Diskussion:Heimspiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beispiel Bolivien[Quelltext bearbeiten]

Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller, das Beispiel Bolivien durch Ecuador zu ersetzen, da Ecuador durch die Heimspiele in ungewöhnlicher Lage weit mehr Erfolge einheimsen konnte als Bolivien. --Gans Möhre 22:51, 2. Jul 2006 (CEST)

Belege[Quelltext bearbeiten]

"...wie der britische Evolutionspsychologe Nick Neave belegt hat..." Gibts hierfür einen Beleg, ein Zitat o. ä.?--84.56.89.60 09:53, 21. Jul 2006 (CEST)


habe das http://www.zeit.de/2002/13/Erforschung_einer_Spezies dazu gefunden, binde das mal vorne ein Odotec 15:56, 16. Aug. 2007 (CEST)


Weiterhin: "All diese Faktoren führen dazu, dass sogenannte Heimsiege im allgemeinen häufiger vorkommen als Auswärtssiege." Gibe es hierfür irgendwo eine belegende Statistik o.Ä.? Auch wenn alles, was davor steht irgendwie plausibel klingt, belegt wird es hier nicht. 217.84.62.198 13:21, 5. Jun. 2008 (CEST)

20. Spieltag und Viertelfinale[Quelltext bearbeiten]

Mir fällt auf, dass es weder am 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2011/12 noch im Viertelfinale des DFB-Pokals 2011/12 auch nur einen Heimsieg gegeben hat. --84.61.139.62 18:35, 11. Feb. 2012 (CET)

Einige Details fehlen[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel sollte jedenfalls die Auswärtstorregel verwendet werden (ein objektiver Nachteil für Heimmannschaften, vor Allem beim Rückspiel in der Verlängerung) sowie dass es auch ein formales Heimrecht gibt, wenn beide Mannschaften im selben Stadion spielen (z.B. Inter Mailand - AC Milan) oder auch, wenn man das Heimspiel im Stadion des Gegners austrägt (siehe Fußball-Weltmeisterschaft_2010/Qualifikation#Nord-,_Zentralamerikanische_und_Karibische_Zone_/_CONCACAF, Erstdundenduell Bahamas - Britische Jungferninseln). --MrBurns (Diskussion) 17:08, 15. Mai 2018 (CEST)

Ich habe dazu einen neuen Absatz eingefügt. --MrBurns (Diskussion) 17:14, 15. Mai 2018 (CEST)
Und was soll dieser seltsame neue Absatz dem Leser für Erkenntnisse liefern?--Steigi1900 (Diskussion) 21:47, 15. Mai 2018 (CEST)
Weiter oben steht "Ein Heimspiel bestreiten Sportler, wenn sie am Heimatort – bzw. bei internationalen Wettbewerben im Heimatland – zum Wettkampf antreten." Das ist aber nicht immer so, es gibt auch Auswärtsspiele im Heimstadion und Heimspiele im Ausland. Daher braucht man diesen zusätzlichen Absatz. --MrBurns (Diskussion) 13:43, 16. Mai 2018 (CEST)
Wo hat man denn bitte Heimspiele im Ausland?--Steigi1900 (Diskussion) 13:58, 16. Mai 2018 (CEST)
Das gabs mindestens einmal in den Bahamas: Fußball-Weltmeisterschaft_2010/Qualifikation#Nord-,_Zentralamerikanische_und_Karibische_Zone_/_CONCACAF. --MrBurns (Diskussion) 14:12, 16. Mai 2018 (CEST)
Insgesamt ist die Formulierung irreführend, so kann das gewiss nicht bleiben.--Steigi1900 (Diskussion) 14:03, 16. Mai 2018 (CEST)
Dass sich "diese" auf die Mannschaft bezieht ist klar, weil wenn sichs aufs Spiel beziehen würde, wärs ja "dieses". Also denke ich nicht, dass die Formulierung unklar ist, höchstens etwas kompliziert. Wenn dir eine eifnachere Formulierung einfällt die stilistisch trotzdem noch gut ist (also auch nicht an Wortwiederholungen strotzt), kannst dus gerne umformulieren. --MrBurns (Diskussion) 14:12, 16. Mai 2018 (CEST)
Inwieweit soll da der Fußball eine Sonderrolle innehaben? Das Gleiche kann für jede andere Sportart ebenso gelten. Wie kommst Du auf den Satz mit der Auslosung und was soll der Verweis auf die Auswärtstorregel?--Steigi1900 (Diskussion) 14:08, 16. Mai 2018 (CEST)
Ich kenn die genauen Regeln in anderen Sportarten nicht.
Das Heimrecht wird eben bei Bewerbsspielen bei der Auslosung festgelegt, außer in einigen Fällen, wo es schon vorher bei der Topfeinteilung festgelegt wird.
Die Auswärtstorregel halte ich für erwähnenswert, weil eben das Heimrecht darüber entscheidet, wie sie anzuwenden ist. --MrBurns (Diskussion) 14:15, 16. Mai 2018 (CEST)
Bei einem Großteil der Pflichtspiele gibt es vor dem Spiel eben keine Auslosung und schon gar nicht "vor dem Spiel". Und die Auswärtstorregel ist hier wohl kaum erwähnenswert, zudem bitte nicht österreichisches Deutsch in einen Artikel ohne Österreichbezug einbauen.--Steigi1900 (Diskussion) 14:35, 16. Mai 2018 (CEST)
Die Auslosung ist immer vor dem Spiel. "Vor" heißt nicht unbedingt "direkt davor",[1][2] i.d.R. ist die Auslosung Tage, Wochen, oder Monate vorher. Dass es meistens Auslosungen gibt stimmt schon, manchmal gibt es aber keinen Spielplan für jede Runde, sondern der Spielplan für eine Runde ergibt sich aus der Auslosung für eine frühere Runde, aber auch da ergibt sich eben durch die Auslosung wer das Heimrecht hat außer in Fällen, in denen sich das aus der Topfeinteilung ergibt. Und was genau ist jetzt österreichisches Deutsch im Artikel? --MrBurns (Diskussion) 14:45, 16. Mai 2018 (CEST)
Bei Ligaspielen gibt es aber keine Auslosung und der "Aufstieg" in die nächste Runde ist österreichisches Deutsch.--Steigi1900 (Diskussion) 15:00, 16. Mai 2018 (CEST)
Natürlich gibts bei Ligaspielen eine Auslosung und zwar vor jeder Saison. Dass die Spiele i.d.R. nicht direkt ausgelost werden, sondern Nummern ausgelost werden, aus denen sich die Spielepaarungen ergeben, ändert nichts daran, dass es sich um eine Auslosung handelt. Zu "Aufstieg" in die nächste Runde: ich kenn kein anderes Wort dafür. --MrBurns (Diskussion) 15:07, 16. Mai 2018 (CEST)