Diskussion:Histon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist der Plural von Histon?[Quelltext bearbeiten]

Histone? Histons? (nicht signierter Beitrag von 130.75.182.212 (Diskussion) 14:28, 10. Okt. 2012 (CEST))

Steht doch im Artikel gleich das erste Wort heißt: Histone. d65sag's mir 15:05, 14. Okt. 2012 (CEST)

Info[Quelltext bearbeiten]

Histone können sehr wohl in extrem thermophilen Archaea vorkommen, die dadurch die Schmelztemperatur der DNA erhöhen.


Habe soeben ein paar Aktualisierungen eingebracht. Die Rolle von Histon H1 in der 30 nm Faser ist nicht so eindeutig geklärt wie im Artikel dargestellt, da gezeigt werden konnte, dass die 30 nm auch in Abwesenheit von H1 korrekt gebildet werden kann. Alle im Lehrbuch stehenden Modelle für die 30 nm Faser werden derzeit in der Fachwelt wieder kräftig angezweifelt und neu diskutiert, da neue Röntgen-Daten und Fluoreszenz-Daten vorliegen. Für ein stichhaltiges Modell müssen wir wohl noch ein paar Jahre warten.

Stabilität: Die Histone sorgen auch für eine gewisse Stabilität der DNA. Beachtet, dass auch entkondensierte DNA, auch wenn sie transkribiert wird, mit Histonen assoziiert bleibt. Ggf. Einleitung ändern. --Hig 10:12, 20. Feb. 2007 (CET)


Ihr könnt doch nicht einfach nen guten Artikel einfach so löschen wollen. Mag sein das hier die Quellen fehlen, aber schlecht ist der Artikel nicht und Wikipedia lebt von dieser Grundidee "alle tragen etwas zusammen" Wenn der entsprechnede Autor danach keinen Bock mehr hat etwas für die Wikipedia zu leisten muss sich keiner Wundern!


Abbildung "Schematische Darstellung der Nukleosombildung aus den Histonproteinen" ist inkorrekt![Quelltext bearbeiten]

Siehe Diskussion der Bilddatei: http://commons.wikimedia.org/wiki/File_talk:Nucleosome_structure-2.png Gruß, Gegenwind (15:38, 27. Feb. 2012 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)


griechische Bedeutung[Quelltext bearbeiten]

"Die Histon-Proteine wurden 1884 vom deutschen Mediziner und Physiologen Albrecht Kossel entdeckt. Der Begriff Histon stammt aus der deutschen Sprache. Unklar ist, ob sich der deutsche Begriff vom griechischen histanai oder histos herleitet" - Die Bedeutung dieser beiden Griechischen Begriffe wird uns leider vorenthalten! --82.113.106.200 14:50, 28. Feb. 2010 (CET)

Ort der Bildung[Quelltext bearbeiten]

Wo werden Histone gebildet? Ich meine gelesen zu haben dass sie AUßERHALB des Kerns an Ribosomen gebildet werden. Leider finde ich gerade keine Quelle. Kann jemand helfen? --Lemniskant 11:27, 6. Jan. 2011 (CET)

Alle Proteine werden an den Ribosomen gebildet, also auch Histone, das ist also nichts besonderes. Und Ribosomen sind im Cytoplasma, also außerhalb des Kerns. Da sollte jedes Grundlagenbuch weiterhelfen. --d65sag's mir 18:15, 6. Jan. 2011 (CET)
(BK) Welcher Organismus? Prokaryoten haben keinen Kern, bei Eukaryoten stimmt es prinzipiell: die Translation findet nicht im Kern statt, siehe Translation_(Biologie)#Translation_in_Eukaryoten und Kernpore#Transport_von_mRNA_aus_dem_Zellkern. -- Ayacop 18:23, 6. Jan. 2011 (CET)