Diskussion:Kambodscha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, wenn sie mit {{Erledigt|1=~~~~}} markiert sind und deren jüngster signierter Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleibt mindestens ein Abschnitt.
Archivübersicht Archiv
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 23:23, 22. Nov. 2015 (CET)

Literatur[Quelltext bearbeiten]

Habe eine Neuerscheinung eingetragen.--Merlin1960 (Diskussion) 15:43, 13. Apr. 2016 (CEST)

Geschichte - Geheimer Krieg der USA gegen Kambodscha[Quelltext bearbeiten]

Wo bitte steht in dem Artikel etwas zu diesem Thema ?? Es gibt verschiedene Literaturquellen wie zum Beispiel www.jungewelt.de, Ausgabe 15.08.2016 "Kissingers Vermächtnis" Oder auch bei Wikipedia wird man fünfig: Henry Kissinger Operation MENU

Man muss es bloß wollen !

Genau genommen ist die Überschrift nicht korrekt: es führte nicht die USA als Staat den Krieg, sondern eine Handvoll Verbrecher, welchen der Prozess gemacht werden müsste.

Trotzdem DANKE an die Autoren für die Mitarbeit an Wikipedia !!

--195.37.187.225 17:45, 19. Dez. 2016 (CET)

Es ist ...[Quelltext bearbeiten]

logisch und sachlich unmöglich, von einer Demokratie zu sprechen, wenn jener Satz zutrifft: "... und nach fünf Tagen der Diskussion durch die Verfassunggebende Versammlung am 29. April 1993 verabschiedet wurde, ..." Nach der "Logik" dieses Satzes wäre selbst das Dritte Reich eine Demokratie gewesen. Firmiert der Artikel über Kambodscha also unter der Rubrik "höherer Blödsinn", oder ist wikipedia eine Völkerverblödungsmaschine unter dem Deckmantel einer "Enzyklopädie?? Hella

Vielleicht sollte man den Artikel ganz durchlesen, vorzugsweise den Abschnitt "Heutiges Kambodscha", bevor man zu selten dämlichen Urteilen kommt. Insofern sagen die pejorativ geprägten vorigen Sentenzen eher etwas über deren Urheber als über den Artikel selbst aus. --Arabsalam (Diskussion) 14:02, 16. Nov. 2017 (CET)

Falscher Beleg (seit 2008) für fragwürdige Inhalte[Quelltext bearbeiten]

Bitte um Beleg und vermutlich schlicht Korrektur!

Seit einer Änderung 2008 von Benutzer:Zenit steht im Abschnitt Geschichte:

Insgesamt forderte die Politik der Regierung Pol Pots zwischen 1,4 und 2,2 Millionen Opfer, vor allem Beamte, Intellektuelle und buddhistische Mönche und Nonnen, die in etwa 100 Vernichtungslagern gefoltert und hingerichtet wurden, weil sie Widerstand geleistet hatten oder einfach der „Bourgeoisie“ angehörten, wobei es oft ausreichte, lesen zu können oder eine Fremdsprache zu sprechen.[33]

Die verlinkte Internetseite schreibt ziemlich detailliert über Opferzahlen (ob seriös oder - schon im Jahr 2013 oben im Abschnitt #Khmer Rouge moniert wurde - womöglich veraltet, mögen andere beurteilen). Jedenfalls steht da nichts darüber, wer die Opfer waren oder wie sie zu Todes kamen. Und es scheint angesichts der Bevölkerungszahl ziemlich fragwürdig, daß der Großteil der 1-2 Mio. Opfer zu den o.g. Gruppen gehören. Auch daß sie alle hingerichtet wurden... noch dazu in "Vernichtungslagern"? (Tuol Sleng, wohl das bekannteste Gefängnis und Folterzentrum, war eben das - ein Folter- und Geständnis-Erzwingungs-Lager, aber eben kein Tötungslager. Zur Exekution wurden die Menschen eben erst anderswohin (-> Choeung Ek) gebracht. Übrigens waren es in Tuol Sleng ein paar Zehntausend - auch das kommt rechnerisch nicht an die Millionen hin. Die sind vielmehr auch bei Zwangsarbeit usw. gestorben.

Also: Bitte korrigieren und seriös belegen. Danke, Ibn Battuta (Diskussion) 21:13, 17. Dez. 2017 (CET)

Politisches Sytem in Kambodscha[Quelltext bearbeiten]

Wenn ich richtig informiert bin, befindet sich der Führer der größten Oppostionspartei (Sam Rainsy)in Paris im Exil und seine Partei wurde durch Hun Sen aufgelöst.... es ist also höchste Zeit, dass der Artikel aktualiert wird....

Ist der Artikel hier inzwischen auf aktuellem Stand? Gruß! GS63 (Diskussion) 10:57, 2. Nov. 2019 (CET)

entfernter Textabschnitt, 27. Mai 2019[Quelltext bearbeiten]

Mit meiner heutigen Überarbeitung habe ich u.a. folgenden Textabschnitt entfernt, weil er für den Landes-Überblicksartikel zu ausführlich ist. Er sollte nach Rote Khmer o. ä. verschoben werden.

... je nachdem welche Bevölkerungszahl an dessen Beginn (April 1975) und an dessen Ende (Januar 1979) zugrunde gelegt wird. Entscheidend sind ferner die angenommene Geburts- und die natürliche Todesrate sowie die Zahl der Geflüchteten während des Regimes und der Rückkehrer nach dessen Ende. Auch besteht ein Risiko, dass nachträglich gefundene Opfer des [[Kambodschanischer Bürgerkrieg|Kambodschanischen Bürgerkriegs]] und der Bombardierungen der USA ([[Operation MENU]]) aus der Periode vor dem Regime der Roten Khmer mitgezählt werden. Während [[Ben Kiernan]], Direktor des ''Genocide Studies Program'' an der [[Yale University]], damit auf eine Zahl von 1,5 Mio. Opfer kam,<ref>[[Ben Kiernan]]: ''The Pol Pot Regime. Race, Power, and Genocide in Cambodia under the Khmer Rouge, 1975–1979.'' 3. Auflage. Yale University Press, New Haven (CT) 2008, ISBN 978-0-300-14434-5, S. 456.</ref> die er später auf 1,671 bis 1,871 Mio. revidierte,<ref>[http://dev.gsp.yale.edu/sites/default/files/files/KiernanRevised1.pdf ''The Demography of Genocide in Southeast Asia.''] In: ''Critical Asian Studies.'' Bd. 35, Nr. 4, 2003, ISBN 978-0-89608-190-1, S. 585–597.</ref> nennt der amerikanische Historiker Michael Vickery mit und ein anderer amerikanischer Historiker, Craig Etcheson, mit Der amerikanische Journalist und Photograph Bruce Sharp kommt in seiner Studie der verschiedenen Methoden auf die „plausibelste Zahl“ von 2,18 Mio.<ref>Bruce Sharp: [http://www.mekong.net/cambodia/deaths.htm ''Counting Hell.''] In: ''Mekong.Net.''</ref> Unterschiedlich sind auch die Angaben über den Anteil der Hinrichtungen an diesen Zahlen. Die [[Hinrichtung]]en und [[Folter]]ungen in etwa 100 [[Vernichtungslager]]n betrafen zuerst vor allem [[Beamtentum|Beamte]], [[Intellektueller|Intellektuelle]] und buddhistische [[Mönchtum|Mönche und Nonnen]], die Widerstand geleistet hatten oder einfach der „[[Bourgeoisie]]“ angehörten, wobei es oft ausreichte, lesen zu können oder eine Fremdsprache zu sprechen. Die Roten Khmer verfolgten und töteten zudem ethnische Minderheiten, v. a. Vietnamesen und [[Islam|muslimische]] [[Cham (Volk)|Chams]]. Schließlich wurden auch Mitglieder der Roten Khmer selbst hingerichtet, die der Kollaboration mit der [[CIA]] oder dem [[KGB]] oder, hauptsächlich in der Östlichen Zone, mit Vietnam verdächtigt wurden. Das Rote-Khmer-Tribunal nennt 800.000 Gewaltopfer von 1,7 bis 2,2 Mio., also 36 bis 47 %.<ref name="eccc" /> 53 bis 64 % der Opfer starben demnach an Entkräftung als Folge der strapaziösen Märsche bei Vertreibungen und schwerer Arbeit, an Hunger oder an wegen der Schließung der Krankenhäuser, Liquidierung der Ärzte und nicht vorhandener Medikamente nicht behandelbaren Krankheiten.

Andere entfernte Textabschnitte waren veraltet und/oder wurden durch höherwertige Aussagen ersetzt.--Herr Klugbeisser (Diskussion) 20:24, 27. Mai 2019 (CEST)

Ist der Punkt damit erledigt? Gruß! GS63 (Diskussion) 10:58, 2. Nov. 2019 (CET)