Diskussion:Foucaultsches Pendel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paris[Quelltext bearbeiten]

Ich weiß zwar jetzt nicht, auf welchem Breitengrad Paris liegt, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß es nicht am Nordpol oder Südpol liegt.

Das Foucaultsche Pendel dreht sich aber nur an diesen beiden Punkten um volle 360 Grad. (nicht signierter Beitrag von 212.183.119.216 (Diskussion) 14:58, 8. Feb. 2003‎)

Roman von Umberto Eco[Quelltext bearbeiten]

Was für eine Rolle spielt das Foucaultsche Pendel im gleichnamigen Roman von Umberto Eco? --HHK 16:45, 8. Feb 2003 (CET)

Missverständnis[Quelltext bearbeiten]

Also, der letzte Halbsatz in diesem Artikel beruht auf einem Missverständnis, oder? Multipliziert man 15°/h mit dem sinus von 50, was etwa dem Breitengrad von München entspricht, dann bekommt man für Dj ein Ergebnis von 11,... Damit ist Dj nicht konstant 11,... sondern eben nur in Breitenkreisen, die durch Süddeutschland laufen. Wenn ich keine Antwort bekomme, nehme ich den Halbsatz demnächst raus!! (DFK)

Physik des Foucaultschen Pendels[Quelltext bearbeiten]

Hey zusammen. Der Stern-Artikel unten erklärt den Effekt klar und knapp, ist aber (so ganz ohne Bilder und so) vermutlich nicht ganz verständlich. Ich habe vor einiger Zeit einen Link zu unserer Facharbeit für eine detailliertere Behandlung des physikalischen Aspekts ins Wiki gestellt (http://www.file-upload.net/member/download-903/Das-Foucaultsche-Pendel.pdf.html) - wurde aber mittlerweile wieder gelöscht. Bin mir nicht ganz sicher wieseo :-S ...

Die Doku ist 14 Seiten stark und erklärt die Pole- und Äquatorproblematik recht gut und enthält, was ich noch viel wichtiger finde, ebenfalls Herleitung und Erklärung für die allgemeine Formel (Pendeldrehung pro "Tag"=360° * sin(phi)). Ein Tag meint dabei einfach die Zeit, in der sich das Pendel an den Polen um 360° dreht (bin mir nicht sicher, waren das jetzt 23h 56min oder so :-) .

Persönlich fände ich es natürlich ideal, die Kernthemen aus der Doku (Äquator, Pole, Pendel am Breitengrad, Herleitung Formel) in den Artikel zu kopieren - mit dieser Meinung bin ich aber zugegeben nicht mehr ganz neutral. Wir haben uns wochenlang mit diesem Thema beschäftigt, weshalb ich das Ganze vermutlich interessanter finde als der durchschnittliche Besucher :-P . Alternativ könnte man auch den Stern-Artikel durch ein paar aussagekräftige Bilder ergänzen (evtl. aus der Doku) und für eine genauere Bearbeitung den Link zur Facharbeit zur Verfügung stellen...

Was meint ihr?

PS: Der allererste mit dem Pendelversuch war übrigens Vincenzo Viviani, rund 200 Jahre vor Foucault. Das hat damals allerdings noch nicht für so viel Aufregung gesorgt wie zu Zeiten Foucaults, sonst wäre es heute wohl das "Vivianische Pendel" ;-)


Fixpunkt-Pendel: Erde oder Weltraum?

hallo, ich bin nicht bewandert was mathe und physik angeht und habe deshalb nur eine simple frage. in umberto eco's "das focaultschen pendel" heisst es :

"Ich wusste, dass die Erde rotierte, und ich mit ihr und Saint-Martin-des-Champs und ganz Paris mit mir; wir alle rotierten gemeinsam unter dem Pendel, das in Wirklichkeit nie seine Schwingungsebene ändert, denn dort oben, von wo es herabhing, und längs der ideellen Verlängerung des Fadens, endlos hinauf bis zu den fernsten Galaxien, dort oben stand, reglos in alle Ewigkeit, der Feste Punkt. Die Erde rotierte, doch der Ort, wo das Pendel verankert war, war der einzige Fixpunkt im Universum."

was meint eco mit "Die Erde rotierte, doch der Ort, wo das Pendel verankert war, war der einzige Fixpunkt im Universum."?

meint er die verankerung auf der erde z.b. pantheon paris - oder an einer galgenlatte oder sonst einer irdischen konstruktion an dem das pendel verankert ist? oder meint er, dass der fixpunkt irgendo im universum ist? und kann es nicht sein das die schwingungsebene von der gravitationskraft der erde herrührt, da alles ja in den erdkern stürzt bzw. gezogen wird und somit wie gesagt der fixpunkt der erdkern ist? muss man denn den fixpunkt im universum vermuten? ist das nicht zu hoch gegriffen? gibt es keine physikalische erklärung was den fixpunkt angeht? fragen über fragen..


grüße, ahab. (nicht signierter Beitrag von 77.2.44.32 (Diskussion) 22:26, 21. Jan. 2012 (CET))

doppelter Artikel hierher[Quelltext bearbeiten]

so, habe aus Foucaultscher Pendelversuch den Text hierher kopiert, er wurde von Stern aus dem Meyers Konversationslexikon von 1888 dort eingestellt. Aus dem Stichwort habe ich einen Redirect auf diesen Artikel hier gemacht - wer sich dazu befähigt fühlt, möge diese Informationen einarbeiten - es gibt (eventuell!) einen Widerspruch bezüglich der Jahreszahlen 1851 und 1852. Gruß, -- Schusch 12:10, 12. Jul 2004 (CEST)

Der Text aus dem Artikel:

Der Foucaultsche Pendelversuch liefert den augenscheinlichen Beweis der täglichen Umdrehung der Erde um ihre Achse von Westen nach Osten.
Ein schwingendes Pendel hat vermöge der Trägheit das Bestreben, in seiner Schwingungsebene zu verharren, und hält dieselbe auch der Umdrehung der Erde gegenüber fest. Denkt man sich ein Pendel über dem Nordpol der Erde aufgehängt, so behält die Schwingungsebene des Pendels ihre Richtung im Raum bei, während die Erde samt dem auf ihr stehenden Beobachter sich unter dem Pendel von Westen nach Osten dreht; der Beob achter, der seinen Standpunkt für fest hält, wird daher die Schwingungsrichtung des Pendels in Bezug auf die Erdoberfläche von Osten über Süden nach Westen, also nach rechts hin, sich drehen und in 24 Stunden einen ganzen Umlauf vollenden sehen. An jedem andern Ort kann die von der Erdumdrehung herrührende Bewegung der Erdoberfläche aufgefaßt werden als zusammengesetzt aus einer langsamern Umdrehung um eine vertikale Achse und aus einer Fortführung von Westen nach Osten; nur die erstere Bewegung kann zu einer scheinbaren Drehung der Schwingungsrichtung des Pendels, auf der nördlichen Erdhälfte nach rechts, auf der südlichen nach links herum, Anlaß geben, welche um so langsamer erfolgt, je näher der Ort dem Äquator liegt and am Äquator selbst Null ist. Die Winkelgeschwindigkeit w' der Drehung um die Vertikale an irgend einem Qrte, dessen geographische Breite fi ist, wird nämlich gefunden, wenn man die am Pol stattfindende größte Winkelgeschwindigkeit w mit dem Sinus der geographischen Breite multipliziert, oder es ist w' = w sin fi. Hiernach braucht in Berlin, dessen geographische Breite 52 1/2 ° beträgt, die Schwingungsebene des Pendels zu einer ganzen Umdrehung 30 Stunden 15 Minuten. Wenn dieser Versuch, welcher die Umdrehung der Erde um ihre Achse unmittelbar zur Anschauung bringt, gelingen soll, muß man ein Pendel von großer Trägheit wählen, welches, einmal in Bewegung gesetzt, lange Zeit fortschwingt, nämlich eine schwere Metallmasse, an langem, dünnem Draht in einem hohen Raum aufgehängt.
==Geschichte==
Foucault selbst führte den Versuch 1852 im Panthéon zu Paris aus mittels eines Pendels von 67 m Länge und eines Messinggewichts von 28 kg; in Deutschland wurde der Versuch von Schwerd im Dom zu Speier, von Garthe im Dom zu Köln und anderwärts mit Erfolg wiederholt.
meine Quellen sagen, dass Schwerd den Versuch 1851 gemacht hat - ein genaues Datum Versuche ich derzeit noch zu finden - aber wer hat diesen Versuch jetzt wirklich zuerst gemacht? --DarkX2 12:09, 21. Jan 2005 (CET)
nach meinem Wissen ist die Winkelgeschwindigkeit der Erde konstant - es ändert sich nur die Bahngeschwindigkeit, abhängig von der geographischen Breite. (siehe Wikipedia Artikel Winkelgeschwindigkeit)

weshalb folgender Satz falsch wäre: "Die Winkelgeschwindigkeit w' der Drehung um die Vertikale an irgend einem Qrte, dessen geographische Breite fi ist, wird nämlich gefunden, wenn man die am Pol stattfindende größte Winkelgeschwindigkeit w mit dem Sinus der geographischen Breite multipliziert, oder es ist w' = w sin fi." (nicht signierter Beitrag von 93.221.249.149 (Diskussion) 23:36, 10. Mär. 2012 (CET))

Weltaustellung?[Quelltext bearbeiten]

Wie kann dieses Experiment bei der Weltausstellung in Paris 1851 vorgeführt worden sein, wenn in diesem Jahr dort gar keine war? --DarkX2 12:19, 21. Jan 2005 (CET)


Sterntag ![Quelltext bearbeiten]

Es ist m. E. falsch, wenn behauptet wird, das Foucault'sche Pendel müsse sich "an den Polen in genau 24 Stunden" um 360 ° drehen. Für eine 360-°-Drehung sollte ein Sterntag (ca. 23 h 56 min) ausreichen. Mit anderen Worten: binnen 24 Stunden dreht sich die Erde um mehr als 360 °, nämlich zusätzlich um den Winkel, um den sie sich zwischenzeitlich um die Sonne weitergedreht hat; nur so können (per definitionem) 24 Stunden die Zeit zwichen zwei Zenitdurchgängen der Sonne sein.

Du sagst es, werde das mal ändern. komA 17:50, 24. Nov 2005 (CET)

24 h is doch richtig was willst du ? was los?!

weiteres Pendel[Quelltext bearbeiten]

Es gibt ein weiteres Pendel am Gymnasium der Stadt Lennestadt (siehe hier: http://www.sauerland-online.de/gymsl/fouc_in.htm ) vllt. könnte das noch jemand einfügen. -Tab-

noch ein Pendel[Quelltext bearbeiten]

auch unser Gymnasium hat ein Foucaultsches Pendel: Friderico-Francisceum-Gymnasium zu Bad Doberan (http://www.ffg-dbr.de, Bilder folgen noch)

Liste der Pendel?[Quelltext bearbeiten]

Ich glaube es wäre sinnvoll, eine Liste der Standorte von FP aus dem Artikel auszulagern. Was meint ihr? --DarkX2 04:39, 8. Mai 2006 (CEST)

Nicht unbedingt. Denke, das passt gut hierher. - Ich glaube, mich zu erinnern, dass ich auch ein Pendel im Jahre 1992 im Uhrenmuseum in Klaipeda in Litauen gesehen habe. Da ich aber nicht weiß, ob es noch dort ist, und die Website auch nichts davon verrät, traue ich mich es nicht in die Liste einzutragen. Weiß jemand mehr? Eweht 23:21, 1. Nov. 2008 (CET)--
Da kann ich leider nicht helfen, Google findet allerdings nichts. Zur Ausgangsfrage habe ich die gleiche Meinung wie du, aber die Liste sollte evtl. gekürzt werden. Ich beobachte schon seit einiger Zeit, dass die Tendenz besteht, jede Cafetria von Schulen, kleinen Unternehmen usw. hier unterzubringen (teilweise sogar noch mit "passendem" Weblink. -- Jesi 17:09, 5. Nov. 2008 (CET)

Hy Ich finde es schade, dass das Pendel im pateon in Paris nicht erwähnt wird. Auch im Pariser museum arts et metier ist ein anschauliches Exemplar zu sehen. --91.9.214.129 (22:39, 22. Feb. 2013 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

24 Stunden[Quelltext bearbeiten]

"Das Pendel im Verlauf von 24 Stunden in unmittelbarer Nähe des Südpols" das steht unter dem Bild... hmm das ist doch quatsch... ich hab den artikel zwar ncihtdurchgelesen aber... das ist doch quatsch^^ xD das pendel fängt ja immer von vorne an^^ also ist das ne unendliche zeit^^ - -`lüis´- 13:16, 18. Nov. 2006 (CET)

Physikalische Erklärung?[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

also irgendwie verstehe ich überhaupt nicht, nach welchen physikalischen Gesetzen das Pendel funktioniert. Das wird im Artikel an keiner Stelle erklärt.

mit freundlichen Grüßen

Harald

Hallo, ist mittlerweile schon geklärt, warum sich das Pendel dreht? Weil das macht doch keinen Sinn, wenn die Erde sich angeblich unter dem Pendel wegdreht, aber unter der Atmosphäre sich nicht wegdreht, durch die Trägheit würde sich doch das Pendel genauso mitdrehen müssen. Vielleicht sollte man den Widerspruch im Artikel klären, sofern es hier schon erste Forschungsergebnisse gibt... (nicht signierter Beitrag von 92.116.222.110 (Diskussion) 02:26, 25. Jan. 2011 (CET))

Ich werde im Laufe der nächsten Tage die physikalische Erklärung ergänzen. Eventuell auch mit herleitung.

Gruß -- Rulenz 15:26, 14. Nov. 2011 (CET)

Rechtskurve[Quelltext bearbeiten]

Den Satz: "Ebenso bewegt sich ein Auto, das auf der Stelle wendet: Lenkung voll nach rechts, vorwärts fahren, Lenkung voll nach links, rückwärtsfahren. Diese Rückwärtsfahrt ist in Wirklichkeit auch eine Rechtskurve" verstehe ich nicht. Wer kann mir das erklären? --83.137.66.98 15:11, 30. Jul. 2008 (CEST)

Wenn man es in der "tatsächlichen" Fahrtrichtung sieht, ist die zweite Kurve auch eine Rechtskurve. -- Jesi 15:59, 31. Jul. 2008 (CEST)
Was ist denn die "tatsaechliche" Fahrtrichtung? Die Aussage entbehrt zwar nicht eines gewissen Ueberaschungseffektes aber was ihr Sinn ist, wenn man dazu eine nicht intuitive Definition von "Fahrtrichtung" benoetigt und was sie mit dem Foucaltschen Pendel zu tun hat, bleibt mir schleierhaft. Vielleicht sollte man den Satz besser streichen. 134.91.141.39 16:17, 11. Aug. 2008 (CEST)

St. Petersburg/Leningrad[Quelltext bearbeiten]

Ich meine mich erinnern zu können, dass ich Anfang der 1980er-Jahre in einer Kirche in St.Petersburg (damals noch Leningrad) ein solches Pendel gesehen zu haben, wo durch einen Fremdenführer der Effekt der Erdrotation veranschulicht wurde. (nicht signierter Beitrag von Nosferto (Diskussion | Beiträge) 11:22, 13. Jan. 2009)

Re an Nosferatu: Es ist die Isaak-Kathedrale Weitere Anmerkung: Auch am Nordpol kommt keine 360° Drehung in 24 h zustande; Schuld ist der Lense--94.222.155.64 20:37, 3. Apr. 2009 (CEST)Jäger-Thirring-Effekt (s. Wikipedia!)

Liste vorhandener Pendel[Quelltext bearbeiten]

Diese Liste ist immer weiter ausufernd, der enzyklopädische Wert dieses Wustes an Information ist nicht erkennbar. Es kann nicht Sinn und Zweck der Wikipedia sein, jedes Pendel, dass irgendwo in einem Treppenhaus aufgebaut wurde, hier zu erwähnen (siehe auch WP:WWNI). Auch ist z.T. bei Einträgen, vor allem aus dem Ausland, die Quellenlage schlecht, manchmal scheint es so, dass jemand, der im Urlaub ein Pendel gesehen hat, das hier gleich verewigen will. Ich möchte diese Liste verkürzen. Analog zu ähnlichen Listen in anderen Artikeln (Ordensträger usw.) sollten nur noch solche Einrichtungen erscheinen, die als Einrichtung einen eigenen WP-Artikel haben (in dem idealerweise die Existenz eines Pendels erwähnt ist). Wenn es keinen Widerspruch gibt, werde ich das in den nächsten Tagen erledigen. -- Jesi 22:34, 9. Jun. 2009 (CEST)

Ja. --Seewolf 11:11, 6. Jul. 2009 (CEST)
Uups, so radikal hatte ich das nicht gedacht, ist aber auch ok. -- Jesi 11:23, 6. Jul. 2009 (CEST)

Die Hasstiraden von @Seewolf kann ich nicht verstehen! Aber - auch ein Troll kann ja Recht haben - es fehlt das Pendel , im Pantheon! --91.9.214.129 (22:39, 22. Feb. 2013 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Zurzeit ist das Pendel in Hamburg kaputt, da baumelt nur noch ein draht von der Decke. --Oliver H. (Diskussion) 20:12, 17. Feb. 2015 (CET)

Ich hab mal die drei Beispiele entfernt, sie bringen hier ja sowieso nichts. -- Jesi (Diskussion) 14:18, 18. Feb. 2015 (CET)

Pantheon 1849[Quelltext bearbeiten]

Wann führte Foucault denn den Versuch im Pantheon wirklich durch? Im Artikel zum Pariser Pantheon steht: "1849 gelang dem Physiker Jean Bernard Léon Foucault mit dem nach ihm benannten Pendel im Panthéon der empirische Nachweis der Erdrotation." Es steht aber hier, dass es nach 1851 gewesen sein muss. Was stimmt denn nun? und wenn 1849, wann führte er dann den Versuch in seinem Keller durch? (nicht signierter Beitrag von Hardcoded (Diskussion | Beiträge) 12:52, 8. Sep. 2010 (CEST))

Animation[Quelltext bearbeiten]

Animation

welche Animation eignet sich am besten? Findet jemand auch dieses gif erklärender und möchte es hinzufügen/austauschen? -- Gsälzbär (?|) 14:19, 14. Aug. 2011 (CEST)

Ich war mal mutig und habe die Animationen ausgetauscht. Die andere ist zwar wunderschön, aber das ist auch schon alles. Die Pendelbewegung wird nicht wirklichkeitsgetreu abgebildet, oder, wie es auf den Commons so schön heißt: This animation does not correpond to reality (see en:Talk:Foucault pendulum#Removed_incorrect_animation or fr:Discussion:Pendule de Foucault#Précession). -- W.E. Disk 12:30, 29. Jun. 2012 (CEST)

Math. Formel der Winkelgeschwindigkeit[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen, habe versucht, die (ohne große Herleitung durchaus plausible) Formel so zu ergänzen, dass sie durch einen Textzeilen-Wechsel nicht ins unleserliche zerrissen wird. Wenn ein Sichter dieses noch besser kann: Gerne, nur zu! Sonst sollte es erst mal so stehen bleiben. MfG G.B. 87.149.156.81 14:58, 1. Apr. 2013 (CEST)

Ja, ich hab mal die beiden noch vorhanden leerzeichen auch durch "non-breaking-spaces" ersetzt, sollte damit insgesamt ok sein. -- Jesi (Diskussion) 15:19, 1. Apr. 2013 (CEST)
Hallo Jesi, ein Zeilenwechsel unmittelbar vor oder nach einem Gleichheitszeichen wäre m.E. auch noch verständlich, aber: sicher ist sicher... Also gut! MfG G.B.87.149.159.3 13:54, 15. Apr. 2013 (CEST)

Foucaultsches Pendel[Quelltext bearbeiten]

Diese Anfrage in der QS-Physik wurde von mir hierher umkopiert. --Pyrometer (Diskussion) 10:33, 19. Sep. 2013 (CEST)
Foucault-rotz.gif

Die blaue Bahn soll doch die räumliche Kurve des Pendels darstellen. Warum ist diese denn nicht in einer Ebene? sollte doch eigentlich der Fall sein, wenn das Pendel am anfang keine Geschwindigkeitskomponente in Querrichtung hat oder? D.h. das gif zeigt den fall in dem man das Pendel nicht nur gerade auslenkt und dann loslässt, sondern im noch einen Schubs gibt. Oder? Das sollte dann aber wohl in dem Artikel und der Bildbeschreibungsseite erwähnt werden. Falls das stimmt, ist ja eigentlich dann auch nicht das ursprüngliche Foucaultsche Pendel. Ich denke dieses wurde nur ausgelenkt, aber nicht noch in Querrichtung angeschubst oder?--92.193.98.182 20:54, 18. Sep. 2013 (CEST)

Die Darstellung ist ok. Das Pendel hat im Moment des Loslassens eine Bahngeschwindigkeit (mit der Kuppel). Stelle Dir vor, Du sitzt auf einem Karussell und wirfst einen Ball in Richtung Mitte. Er wird seitlich an der Mitte vorbeifliegen. Bei einem realen Foucaul-Pendel fällt das nur deshalb nicht auf, weil der Effekt bei einer Drehung von 1 pro Tag viel zu gering ist. Beschrieben wird das, wenn nicht im Artikel zu Foucault, dann jedenfalls bei der Coriolis-Kraft. --Pyrometer (Diskussion) 10:33, 19. Sep. 2013 (CEST)

Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Ich hab den Text geordnet und ergänzt, weil ich den Artikel an manchen Stellen recht unbeholfen geschrieben fand. Was z.Zt. noch falsch ist: in der ersten Abb. muss der Aufhängepunkt des Pendels genau überm Nordpol liegen, nicht der Galgen. Ich hab die Autorin um die Änderung gebeten. Oder kann es jemand hier auch? --jbn (Diskussion) 23:03, 24. Jul. 2015 (CEST)

Bild mit Fehler[Quelltext bearbeiten]

Ich sehe ja ein, dass man den Fehler nicht in der Legende nennen soll, aber das Bild

Pendel am Nordpol der drehenden Erde

hat nun mal den Fehler, dass nicht der Stamm des Galgens sondern der Aufhängepunkt über dem Pol liegen müsste. Kann jemand das korrigieren, und evtl. sogar animieren, wie die Erde sich darunter dreht? (Meine Anfrage letztes Jahr an die Autorin des Bilds blieb unbeantwortet.) --jbn (Diskussion) 18:37, 1. Apr. 2016 (CEST)

Ich hab es mal mit einer Anmerkung versucht. -- Jesi (Diskussion) 18:44, 1. Apr. 2016 (CEST)
Ich habe den Text nochmal präzisiert, denn was sollte "eigentlich" hier eigentlich bedeuten? Ich könnte mir aber vorstellen, dass Anmerkungen in Legenden aus Prinzip unerwünscht sind. Mal sehen. --jbn (Diskussion) 20:52, 2. Apr. 2016 (CEST)
Ja, die Formulierung war sicher verbesserungsfähig. Jetzt weiß ich aber nicht, was "einfachster Fall" bedeuten soll. Gibt es dann auch "kompliziertere" Fälle? Das "eigentlich" war ein überflüssiges Füllwort. vielleicht sollte man einfach schreiben: Der Aufhängungspunkt gehört genau über den Pol o.ä. Sicher sind Anmerkungen in Bildbeschreibungen nicht schön, aber hier sehe ich kaum eine sinnvolle andere Variante. -- Jesi (Diskussion) 13:04, 3. Apr. 2016 (CEST)
Mit "einfachster Fall" wollte ich den "am leichtesten durchschaubaren" umschreiben; in allen anderen muss man von der Winkelgeschwindigkeit erst die Komponente parallel zur Schwerkraft am Ort der Aufhängung nehmen, denn nur die ist für die Drehung der Pendelebene maßgeblich. Hab einen neuen Versuch gemacht. --jbn (Diskussion) 15:04, 3. Apr. 2016 (CEST)

Corioliskraft[Quelltext bearbeiten]

Also, ich glaube der Abschnitt mit der Corioliskraft ist falsch. Eine Corioliskraft erfährt ein Gegenstand, wenn er sich auf einem sich drehenden Körper (im einfachsten Fall eine Scheibe) entlang des Radius bewegt, aber relativ zum sich drehenden Körper auf dem gleichen Radius bleibt. Diese Kraft ist diejenige, die erforderlich ist, um den Gegenstand auf die höhere Umlaufgeschwindigkeit weiter außen im Durchmesser zu beschleunigen (oder umgekehrt abzubremsen, wenn es sich nach innen bewegt). Bei einem Foucaultschen Pendel ist diese Kraft aber ausgeschaltet, weil die Kugel ja frei gelagert ist. Der Effekt ist eigentlich nur, dass der Pendelweg im Raum ortsfest bleibt, während sich die Erde relativ dazu bewegt oder dreht. Das hat nichts mit einer Kraft zu tun, sondern mit der Trägheit der Bewegung der Kugel.Hermann Luyken (Diskussion) 04:47, 24. Sep. 2016 (CEST)

Siehe aber mal Corioliskraft#Corioliskraft und Foucaultsches Pendel. -- Jesi (Diskussion) 11:57, 24. Sep. 2016 (CEST)
Falscher Ausgangspunkt: Die Corioliskraft wirkt immer, wenn ein Körper sich in einem rotierenden Bezugssystem noch zusätzlich (und nichtn parallel zur Rotationsachse) bewegt. Die radiale Richtung ist nicht Voraussetzung, sondern nur das am leichtesten einsehbare Beispiel. Siehe auch Trägheitskraft#Corioliskraft. --jbn (Diskussion) 16:46, 24. Sep. 2016 (CEST)
Danke Herr Luyken, sehe ich auch so: Die Corioliskraft hat hier nix zu suchen! Es ist alleine die Trägkeit des Pendels, was dazu führt, dass die Pendelebene "im Weltraum" fest ist und damit relativ zur sich drehenden Erde rotiert. Ebenso ist der oben zitierte Bezug bei Corioliskraft#Corioliskraft und Foucaultsches Pendel nicht richtig. Das müssen wir ebenfalls korrigieren.
Mit dieser Argumentation über die Corioliskraft lässt sich auch nicht erklären, weshalb sich an den Polen die Ebene des Pendels drehen soll, während sie dies am Äquator eben nicht tut. NeposHispanii (Diskussion) 16:01, 7. Feb. 2017 (CET)
Also ich verlasse mich da lieber auf bekanntere Quellen, siehe z.B. hier (zwar ein Studentenbeitrag, aber auf der Website der Uni Göttingen), hier (oberer Teil aus WP, unterer Teil von Prof. Dr. Axel Schult), hier (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), hier (Skript Prof. W. de Boer) und hier. Deine letzter Hinweis wird wohl damit zusammenhängen, dass die Corioliskraft am Pol maximal ist und am Äquator verschwindet, siehe hier, dort auch der Hinweis, dass die Corioliskraft die Drehung der Schwingungsebene des Pendels bewirkt. -- Jesi (Diskussion) 16:48, 7. Feb. 2017 (CET)