufrufbar. Die zweite Quelle ist ein 179 Seiten PDF ohne Seitenangabe. Und selbst wenn das da genauso drin steht zweifle ich an der Seriösität und Eignung einer Solchen Quelle aus bereits vielfach genannten Gründen. Gerade bei einem solch kontroversen wie Thema Religion sind auch immer schlechte Quellen dabei. Dass ihr dann nicht mehr auf Meine Diskussion eingehen wollt sobald es um Argumente geht ist ja auch klar. --Johannesfff (Diskussion) 20:41, 10. Sep. 2018 (CEST)
Auch ich werde keine derartigen Diskussionen weiterführen. --Schotterebene (Diskussion) 20:52, 10. Sep. 2018 (CEST)

Dass das ganze mit tiefernster Mine vorgetragen wird, ist der Witz daran (ein Autor hat mal die Einführung von Ironiezeichen, analog zu Fragezeichen, gefordert, weil es immer einen Trottel geben würde, der es sonst missverstehen würde). Ich nehme das als Argument um des Arguments willen - niemand glaubt daran, aber es könnte ja jemand ... Konkret: Weil es ein Witz ist, wird es von der Religionssoziologie etc. ignoriert oder eben als Parodie rezipiert. Bring eine sekundäre Quelle aus der Fachwelt bei, in der irgend jemand es als echte Religion behandelt. Viel Glück bei der Suche. Bis dahin solte alles bleiben, wie es ist.--Meloe (Diskussion) 08:42, 11. Sep. 2018 (CEST)

  • Ich komme von WP:3M und pflichte Meloe bei: Die umseitig beschriebe Religion ist eindeutig als Parodie konzipiert, wie alle verlässlichen Rezipienten, die ich kenne, das auch sagen. Was die Anhänger dieser Religion angeht, können wir in deren Köpfe nicht gucken: Und deshalb kommt es hier wie anderswo in der Wikipedia einzig und allein darauf an, was die unabhängigen Experten zum Them dazu sagen. Wenn es Religionssoziologen gibt, die davon sprechen, dass es inzwischen Anhänger des Fliegenden Spaghettimonsters gibt, die ganz fest daran glauben, dann kann man den Artikel in diesem Sinne umstricken, aber eben nur dann. Da es sich hierbei um Grundregeln der Wikipedia handelt und die auch durch weitere Ansichten nicht umgangen werden können, schließe ich die Anfrage bei WP:3M. --Andropov (Diskussion) 12:05, 11. Sep. 2018 (CEST)
Bin hier gerade auf eine sehr gute Quelle gestoßen, die Autorin ist auch vom Fach: https://hpd.de/artikel/fliegende-spaghettimonster-religion-oder-religionsparodie-14591. Zur Qualifizierung der Autorin: "Studium der Philosophie, Kath. Theologie und Germanistik. Wissenschaftliche Tätigkeit in der Arbeitsstelle für Aufklärungsforschung der WWU Münster" (eigene Angaben) Werde das dann demnächst ändern wenn niemand gute Gegenquellen bringt. ..--Johannesfff (Diskussion) 15:20, 11. Sep. 2018 (CEST)
Der hpd ist bei solchen Themen natürlich Partei, ebenso auch der Alibri Verlag. Als neutrale Quelle und Beleg für ein generelles Umstricken ist das nicht geeignet, allenfalls als eine explizit Frau Wakonigg zuzuordnende Einzelmeinung. --Wdd. (Diskussion) 17:43, 11. Sep. 2018 (CEST)
In diesem Fall ist das eher unwichtig da es sich um Ein Interview handelt. Da lässt sich kaum beeinflussen. Aber falls ihr das wirklich für ungeeignet haltet werde ich eben die Autorin direkt zitieren, die hat das ganze anscheinend auch in ihrem eigenen Buch veröffentlicht. Die Gegenquelle ist womöglich auch keine Gegenquelle. Bisher hat keiner eine Seitenzahl angegeben. Die Stellen die ich gelesen habt bezeichnen das ganze nicht als Parodie sondern befassen sich nur mit den Aussagen einer anderen Autorin die das als Parodie bezeichnet. Das wird aber auch kritisiert. Und selbst die Autorin die das ganze eher als Parodie bezeichnet stellt fest, dass die Religion echt sein könnte und dass das wichtigste Kriterium dies Festzustellen die Selbstidentifikation ist (Logischerweise wie vom mir auch schon öfter dargelegt). --Johannesfff (Diskussion) 19:43, 11. Sep. 2018 (CEST)
Hab grad gesehen es hat jemand schnell noch eine Quelle hinzugefügt. Hat jemand da einen Link zu einer Onlineausgabe oder so? Oder wenigstens ein Zitat im Kontext. Ist ja leider nichtmehr selbstverständlich dass auch Drinsteht was behauptet wird. --Johannesfff (Diskussion) 19:54, 11. Sep. 2018 (CEST)
Ok hab das Ganze als PDF gefunden. Dieser Artikel befasst sich eigentlich mit einer anderen Bewegung und erwähnt die Kirche des fliegenden Spaghettimonsters nur in einem einzigen kurzen nebensächlichen Satz. Im Gegensatz zu den anderen beiden Quellen die diese Kirche zum Thema haben und ausführlich darauf eingehen und Argumentieren. Damit wäre dann wohl klar wie die Quellenlage ist. --Johannesfff (Diskussion) 20:32, 11. Sep. 2018 (CEST)
Dann ergänz doch auf der Basis zuverlässiger Informationsquellen was zur Selbstdarstellung der Pastafaris. Hast du mal WP:NPOV gelesen? Das ist wie in dem Witz von dem Bauern, der gefragt wurde, ob seine Frau wirklich so toll im Bett ist, und er antwortet: Der eine secht so, der annere so (kennste? kennste?). So geht Wikipedia. MfG --Φ (Diskussion) 21:08, 11. Sep. 2018 (CEST)

Sehr unterhaltsame Diskussion. Danke dafür. Was sagt denn eigentlich die KdFSM selbst dazu?

  • In diesem Sinn verstehen wir uns als Weltanschauungsgemeinschaft
  • Die Religionssatire des Fliegenden Spaghettimonsters wird als künstlerisches Mittel genutzt, um in satiretypischer Art intolerante und dogmatische Anschauungen und Handlungen zu überhöhen und zu hinterfragen.

Damit möge nun jeder anfangen, was er wolle. Mahlzeit. — aconcagua 21:40, 11. Sep. 2018 (CEST)

Ich denke bei solch einem Thema wäre die einfachste Lösung in der Einleitung einen neutralen Begriff zu verwenden wie "Gruppe", "Lehre", "Organisation" oder "Weltanschauungsgemeinschaft" und dann später in einem Eigenen Absatz die Sichtweisen unterschiedlicher Autoren und das Selbstverständnis herauszuarbeiten. Das wäre wohl ein guter Kompromiss bei dem jeder bekommt was er will. --Johannesfff (Diskussion) 22:12, 11. Sep. 2018 (CEST)
Das primäre Anliegen der Erfinder dieser Religionsparodie war doch, die Absurdität der Anliegen solcher antiwissenschaftlicher Spinnertruppen wie den Kreationisten aufzuzeigen, und deren absurde Forderungen vorzuführen. Eine tatsächliche Religion im transzendentalen Sinn zu stiften war weder gewollt noch ist dies passiert. Irgendwelche Begrifflichkeiten aus dem Aberglaubensmillieu, wie "Lehre" oder "Weltanschauungsgemeinschaft" können nur vor dem Hintergrund der Parodie verwendet werden, mit einem natürlich ebenso parodistisch gemeinten Kontext. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 12:52, 12. Sep. 2018 (CEST)
Sehe ich genauso wie der Sänger ♫. — aconcagua 14:00, 12. Sep. 2018 (CEST)
Ich check ehrlich gesagt nicht, wie man das NICHT als Parodie verstehen kann. Es ist explizit als eine solche konzipiert worden! Klar, im strengen Wörterbuchsinne könnte man es vielleicht noch als Religion sehen, aber die primäre Intention des Ganzen (von allen Beteiligten) ist es eine Parodie einer Religion zu erschaffen. Wenn Satiriker der Titanic einen Stand aufstellen, mit dem sie dann auf "Rassissmus gegen Deutsche" "aufmerksam" machen, dann sind die ja auch kein rechtsnationale Bürgerbewegung, sondern Satiriker, die so tun als ob. Im Allgemeinen steht auf solch satirischen Aktionen ja auch kein Warnhinweis: "Achtung Satire!".--Aradir (Diskussion) 16:09, 12. Sep. 2018 (CEST)
Die Begriffe Lehre und Weltanschauungsgemeinschaft haben mit Aberglauben absolut garnichts zu tun. Es handelt sich auch um eine Religion im transzendentalen Sinne. Aber das will ich hier nicht weiter diskutieren. Stattdessen bitte ich um ein Meinungsbild zum Vorschlag in meinem letzten Beitrag damit hier endlich mal etwas vorankommt --Johannesfff (Diskussion) 17:50, 12. Sep. 2018 (CEST)
Ich kann dein Insistieren nicht nachvollziehen. Wenn die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters in ihrer Satzung schreibt „Die Religionssatire des Fliegenden Spaghettimonsters wird als künstlerisches Mittel genutzt, um in satiretypischer Art intolerante und dogmatische Anschauungen und Handlungen zu überhöhen und zu hinterfragen“, dann sollte der Fall doch klar sein, oder? --Φ (Diskussion) 17:56, 12. Sep. 2018 (CEST)
Es gibt verschiedene Quellen...... --Johannesfff (Diskussion) 21:48, 12. Sep. 2018 (CEST)
Was zu tun ist, wenn es zu einer frage in den Quellen unterschiedliche Anschauungen gibt, erfährst du unter WP:NPOV. Ein Meinungsbild kommt dort nicht vor, das kann ich dir vorab verraten. --Φ (Diskussion) 21:53, 12. Sep. 2018 (CEST)
Mit Meinungsbild meinte ich eure Meinung ob mein Vorschlag im Sinne der Regeln ist. WP:NPOV hab ich jetzt so verstanden dass alle unterschiedlichen Meinungen geschildert werden sollten. Stimmt das nicht? --Johannesfff (Diskussion) 21:20, 14. Sep. 2018 (CEST)
Es finden sich bestimmt auch ein paar verlorene Seelen auf diesem so vielfältigen Planeten, die die Teekanne anbeten. Und zwar aus tiefstem Herzen. Ist  Bertrand damit Religionsstifter? Müssen wir ihm huldigen und seinen Artikel umschreiben? — aconcagua 20:41, 13. Sep. 2018 (CEST)
Dieser Vergleich ist Blödsinn und trägt in keiner weise konstruktiv bei. --Johannesfff (Diskussion) 21:21, 14. Sep. 2018 (CEST)
Was ist an dem Vergleich einer Religionsparodie mit einer anderen Religionsparodie Blödsinn? Was ist daran nicht konstruktiv? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 22:33, 14. Sep. 2018 (CEST)
Inwiefern geht es um eine der oben aufgeworfenen Fragen? --Johannesfff (Diskussion) 23:17, 14. Sep. 2018 (CEST)
Warum willst Du nicht begreifen, dass das eine Satire ist, mit der primär der Unsinn dogmatischen Aberglaubens aufgezeigt und vorgeführt werden sollte? Prinzipiell das gleiche wie bei der Russelschen Teekanne oder dem unsichtbaren rosa Einhorn. Genausowenig wie die Leute, die am Towel-Day tatsächlich damit rechnen, per Anhalter in die Galaxis mitgenommen zu werden, glauben die Pastafaris tatsächlich an das Spaghettimonster. So ist das halt mit guten Parodien, insbesondere, wenn diese auch noch einen privilegierten Aberglauben, wie hier den christlichen, vorführen sollen. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 14:24, 24. Sep. 2018 (CEST)
gudn tach!
sowohl "parodie" als auch "religion" halte ich fuer nicht hinreichend neutral. weshalb "religion" nicht passt, wurde ja bereits ausfuehrlich dargelegt. "parodie" ist besser, aber versteckt/verniedlicht noch zu sehr den ernsten charakter des ganzen. "satire" ist da vielleicht noch einen tick besser, aber immer noch simplifizierend.
in enwiki ist es wesentlich intelligenter geloest, dort wird das ganze einfach als social movement, also bewegung bezeichnet. klar kann und sollte man zusaetzlich sagen, dass es primaer als satire wahrgenommen wird und ja auch gemeint ist.
weiterhin gefunden habe ich
  • invented religion[1], wobei ich das als denkbar schlechte bezeichnung ansehe. sollte vermutlich nur ein reisserischer titel sein, denn im buch werden jediismus und FSM als movements oder auch als protest bezeichnet.
  • new atheist movement[2]
  • invented religion und religion (beides in anfuehrungszeichen) [3]: im text wird deskriptiv von movement (ohne anfuehrungszeichen) geschrieben.
zusammenfassend: wenn mehrere begriffe fuer dieselbe sache im umlauf sind, sollte wir uns als enzyklopaedie fuer die neutralste entscheiden (solange die verstaendlichkeit nicht darunter leidet): und das ist in diesem fall meiner ansicht nach bewegung. -- seth 11:21, 8. Okt. 2018 (CEST)
Dass Religionsparodie „nicht hinreichend neutral“ soll, leuchtet angesichts der Selbstbeschreibung der Pastafaris nicht ein. --Φ (Diskussion) 11:27, 8. Okt. 2018 (CEST)
Der Begriff Religionssatire, den sie selbst in ihrer Satzung verwenden, scheint mir da passender. --Count Count (Diskussion) 11:35, 8. Okt. 2018 (CEST)
Warum? Parodie ist doch eine Form der Satire. --Φ (Diskussion) 12:08, 8. Okt. 2018 (CEST)
fuer wichtiger halte ich die frage: was spricht gegen bewegung? das ist zwar allgemeiner, aber trotzdem genauso treffend, dabei aber neutraler und somit im intro zu bevorzugen. die bezeichnung satire/parodie sollte wie gesagt zusaetzlich benutzt werden, weil man's belegen kann, aber nicht gleich im ersten satz. -- seth 12:24, 8. Okt. 2018 (CEST)
Bewegung ist nichtssagend. Mehrere Leute machen irgendwas: na und? --Φ (Diskussion) 12:35, 8. Okt. 2018 (CEST)
gudn tach!
ach so, missverstaendnis. zu schreiben "xy ist eine bewegung (punkt)" waere natuerlich nichtssagend, da stimme ich dir zu. nein, ich dachte eher an sowas, was ich eben im obigen thread beispielhaft angab: [4]. -- seth 12:52, 8. Okt. 2018 (CEST)