Diskussion:Gelbe Seiten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Widerspruch Markenlöschung?[Quelltext bearbeiten]

Es steht bei Begriff "Im Januar 2011 hat das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle) der Europäischen Union die Marke „Gelbe Seiten“ in Deutschland für nichtig erklärt und gelöscht." Was aber im Widerspruch zu "Die Wortmarke Gelbe Seiten wurde 2006 vom Deutschen Patent- und Markenamt gelöscht" im Abschnitt Marke steht. Oder muss die an beiden Stellen gelöscht werden? Wäre cool, wenn das jemand, der mehr als ich davon versteht, klarstellen könnte. --Pauloco (Diskussion) 12:33, 12. Mär. 2017 (CET)


Name[Quelltext bearbeiten]

Ein Verweis auf andere Länder wäre nett - yellow pages (siehe engl. wiki) wurden sicherlich nicht in Deutschland erfunden. Die Welt ist rund und nicht so flach, wie sie aus deutscher sicht erscheint.--84.137.23.238 11:51, 18. Okt 2005 (CEST)

"gula sidor" in Schweden - Wie kam es zu dem Namen in allen Sprachen? (nicht signierter Beitrag von 84.57.244.82 (Diskussion) 2006-01-23)

+ "pagine gialle" in Italien (nicht signierter Beitrag von Scoid (Diskussion | Beiträge) 2008-01-18)

Eine Herleitung des Namens wäre auch ganz interessant. Wieso gerade gelb? Danke! --Schoxxer 23:12, 18. Mai 2009 (CEST)

Das ist wörtlich zu nehmen: Die Branchenverzeichnisse wurden auf gelbes Papier gedruckt, um sie auf den ersten Blick von den herkömmlichen Telefonbüchern zu unterscheiden. --80.171.55.34 10:03, 5. Jun. 2009 (CEST)

Nicht mehr geschützt[Quelltext bearbeiten]

Das DPMA hat den Schutz der Marke aufgehoben; dito für Yellow Pages. 84.138.133.171 11:17, 5. Aug 2006 (CEST)

Erstauflage der Gelben Seiten?[Quelltext bearbeiten]

Das Ersterscheinungsjahr der Gelben Seiten wäre sehr interessant. Auch die Auflagenstärke (Statistik?) und Geschäftszahlen der DeTeMedien wären nicht ganz uninteressant. --Mohk 12:52, 6. Aug 2006 (CEST)

habe das Gelbe Branchenbuch aus der Liste entfernt (da unseriöses Angebot), siehe auch: http://www.antispam.de/forum/showpost.php?p=148920&postcount=26 (nicht signierter Beitrag von 87.177.236.213 (Diskussion) 2008-06-04)

Einzelne Bände Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Ein merkwürdiges Phänomen ist, daß sich nirgendwo im Netz eine Auflistung der einzelne Bände der Gelben Seiten in Deutschland findet. Es sei daher hier eine Auflistung mit Erscheinungsdatum begonnen. Ich bitte um Vervollständigung.

Die Nummerierung erfolgt nach alten und neuen Bundesländern getrennt südwärts. Informationen finden sich hier:

Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen, Hamburg[Quelltext bearbeiten]

  • Nr.1 Berlin
  • Nr.2 Flensburg*
  • Nr.3 Kiel*
  • Nr.4 (nicht mehr vergeben)
  • Nr.5 Lübeck*
  • Nr.6 Ratzeburg*
  • Nr.7 Pinneberg*
  • Nr.8 Hamburg
  • Nr.9 Lüneburg, Uelzen, Buchholz
  • Nr.10 Bremerhaven, Cuxhaven, Rotenburg, Stade
  • Nr.11 Bremen
  • Nr.12 Oldenburg
  • Nr.13 Leer, Wilhelmshaven
  • Nr.14 Osnabrück, Lingen
  • Nr.15 Herford, Minden, Lübbecke (NRW)
  • Nr.16 Hannover Land, Celle, Peine (26.1.2009)
  • Nr.17 Hannover Stadt, Laatzen, Langenhagen (2.3.2009)
  • Nr.18 Diepholz, Nienburg, Verden
  • Nr.19 Braunschweig (12.10.2009)
  • Nr.20 Göttingen (2.11.2009)
  • Nr.21 Hildesheim, Hameln, Holzminden, Stadthagen (11.1.2010)

Nordrhein-Westfalen[Quelltext bearbeiten]

  • Nr.15 Herford, Minden, Lübbecke (14.4.2009)
  • Nr.16-21 siehe oben
  • Nr.22 Detmold, Höxter, Paderborn (11.5.2009)
  • Nr.23 Borken, Coesfeld, Steinfurt
  • Nr.24 Bielefeld, Gütersloh (30.3.2009)
  • Nr.25 Münster, Warendorf (27.4.2009)
  • Nr.26=23
  • Nr.27 Recklinghausen
  • Nr.28 Hamm, Unna
  • Nr.29 Dortmund
  • Nr.30 Bochum
  • Nr.31 Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck
  • Nr.32 Essen
  • Nr.33 Oberhausen Rheinl., Mülheim an der Ruhr
  • Nr.34 Duisburg
  • Nr.35 Kleve, Wesel
  • Nr.36 Krefeld, Mönchengladbach
  • Nr.37=36 (?)
  • Nr.38 Neuss
  • Nr.39 Düsseldorf
  • Nr.40 Mettmann
  • Nr.41 Remscheid, Solingen, Wuppertal
  • Nr.42 Hagen, Schwelm
  • Nr.43 Lüdenscheid, Iserlohn
  • Nr.44 Soest, Meschede, Siegen, Olpe
  • Nr.45 Kassel, Eschwege (NRW)
  • Nr.46 Fulda, Bad Hersfeld, Lauterbach, Gießen, Wetzlar
  • Nr.47 Marburg, Korbach, Homberg (Efze)
  • Nr.48=46
  • Nr.49 Bergisch Gladbach, Gummersbach, Leverkusen
  • Nr.50 Köln
  • Nr.51 Aachen, Heinsberg
  • Nr.52 Bergheim, Düren, Euskirchen
  • Nr.53 Bonn, Rhein-Sieg-Kreis
  • Nr.54=52 (?)

Hessen[Quelltext bearbeiten]

  • Nr.45 Kassel, Eschwege
  • Nr.46 Fulda, Bad Hersfeld, Lauterbach, Gießen, Wetzlar
  • Nr.47 Marburg, Korbach, Homberg (Efze)
  • Nr.48=46
  • Nr.49-54 NRW
  • Nr.55 Trier
  • Nr.56 Koblenz
  • Nr.57 Altenkirchen, Bad Ems, Montabaur, Neuwied
  • Nr.58 (nicht mehr besetzt)
  • Nr.59 Hanau, Friedberg (Hessen), Landkreis Offenbach
  • Nr.60 Frankfurt*
  • Nr.61 Bad Homburg v.d. Höhe, Hofheim am Taunus
  • Nr.62 Wiesbaden, Limburg, Bad Schwalbach
  • Nr.63 Mainz, Bad Kreuznach, Worms
  • Nr.64 Darmstadt, Dieburg, Groß-Gerau, Heppenheim Bergstraße, Erbach Odenwald
  • Nr.66=59
  • Nr.67=68 Würzburg, Aschaffenburg, Bad Kissingen, Schweinfurt
  • Nr.69=70 Bamberg, Coburg, Bayreuth, Hof
  • Nr.71 Regensburg
  • Nr.72 Nürnberg, Fürth
  • Nr.73 Erlangen
  • Nr.74=75 Heilbronn, Bad Mergentheim, Schwäbisch Hall
  • Nr.76 Heidelberg
  • Nr.77 ???
  • Nr.78 Mannheim
  • Nr.79=80 Neustadt an der Weinstraße, Kaiserslautern
  • Nr.81=82 Saarland
  • Nr.83 Karlsruhe

Neue Bundesländer und Berlin[Quelltext bearbeiten]

  • Nr.1 Berlin
  • Nr.111 Rostock, Neubrandenburg
  • Nr.112 Schwerin, Westmecklenburg
  • Nr.113 Neuruppin
  • Nr.114-115 (nicht vergeben)
  • Nr.116 Frankfurt (Oder)
  • Nr.117 Brandenburg, Potsdam
  • Nr.118 (nicht vergeben)
  • Nr.119 Magdeburg
  • Nr.120 Salzwedel, Stendal, Burg, Haldensleben
  • Nr.121 Halle
  • Nr.122 Dessau-Roßlau
  • Nr.123 Leipzig
  • Nr.124 (nicht vergeben)
  • Nr.125 Cottbus
  • Nr.126 (nicht vergeben)
  • Nr.127 Bautzen, Görlitz, Hoyerswerda
  • Nr.128 Dresden
  • Nr.129 Chemnitz
  • Nr.130 Aue, Freiberg
  • Nr.131 Gera, Jena
  • Nr.132 Erfurt, Mühlhausen, Nordhausen
  • Nr.133 Zwischen Harz und Thüringer Wald (?)
  • Nr.134 Suhl, Eisenach
  • Nr.135 Plauen, Zwickau

Darüberhinaus gibt es noch GelbeSeiten regional im A5-Format:

  • Gronau, Ahaus, Steinfurt und Umgebung (Oktober)

--Skraemer 16:13, 11. Jun. 2009 (CEST)

Ich sehe keine Notwendigkeit, eine Auflistung aller Ausgaben vorzunehmen --Roterraecher !? 09:03, 12. Jun. 2009 (CEST)

So wie einzelne Orte gewissen Landkreisen zugeordnet sind, sind Orte einer anderen Zuordnung bezüglich der gelben Seiten unterworfen. Möchte man z.B. wissen, in welcher Ausgabe ein bestimmter Ort behandelt wird, ist die obige Tabelle von Bedeutung. --Skraemer 13:11, 12. Jun. 2009 (CEST)

Die Zuordnung zu Landkreisen ist eine Frage der öffentlichen Verwaltung, die Zuweisung zum Gelbe-Seiten-Buch nicht, das ist für eine Enzyklopädie völlig irreleant welcher Ort in welchem Buch drin steht. Im Artikel hat das jedenfalls nichts zu suchen. --Roterraecher !? 13:44, 12. Jun. 2009 (CEST)

Relevanzfragen können subjektiv sein. Es hat etwas mit Wirtschaftsgeographie zu tun. --Skraemer 15:36, 12. Jun. 2009 (CEST)

Nein, das hat es nicht, es geht schlicht und einfach darum wie die Privatwirtschaft eigene Produkte gliedert, nichts anderes. Die Zuordnung zu einem Gelbe-Seiten-Buch liegt in privater Hand und ist eine Entscheidung im Rahmen des Produktmanagements privater Anbieter. --Roterraecher !? 09:55, 13. Jun. 2009 (CEST)

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Wann und wo ist der Name entstanden? Warum wird im englischen Sprachraum die selbe Farbe verwendet und warum ausgerechnet gelb? Eine Vermutung meinerseits wäre, dass früher sehr billiges Papier verwendet wurde, das schnell vergilbt und daher schnell gelb war. Kann jemand dazu Infos liefern und evtl. im Artikel einbauen? 87.165.147.102 14:00, 27. Nov. 2009 (CET)

Ich habe eine alternative Darstellung gefunden, die sich aber (noch?) nicht belegen lässt. 1900 gründeten die französischen Industriellen Albert de Dion, Édouard Michelin und Adolphe Clément (1855–1928) die Sportzeitung L’Auto-Vélo als Konkurrenzblatt zum älteren Le Vélo. Dieses verwendete grüne Seiten, L'Auto-Vélo zur Unterscheidung gelbe. Le Vélo "erfand" das Konzept, Radsportanlässe zu organisieren, über die man berichten konnte, L'Auto-Vélo kopierte die Idee und organisierte die Tour de France.--Chief tin cloudIm Zweifel für den Artikel 17:55, 30. Jul. 2017 (CEST)

Beleg für einstellung kostenfreier Eintrag Roterracher[Quelltext bearbeiten]

Kostenfreie Standardeinträge [Bearbeiten] Gewerbetreibende erhalten einen Standardeintrag in allen Medien (Buch, Internet, CD-ROM, Auskunftsdienste etc.) kostenlos, sofern sie der Veröffentlichung nicht generell oder in einzelnen Medien widersprochen haben und der jeweilige Telefonanbieter die Daten der Deutschen Telekom AG zur Veröffentlichung zur Verfügung stellt.

Der kostenfreie Standardeintrag umfasst Grundangaben wie Name, Berufs- oder Geschäftsbezeichnung (anhand dieser Bezeichnung wird die Branchenzuordnung vorgenommen), Anschrift, Telefon-, Telefax- und gegebenenfalls Mobilfunknummer. Handelt es sich beim eingetragenen Telefonanschluss um eine Telefonanlage mit Durchwahlnummern, können bis zu 15 Nebenstellen kostenfrei veröffentlicht werden. Die Sortierung innerhalb des Eintrages erfolgt aufsteigend nach Durchwahlnummer. Ab der 16. Durchwahlnummer oder bei abweichender Sortierung wird der komplette Eintrag kostenpflichtig.

Zusätzliche Angaben wie Öffnungszeiten, Homepage- und/oder E-Mail-Adressen oder besondere Hervorhebungen können gegen Bezahlung beim jeweiligen GelbeSeiten-Verlag bestellt werden.

a: Pauschal zu sagen das jeder Gewerbetreibende einen Standarteintrag in den Gelbe Seiten hat ist falsch ( Falls doch woher stammt diese Information )

  Gelbe Seiten in Deutschland sind Verlagsbücher der Verlage in Zusammenarbeit mit der DeTeMedien AG und sind daher nach Vorgaben der verschiedenen Verlage und deren AGB gemacht. 

b: Dieser Zusatz im Text " bis zu 15 Nebenstellen kostenfrei " ist frei erfunden ( falls doch woher soll dieser stammen ) Steht weder in den AGB der DT. Telekom noch bei den AGB´s der Verlage. (nicht signierter Beitrag von S78282464 (Diskussion | Beiträge) 12:30, 29. Dez. 2010 (CET))