Diskussion:Hornisgrinde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hornisgrindeturm[Quelltext bearbeiten]

Wurde der Turm wirklich 1910 erbaut? Im Wanderheim Ochsenstall (unweit der Hornisgrinde)hängt ein altes Foto das den Turm in vereistem Zustand im Winter zeigt. Es wurde laut Beschreibungstext im März 1908 aufgenommen.


der turm ist unmoeglich 23 Meter hoch!!! maximal 7 oder 8! (ich war da schon oben) --Philtime 20:14, 11. Jun 2006 (CEST)

vielleicht werden mit diesem Bild hier die Größenverhältnisse klarer. Ansonsten fehlt eine offizielle Angabe! Vielleicht schaust Du nochmals hier. Es sieht wirklich nach mehr als 7-8 Meter aus. Aber wenn Du eine offizielle Quelle hast, schreib es rein! --OdI 07:48, 12. Jun 2006 (CEST)
23m könnten gut hinkommen, ich habe schon etliche Türme fotografiert und habe mich anfangs von scheinbarer "Niedrigkeit" täuschen lassen. @Philtime: Mit 7 oder 8m liegst du völlig falsch. :-) --Speifensender 12:27, 12. Jun 2006 (CEST)
ok, das war eine Verwechslung. ich meinte mit hornisgrindeturm wird das backsteintuermlein auf dem bergruecken ganz oben, beim ehemaligen sperrgebiet (militaer oder so) bezeichnet, aber dem ist wohl nicht so. gruss, P. --Philtime 12:46, 12. Jun 2006 (CEST)
der Hornisgrindeturm ist das backsteintuermlein auf dem bergruecken ganz oben, beim ehemaligen sperrgebiet. Von der Rheinebene (Achern) aus, Richtung Osten gesehen rechts bzw. aus der Vogelperspektive das Südende des Hochplateaus. --OdI 13:17, 12. Jun 2006 (CEST)
Es gibt noch einen 2. Turm, etwa 7-8m hoch und zwar im Hochmoor Richtung Windkraftanlagen. (ich füge noch ein Bild hinzu) Der als "Aussichtsturm gemeinte ist tatsächlich gut 20m hoch und steht am Anfang des Plateaus bei den anderen zerfallenen Gebäuden, die offensichtlich zuletzt von der franz. Armee genutzt wurden.--Nixalsverdruss! 15:01, 15. Aug 2006 (CEST)

Seewind[Quelltext bearbeiten]

"1994 wurden in privater Initiative zwei Seewind-Anlagen zu je 110 kW Leistung erbaut, eine dritte mit 132 kW folgte 1996." - Seewind ist hier zum geographischen Begriff verlinkt. Tatsächlich heißen die Anlagen nach der Herstellerfirma "Seewind Windkraftanlagen GmbH" in Walzbachtal, Landkreis Karlsruhe. Ah 05:53, 1. Mai 2006 (CEST)

Stimmt. Ich habs mal "gerötet". :-) Geisslr 06:46, 1. Mai 2006 (CEST)


Hochmoor[Quelltext bearbeiten]

Es wäre mal interessant etwas über die Größe des Hochmoores zu erfahren. --Plusextra 15:32, 31. Mär. 2007 (CEST)

Holzsendeturm[Quelltext bearbeiten]

Nach http://www.dubuiss5.perso.cegetel.net/Livre_Hornisgrinde.html existierte in den 1960er Jahren auf der Hornisgrinde ein Sendeturm aus Holz. Wozu diente er, wie hoch war er, wann wurde er gebaut und wann abgerissen. (nicht signierter Beitrag von 91.46.189.172 (Diskussion | Beiträge) 23:50, 8. Jun. 2009 (CEST))

Interessante Frage, daher hier mal der Archivlink: Livre Hornisgrinde. Archiviert vom Original am 23. April 2009; abgerufen am 8. Mai 2012. --Flominator 21:22, 8. Mai 2012 (CEST)