Diskussion:Liste ehemaliger Bundeswehr-Liegenschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, wenn sie mit {{Erledigt|1=~~~~}} markiert sind.
Archivübersicht Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

mehr infos[Quelltext bearbeiten]

Ich habe ergänzt Pommernkaserne in Fürstenau meine alte Einheit, die 8./11! MEIN ERSTER WIKI-EINTRAG! Gruß D. (nicht signierter Beitrag von 89.247.1.188 (Diskussion | Beiträge) 12:17, 31. Mär. 2010 (CEST))


wie wärs wenn noch zu jedem das datum hinkommt, wann die standorte ehemalig wurden. und wer vor ort wohnt könnte zu jedem auch dazu schreiben, wie der standort jetzt genutzt wird, z.b. als gewerbegebiet, schule, oder es wurde einfach abgerissen

-- 20:11, 08. Dez 2007 (CET)

Hast im Prinzip recht, das ist aber teilweise recht schwierig, denn welches Datum will man nehmen? Jenes wann die zugehörige Einheit a.D. gestellt wurde oder jenes wann die Liegenschaft von der Standortverwaltung wieder an die Bundesvermögensverwaltung übergeben worden ist. Dann ist die Schwierigkeit, welche Einheit ordnet man der Kaserne zu? Einheiten die zeitnah mit der Schließung aufgelöst wurden? Was ist dann mit jenen Einheiten, die noch in andere Kasernen umgezogen sind, aber später aufgelöst worden sind. Hier meine ich Einheiten z.B. einer Brigade. Brigade wurde außer Dienst gestellt, während eine Brigadeeinheit in anderen Unterstellung in einem anderen Standort Dienst tat. Wie ordnet man das? --Kaserne 20:58, 15. Feb. 2008 (CET)

Es ist erfreulich zu sehen, wie schnell diese Seite wächst! --Kaserne 21:46, 29. Feb. 2008 (CET)

Auf Grund der erfreulichen Menge an Einträgen ist es nach meiner Einschätzung an der Zeit, über gewisse Ornungsmerkmale zu diskutieren. Wie werden zum Beispiel die Einheiten einer Brigade eingeordnet? Entweder in der Reihenfolge der Einheitennummer? Oder nach dem Alphabet? zum Beispiel Panzergrenadierbataillon 132, dann Panzerbattailon 134 und Panzerartilleriebattilon 135. Oder andere Reiehenfolge: Panzerbattailon 134, Panzerartilleriebattilon 135, Panzergrenadierbataillon 132. Beide Versionen sind in dem Artikel zu finden. Wo wird das Ordnungsmerkmal über (H), (L) usw. eingetragen? Bei der Einheit oder für den Standort. Beide Ausführungen sind auch zu finden. Wie ist Eure Meinung?

Meine Meinung ist: Sortieren nach Einheitennummern und Ordnungsmerkmal an die Einheit. --Kaserne 10:04, 9. Mär. 2008 (CET)

Ich würde vorschlagen erstes sortierkreterium die Potentielle größe bzw stellung also Korps, Division, Brigade, Regiment/Geschwader, Bataillon, Kompanie, Gruppe, Trupp. Dann Alphabetisch z.b. Panzerartillerie, Panzergrenadier ... und zuletzt nach den Nummern Bataillon 517, Bataillon 518 etc. So wie es hier im großen und ganzen schon ist --Flor!an (Diskussion) 12:36, 16. Feb. 2013 (CET)

Ich habe den Standort Lippstadt ergänzt. Die Fernmelder fehlten und die LL Inst.Kp.270. Mein erste wiki eintrag !--87.148.15.141 18:45, 15. Feb. 2014 (CET)

Zu: Burglengenfeld (Oberpalz)[Quelltext bearbeiten]

Die richtige Nr. des FM-Rgts. (L) ist die 31 Das blieb bis Außerdienststellung. Die erste Komp.Nr. war (1962) die 12. Das wechselte aber. Die letzte war die 3.(nicht signierter Beitrag von 84.177.203.157 (Diskussion)von Burglengenfeld (Oberpalz) hierher kopiert von Ephraim33 15:31, 16. Apr. 2008 (CEST)) 15:11, 16. Apr. 2008

SKB ?[Quelltext bearbeiten]

Die Verwendung der erst im Jahre 2000 eingeführten Bezeichnung "Streitkräftebasis" für Teile, die zumeist viele Jahre vor 2000 aufgelöst wurden, ist doch recht irreführend. Ist da nicht "Zentrale Dienste" zutreffender, jedenfalls in den meisten Fällen ? - Danke --129.187.244.28 16:07, 1. Apr. 2009 (CEST)

Zeitliche Auflösung und Differenzierung[Quelltext bearbeiten]

Den Stationierungslisten fehlt die Zeitkomponente, so daß die Veränderungen durch mehrere Reformen mit wechselnden Unterstellungs- und Stationierungskonzepten nicht nachvollzogen werden können. Für Phasen relativer Konstanz (z. B. 1970 - 1979 oder 1980 - 1990) könnte durch ein kennzeichnendes Merkmal bei der jeweiligen Einheit die Stationierungsdauer am jeweiligen Standort angegeben werden, z. B. durch eine bestimmte Kennfarbe für einzelne Zeitblöcke. Noch besser wäre allerdings ein als Rahmen gestalteter waagerechter "Zeitbalken", der von 1955 bis heute reicht und in dem die Stationierungsdauer als ausgefüllte Farbfläche kenntlich gemacht ist.

Findet sich jemand, der das Basisinstrument als multipel verwendbares Tool erstellt ?

--91.47.213.128 17:28, 17. Okt. 2009 (CEST)

Ich denkt wenn schon sollte man einfach dahinter schreiben in Klammern z.b. (1960-1980) von wann bis wann sie bestand. --Flor!an (Diskussion) 12:20, 16. Feb. 2013 (CET)

Artikel bedarf einer Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Ich habe begonnen, die Inhalte dieser Seite anhand der Stationierungs-/Realisierungsentscheidungen 2011/2012 grundlegend zu überarbeiten. Als Quelle nutze ich dazu ausschließlich die auf www.bundeswehr.de durch die Bundeswehr selbst veröffentlichen Dokumente, wie die dort zu findenden Stationierungsentscheidungen und Realisierungsplanungen für die einzelnen Bundesländer.

Da die zeilenweise Aktualisierung aufgrund des Umfanges sehr viel Zeit in Anspruch nehmen wird, werde ich alle bereits geprüften Zeilen am Ende mit einem Stern (*) kennzeichnen, um Doppelbearbeitungen zu vermeiden. Nach dem vollständigen Abschluss der Bearbeitung, anhand der o. g. Dokumente, wird diese Kennzeichung wieder vollständig entfernt.

Alle diejenigen, welche bei der begonnen Aktualisierung mitarbeiten möchten, werden gebeten, sich ebenfalls der o. g. Kennzeichnungsmethode anzuschließen, damit wir dabei nicht den Überblick verlieren. --Bwbuz (Diskussion) 11:02, 2. Feb. 2013 (CET)

ab wann ist eine durch die bundeswehr nutzte liegenschaft -ehemalig-?
  • a) wenn die -aufgabenbezogene- mil. verwendung durch die BW entfällt, aber eine andere mil.verwendung noch greift? (abstellfläche für mil. gerät xyz)
  • b) wenn die -aufgabenbezogene- mil. verwendung die BW entfällt, aber eine andere nicht mil. verwendung noch greift? ( zivile abstellfläche z.B. für wowa)
  • c) wenn jede verwendung entfällt und die liegenschaft zur abwicklung ansteht (geräumt=leer)
  • d) wenn jede verwendung entfällt und die liegenschaft abgewickelt ist ( geschliffen ) und der eigentümer aber noch der bund ist.
  • e) wenn jede verwendung entfällt und die liegenschaft abgewickelt ist und der eigentümer NICHT mehr der bund ist--217.255.165.81 10:15, 24. Feb. 2013 (CET)
Deine Frage ist hier falsch platziert. Hier geht es überhaupt nicht um Eigentumsfragen des Bundes und mit der Überarbeitung dieser Seite hat das wohl auch nichts zu tun! Hier werden Liegenschaften aufgelistet, die nicht mehr durch die Bundeswehr genutzt werden. Was nicht bedeutet, dass durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, welche die Liegenschaft von der Bundeswehr nach Nutzungsende übernimmt, eine Folgenutzung geschehen kann. Wie gesagt, das ist hier aber nicht Thema. Gruß--Bwbuz (Diskussion) 17:44, 25. Feb. 2013 (CET)
ok, muss ich gelten lassen. Ich hab daher die einleitende frage angepasst.

Hildesheim/Waterloo-Kaserne ?[Quelltext bearbeiten]

Die Stov Hildesheim befand sich im Dienstgebäude Waterloostraße 25, die Gallwitzkaserne war in der Steuerwalder Str. 149, Ledeburkas. Senator-Braun-Allee 25, Mackensenkas. " 20-22 (bitte entsprechend nachjustieren). Reverts waren unbegründet. --Mwknacker (Diskussion) 09:02, 16. Feb. 2013 (CET)

Dieser Revert [[1]] war und bleibt begründet. Wenn Du Inhalte löscht, obwohl sie sich in den aufgeführten Belegen befinden, so musst Du schon begründen warum. In der Zusammenfassung lediglich anzugeben 'keine kaserne' reicht aus meiner Sicht nicht aus, da dies im Widerspruch zu den Belegen steht. --Bwbuz (Diskussion) 09:33, 16. Feb. 2013 (CET)
Und jetzt machst Du schon wieder nicht belegte Eintragungen[[2]]. Wenn man die Standortverwaltung Hildesheim in der Standortdatenbank der Bundeswehr sucht, wird diese dort in der Waterloo-Kaserne verzeichnet und nicht in einem Dienstgebäude! Bitte korrigieren. --Bwbuz (Diskussion) 10:05, 16. Feb. 2013 (CET)
im offiziellen Anschriftenverzeichnis, Stand 1.1.89, wurde die Lokation nicht als Kaserne bezeichnet, sondern als "Dienstgebäude". Also etwas zweifelhaft. Offenbar war es mal früher als Kaserne genutzt, zumindest in der Endphase aber nicht mehr. --62.216.197.88 15:11, 16. Feb. 2013 (CET)
Einfach Belege beibringen oder die vorhandenen Belege prüfen...entspricht hier unseren Regeln. --Bwbuz (Diskussion) 18:02, 16. Feb. 2013 (CET)
kann ja sein, dass das manchmal nicht so eindeutig zu sagen ist...die Standortdatendank des MGFA - und die sitzen ja wohl an der Quelle - ist sich z. B. selbst bei manchen Kasernenbelegungen nicht sicher ("mindestens von...bis") bzw. da stecken noch einige Fehler und Auslassungen drin, vermutlich. --Mwknacker (Diskussion) 19:10, 16. Feb. 2013 (CET)
Da hast Du ja erstmal Recht...aber wenn Du hier was änderst, dann musst Du dafür gute Gründe, sprich einen Beleg haben. Solltest Du weitergehende Erkenntnisse haben, dann nutze doch bitte den angeboten Link und teile deine Infos und die dazugehörigen Quellen dem ZMSBw mit und nenne Deine Quellen hier als Beleg. Es geht mir wirklich nicht um Verhinderung von belegter Verbesserung des Artikels...ganz im Gegenteil! Und wenn Du Dir die Qualität der Inhalte dieses Artikels ansiehst, dann kommst Du vermutlich zu dem gleichen Ergebnis: völlig veraltet und zu einem großen Teil unbelegt. Und der Eintrag "mindestens von...bis" bezieht sich auf den dort (ZMSBw) vorliegenden Beleg - will sagen, diese Tatsache ist belegt, eine Auflösung der Liegenschaft derzeit nicht. Lass uns hier bitte nur das eintragen, was wir auch wirklich belegen können. --Bwbuz (Diskussion) 19:36, 16. Feb. 2013 (CET)

eigentum[Quelltext bearbeiten]

sehe ich das richtig. Liegenschaften ehemaliger kasernen, die aber noch im eigentum des bundes stehen, kommen hier genau so rein wie liegenschaften [ z.B.ehemliger kasernen], die dem bund nicht -mehr- gehören und mittlerweile z.B. in gewerbegebiete umgewidmet und fremdbebaut sind. Also, das eigentum keine rolle spielt sondern nur die vorngegagene verwendung des geländes (liegenschaft) durch den Bund BW.--87.185.82.134 09:21, 16. Feb. 2013 (CET)

Genau, denn der Artikel heißt ja "ehemalige Liegenschaften" also Orte wo früher mal Soldaten stationiert waren, unabhänig davon ob sie noch existieren. --Flor!an (Diskussion) 12:16, 16. Feb. 2013 (CET)
konkret geht es hier um ein sondermunitionslager nebst standortmunitionsniederlage, das örtlich noch vorhanden und dem bund gehört, nur einen aufgabenfremden nutzung unterliegt (abstellfläche für autos) und unmittelbar an einer noch aktiven mil. flugplatz liegt.
Also: eigentlich in seiner bestimmung/aufgabe "ehemals" ist, aber noch vom eigentümer bund das gelände aufgabenfremd "be-/genutzt" wird. Also eigentlich noch aktiv ist.--87.185.78.71 15:59, 16. Feb. 2013 (CET)
Den letzten Eintrag kann ich nicht verstehen...viel zu verkürzt und kompliziert geschrieben. --Bwbuz (Diskussion) 19:39, 16. Feb. 2013 (CET)
hmm schwieriger Fall! Aber wahrscheinich gehört dieses Munitionslager doch zum Flugplatz oder (also nicht ehemals)? (auch wenn es sich nicht innerhalb vom selben "Zaun" befindet). Jedoch wenn dort keine BW Autos aubgestellt sind würd ichs als ehemals bezeichnen. Möglicherweise ist das Gelände ja "vermietet" (geht sowas?!) oder einfach nur geduldet das sie dort stehen. --Flor!an (Diskussion) 19:41, 16. Feb. 2013 (CET)
also SAS und standortmunitionsniederlage haben mit dem flugplatz -heute- keine gemeinsamkeit, als ein gemeinsam umlaufender zaun und ein innerer zaun, der es vom flupplatz trennt. Die MIL nutzung des geländes ist nicht mehr "bestimmungsgemäß" ,Bund aber noch eigentümer, der dort das abstellen alter bw fahrzeuge (inoffiziell?) "zulässt" . Also nutzt...indirekt.

Bezogen auf grundstück ist es

  • a) eine liegenschaft und
  • b) ist die BW der eigentümer, die
  • c) nutzung des geländes erfolgt aber nicht direkt in militärischer hinsicht/auftrag.--217.255.185.188 09:25, 17. Feb. 2013 (CET)

Zudem wäre rein theoretisch eine erneute, aufgabenbezogene nutzung nach renovierung ja jederzeit wieder möglich (wie in vielen ungenutznen aber noch nicht abgewickelten kasernen ja auch)--217.255.185.188 09:27, 17. Feb. 2013 (CET)

naja wenn du sagst es gehört der Bundeswehr und es wird von der Bundeswehr genutzt (egal wie), dann ist es eine vorhandene Liegenschaft (wiegesagt, sofern es nicht zu einer anderen Liegenschaft zählt (auf Papier))!--Flor!an (Diskussion) 10:38, 17. Feb. 2013 (CET)

EHEM. Cambrai- und Waldersee-KASERNE in LÜBECK[Quelltext bearbeiten]

Achtung, der Oberlehrer hat mal wieder erbarmungslos zugeschlagen, mit seinem gefährlichen Halbwissen! In seinem ersten Revert [[3]] gibt er einen Beleg an, der, wenn man ihn einfach mal in die Adressezeile per "copy and paste" einfügt und schaut was passiert, einen auf die Seiten der Stadt Lübeck mit folgendem Ergebnis bringt: File not found! Super Beleg! Wenn man sich dann aber die Mühe macht und auf eben dieser Seite nach den beiden Kasernen sucht, findet man ausnahmslos Infos zu den 'ehemaligen Kasernen'. Zur Erinnerung: Auf dieser Seite hier geht es um ehemalige Bundeswehr-Liegenschaften. Dann bedient sich der Oberlehrer erneut einer anonymen IP (witzig, dass die IP aus der gleichen Gegend stammt, wie der Benutzer des ersten Revert) und stellt einen erneuten Revert ein [[4]], mit Verweis auf die bereits bekannte Begründung. Dann habe ich mir mal die Arbeit gemacht und die gemäß unseren hier geltenden Regeln erforderlichen Belege gesucht (Eine Arbeit, welche sich der ursprüngliche 'Änderer/Revertant' hätte machen müssen) und herausgefunden, dass die beiden Liegenschaften zum Zeitpunkt der Aufgabe dem Bundesgrenzschutz gehörten - nicht der Bundeswehr[[5]]! Wenn jemand andere Erkenntnisse hat, insbesondere die hier erforderlichen Belege beibringen kann, bitte her damit. Die o. a. Revert's werden erneut von mir rückgängig gemacht, da sie nicht belegt sind und somit keine Artikelverbesserung darstellen - und für den Oberlehrer: Wir sehen uns! --Bwbuz (Diskussion) 20:44, 17. Feb. 2013 (CET)

Es fehlt: General-Fellgiebel-Kaserne, 82343 Pöcking[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel fehlt komplett die Auflistung der General-Fellgiebel-Kaserne in 82343 Pöcking. Vgl. hier: http://www.mgfa.de/html/standorte_index_brd.php?ort=Pöcking&actn=show&page=1 Besonders wichtig zu nennen: Fernmeldeschule des Heeres und Fachschule des Heeres für Elektrotechnik Abkürzung FmSH/FSHEIT am Standort mindestens von 2003 bis 2006, Aufstellung 1972, Auflösung 28.09.2006. Vielen Dank, wenn es jemand ergänzt. (nicht signierter Beitrag von 2A02:810D:8840:AD:D1DE:1B5:FD11:7AF (Diskussion | Beiträge) 22:20, 23. Aug. 2013 (CEST))

Die Kaserne ist weiterhin eine Kaserne der Bundeswehr und wird bis auf weiteres von der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr genutzt. Daher wäre eine Auflistung in diesem Artikel falsch. 20Moba89 (Diskussion) (10:50, 11. Nov. 2016 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Kaserne Hambühren ( Fernmeldesektor Q)[Quelltext bearbeiten]

Hallo, die Kaserne in Hambühren fehlt in dieser Auflistung. Der Fernmeldesektor Q wurde 1994 aufgelöst.

Kaserne wurde hinzugefügt. 20Moba89 (Diskussion) (10:50, 11. Nov. 2016 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

amerika[Quelltext bearbeiten]

auf grund der aktuellen amerikanischen politik, die gestiegenen anforderngen an die nato, die aufstockung der bundeswehr ist eine wiederinbetriebnahme einzelner einrichtungen NICHT ausgzuschließen.--217.255.159.80 10:51, 26. Feb. 2017 (CET)

Kreiswehrersatzämter[Quelltext bearbeiten]

Diese fehlen vor allem im Osten in Größenordnung.--scif (Diskussion) 08:22, 9. Jul. 2019 (CEST)