Diskussion:Macht’s gut, und danke für den Fisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Why?[Quelltext bearbeiten]

Aber warum benutzen viele Menschen diesen Terminus "danke für den Fisch" außerhalb dieses Romans?

Weil es nicht verboten ist ? Warum benutzen so viele Pastoren Zitate aus der Bibel ? Darf man nur mündlich überlieferte Ausdrücke verwenden ? Wenn wikipedia Autoren solche Fragen stellen, wie sind dann ihre Texte ? Was haben sie für einen Abschluss ? LF

Trilogie[Quelltext bearbeiten]

sagt mal, warum sollte der terminus 4-teile-trilogie mit zusatzband nach dem erscheinen des 5. bandes himfällig sein?? der terminus beinhaltet doch gerade, dass es ein 5-teiliges werk ist.

eine "trilogie", die aus vier teilen besteht (augenzwinkernd natürlich) + einen 5. band, den "zusatzband".... -- alles logisch!

Meiner Meinung nach müsste es im Artikel auch "der Titel des vierten und vorletzten Bands der "vierteiligen Romantrilogie"" anstelle von "der Titel des vierten Bands der fünfteiligen Romantrilogie" heißen. --Quitschicobhc 22:55, 24. Jul. 2009 (CEST)


BMH[Quelltext bearbeiten]

Dieser Spruch kommt übrigens auch im BMH(Bundeliga Manager Hattrick) vor, falls sich da jemand dran erinnern kann. Der tauchte einfach so als Meldung auf, und keiner (BMH wurde ja von fast jedem unter 30 gezockt) wusste was er da sollte. Man konnte auf O.k. drücken und weiterspielen, ohne das etwas passierte.

Ja nur deswegen habe ich hier grade nachgeschlagen. Schade, dass darüber keine Information im Artikel ist. Ich wüsste zu gerne, was dies damals zu bedeuten hatte. Auch mein Professor (ein ehemaliger begeisterter BMH-Spieler) wusste darauf keine Anwort.

Äh... Erklärung?[Quelltext bearbeiten]

Was will uns nun jemand sagen, der die Wendung "Danke für den Fisch" verwendet? Ich bin ein Delphin, ciao?

Ahem, also: Auf der Sachebene verabschiedet er sich. Unterschwellig gibt er dabei zu verstehen, dass es keinen echten Grund für Dankbarkeit gibt und dass er seinen Lesern in gewisser Weise überlegen ist, wie Adams' Delphine den Menschen, auch wenn er verkannt wird, so wie die Delphine von den Menschen. Mit dem Ton signalisiert er Ironie und fehlendes Pathos. Auf der persönlichen Ebene sagt er, unter anderem, dass er Englisch kann, dass er Douglas Adams gelesen hat, dass er Sinn für Humor hat und dass er davon ausgeht, dass all dies auf seine Leser auch zutrifft oder wenigstens zutreffen sollte. Er stellt also Bindung und Abgrenzung her. Dazu kommt noch die phatische Funktion: Er sagt mehr, als er sagen müsste, eben um etwas mehr zu sagen. Muss man euch denn alles erklären ;-)? 84.59.10.180 22:13, 18. Okt. 2006 (CEST)
Wow, sehr gute Antwort! -- Leon  ¿! 00:23, 25. Feb. 2007 (CET)
Auch mehrere zigtausend Edits schwere Wikifanten benutzen diesen Ausdruck schon mal [1], um angesichts ihrer bevorstehenden zigsten Vandalensperre deutlich zu machen, dass sie schlau und alle anderen dumm sind. --88.153.32.130 14:37, 19. Feb. 2009 (CET)

MACH'S vs. MACHT'S[Quelltext bearbeiten]

Einen wunderschönen guten Tag, ich wollte nur einmal anmerken, dass das Buch nicht "Macht's gut, und danke für den Fisch" heißt, sondern "Mach's gut ..." ohne ein t. Also anstelle von Plural Singular verwendet.

Nur in den Neuauflagen ist es so falsch. Auf älteren steht korrekt "Macht's". --91.3.101.114 16:38, 30. Dez. 2007 (CET)
Moment war Wikipedia nicht ein Werk was durch seine Aktualität überzeugt? Gibt es in Analogie zum englischen Titel überhaupt eine korrekte Schreibweise? (Wär die nicht "So lange und danke für all den Fisch") Sollten wir nicht den akutellen Namen von Büchern verwenden? Sind Neuauflagen nicht dazu da Fehler in alten Auflagen zu korrigieren? Wie kann man bei einem Kommata vor einem "und" überhaupt von Korrektheit sprechen? -- 88.74.46.189 16:36, 13. Mai 2008 (CEST)
"So lange"?! Aua! Wo hast du denn Englisch gelernt? Auf rtl2? Der Rest deines Beitrages ist genauso Grütze. Lohnt sich gar keine Auseinandersetzung auf Sachebene... --80.153.250.36 15:14, 20. Jun. 2016 (CEST)

Rechtsschreibung[Quelltext bearbeiten]

Schreibt man Delphine nicht mit einem f?--91.113.16.221 16:43, 2. Jul. 2008 (CEST)

Stimmt, scheint aber seit über einem Jahr sonst niemanden zu stören. Ein erstaunliches Ereignis in diesem Projekt. :-) --Martina Nolte Disk. 23:42, 5. Dez. 2009 (CET)
http://www.duden.de/rechtschreibung/Delphin --80.153.250.36 15:17, 20. Jun. 2016 (CEST)

Fische im Plural[Quelltext bearbeiten]

Thanks For All the Fish würde ich hier eher mit Danke für all die Fische übersetzen, schließlich habe die Delfine ja nicht nur einen Fisch gefressen. -- PhJ . 21:32, 17. Mär. 2010 (CET)

"...danke für den Fisch" lautet der offizielle Buchtitel in der deutschsprachigen Fassung --Martina Nolte Disk. 23:19, 18. Mär. 2010 (CET)
Abgesehen davon ist "Fisch" hier als unbestimmter Plural zu interpretieren: Wenn man sagt, es gibt Fisch zu Mittag, sagt das ja schließlich auch nichts über die Anzahl der zubereiteten Tiere aus – ebenso wie wenn man sagt, es gäbe Brot zum Abendessen. Insofern trifft die Übersetzung in der deutschen Version erstaunlich genau den Sinngehalt der englischen Originalformulierung. --Carbenium 22:21, 2. Jul. 2011 (CEST)
ja, aber wenn man für den ganzen Fisch oder, wie man öfters hört, den vielen Fisch danken würde, wär's noch besser.--2001:A61:260D:6E01:E5AC:6FE9:F214:41CD 12:45, 31. Dez. 2017 (CET)

Nebenfigur[Quelltext bearbeiten]

"Erstmals wird in diesem Buch auch die Nebenfigur des Regengotts Rob McKenna erwähnt." der regengott ist zwar tatsächlich ein besonders reizvoller einfall des autors, aber m.w. taucht er nirgendwo anders wieder auf, womit das "erstmals" schon sinnlos wäre; und ansonsten sehe ich auch keinen enzyklopädischen grund, diese nebenfigur gesondert herauszuheben (es gibt ja nicht mal einen link irgendwohin). daher entferne ich den gott jetzt erstmal. --Punne (Diskussion) 10:52, 18. Jan. 2013 (CET)