Diskussion:Industriebahn des Geyseritwerks Usingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Umladevorgang[Quelltext bearbeiten]

Umladevorgang

Da das Quarz nicht mit Eisen in Berührung kommen durfte, ist bekannt, in welchen Wagentyp es dann bei der Staatsbahn verladen wurde? -- Reinhard Dietrich (Diskussion) 18:15, 1. Mai 2021 (CEST)

Es juckt mich in den Fingern, die derzeit für 12 € zum Verkauf stehende Anzeige zu erwerben, um einen besseren Scan anzufertigen, aber vielleicht lässt sich auch anhand des nebenstehenden Fotos etwas zur Wagengattung sagen. --NearEMPTiness (Diskussion) 07:56, 3. Mai 2021 (CEST)
Kaufen, wenn die gedruckten Fotos mehr Qualität bringen (die ist im Moment sehr dürftig). Wenn's ums Geld geht: Antrag bei Wikimedia Deutschland stellen, die erstatten Kosten recht unproblematisch, wollen dann aber Eigentümer sein. Urheberrechtliche Frage: Ist die Schutzfrist für die Fotos abgelaufen? Solltest Du dich in den Besitz der Vorlage setzen können, biete ich gerne technische Hilfe an. Verfüge über „Zauberinstrumente“, um aus kleinen Bildern große zu rechnen. Allerdings gilt auch hier „Shit in – shit out“ (insbesondere wenn die Vorlagen unscharf sind). -- Reinhard Dietrich (Diskussion) 09:21, 3. Mai 2021 (CEST)

Fotowunsch[Quelltext bearbeiten]

Reste der Rampe sind in der Nähe des Raiffeisen-Lagerhauses noch erhalten.“ – In der Eisenbahn-Denkmaltopographie zu Hessen ist zu der Bahn nichts vermerkt. Fotos von den „Resten der Rampe“ wären schön. -- Reinhard Dietrich (Diskussion) 18:19, 1. Mai 2021 (CEST)

Hallo, ich denke, auch andere Fotos wären gut. --Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Uwe) (Diskussion) 12:50, 2. Mai 2021 (CEST)
@Karsten11: haben wir dort einen Wikipinaner in Usingen??--Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Uwe) (Diskussion) 13:13, 2. Mai 2021 (CEST)
Sieht schlecht aus: Die Kategorie:Benutzer:aus Usingen gibt es (noch) nicht. -- Reinhard Dietrich (Diskussion) 16:26, 2. Mai 2021 (CEST)
Wir vermissen Benutzer:Osingar, der ist leider seit 2 Jahren nicht mehr aktiv. Wenn ich das nächste Mal da bin, kann ich mal beim ehemaligen Raiffeisen-Lagerhauses auf die Suche gehen. So spontan wüsste ich da aber nichts.--Karsten11 (Diskussion) 18:25, 2. Mai 2021 (CEST)

@Reinhard Dietrich: Ich habe das heutige Kaiserwetter für vier Spaziergänge bei Usingen genutzt: Von der "Rampe" am Bahnhof ist leider nicht mehr viel zu sehen. Aber das Baumaterial der Mauer hat immerhin die gleiche Farbe wie verunreinigter Geyserit beim Steinbruch. Vor kurzem hat der Fahrer eines starken Schaufelladers wohl nicht gewusst, dass unter dem Schotterhaufen schützenswertes Kulturgut war. Das Fundament der vermutlich versehentlich abgetragenen Mauer hebt sich seitdem in Weiß von dem Schotter ab:

--NearEMPTiness (Diskussion) 19:17, 3. Mai 2021 (CEST)

Das nenne ich Einsatz! Vielen Dank. Vielleicht hast Du gerade den neuen Forschungszweig Eisenbahnarchäologie erfunden? -- 10:31, 4. Mai 2021 (CEST) (unvollständig signierter Beitrag von Reinhard Dietrich (Diskussion | Beiträge) )

Martin Kallmann[Quelltext bearbeiten]

Ich habe im Landesarchiv Baden-Württemberg bemerkt, dass der Mannheimer Feldbahn- und Industriebedarfs-Händler Martin Kallmann (geboren am 1. November 1891 in Kobylin (Polen); gestorben am 24. Oktober 1982), ein Sohn von Johanna Kallmann, (geborene Koppel, geboren am 8. Oktober 1860 in Kobylin; gestorben am 8. Mai 1945) war. Ob er wohl mit Arthur Koppel dem Gründer von Orenstein & Koppel verwandt war? Auf Seite 4 einer Veröffentlichung zur Arisierung und Wiedergutmachung in Mannheim stehen erste Informationen und laut Inhaltsverzeichnis wird im hinteren Teil des Buches mehr über ihn berichtet. Eine Rezension dazu habe ich auch bereits gefunden. --NearEMPTiness (Diskussion) 08:08, 3. Mai 2021 (CEST)

(ich würde mich über Verbesserungen und Ergänzungen sehr freuen) --NearEMPTiness (Diskussion) 09:41, 3. Mai 2021 (CEST)

Lok und Spurweite[Quelltext bearbeiten]

Lok mit Kipploren

Was lässt sich über den Lokomotivhersteller herausfinden? Ich las irgendwo, dass die ungewöhnliche Spurweite gewählt wurde, da andere Spurweiten für militärische Feldbahnen verwendet wurden. Hatte man Angst vor der Beschlagnahmung einer neuen Lok, oder war die 900-mm-Lok bereits in der Vorkriegszeit hergestellt worden? --NearEMPTiness (Diskussion) 08:15, 3. Mai 2021 (CEST)

Ich vermute eher, dass kriegsbedingt keinerlei Material in der 600 mm-Spurweite der Militärfeldbahnen zu bekommen war, weil alles, was davon vorhanden war, gerade dazu verwendet wurde, den Ersten Weltkrieg zu begehen. -- Reinhard Dietrich (Diskussion) 09:13, 3. Mai 2021 (CEST)
Hallo, ich bin der Meinung, noch Schienen dort gesehen zu haben; ist allerdings schon 5 bis 6 Jahre her (Direkt am Werk)--Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Uwe) (Diskussion) 14:23, 3. Mai 2021 (CEST)

Silbersee am Dörrberg auf der dem Quarzitwerk gegenüberliegenden Seite des Tals[Quelltext bearbeiten]

--NearEMPTiness (Diskussion) 19:59, 3. Mai 2021 (CEST)

Bremthaler Quarzitwerk[Quelltext bearbeiten]

--NearEMPTiness (Diskussion) 19:59, 3. Mai 2021 (CEST)