Diskussion:Mark Twain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Mark Twain“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 100 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

San Francisco - Nevada - Kalifornien[Quelltext bearbeiten]

Der Satz "Von San Francisco zog Twain wieder nach Nevada und anschließend nach Kalifornien." ist etwas merkwürdig formuliert, als läge San Francisco nicht in Kalifornien. Würde man schreiben "Er ging von Berlin nach Frankreich und anschließend nach Deutschland.", wenn jemand nach einem Abstecher in dasselbe Land, aber nicht in dieselbe Stadt zurückkehrt?

Noch eine Anmerkung zur archivierten Diskussion, ob Clemens Lotse oder Steuermann war: Beide Begriffe werden im heute gebräuchlichen oder seemännischen Sinn nicht der Aufgabe der damaligen Mississippi-Steuerleute gerecht. Sie waren beides, wobei die Eigenschaft des Lotsen die wichtigere und verantwortungsvollere war und im Gegensatz zur Eigenschaft des Steuermanns nicht der Befehlsgewalt des Kapitäns unterlag. Clemens hat nicht wie andere, auch damalige, Hafen- oder Hafenfahrwasserlotsen nur Steuerbefehle gegeben, sondern selbst das Steuer geführt und die Maschine befehligt. Der Kapitän bestimmte die Fahrzeiten und Anlegeorte, aber er hatte keine Befehlsgewalt über die Wahl des Fahrwassers. Insofern wäre ein erklärender Zusatz zu diesem durchaus verantwortungsvollen Lebensabschnitt Clemens' hilfreich, denn meines Wissens hat er im Gegensatz zu vielen anderen Lotsen keinen Dampfer auf Grund gesetzt oder versenkt. --37.201.229.130 07:35, 10. Sep. 2017 (CEST)

Kein Aloholiker?[Quelltext bearbeiten]

Unter Trivia findet sich folgender Abschnitt:

"Mark Twain gilt als klassisches Beispiel eines schweren Trinkers, der gleichzeitig jedoch kein Alkoholiker war. So hielt er sich bei seinem Alkoholkonsum an zwei Regeln. Erstens trank er nie alleine und zweitens lehnte er nie ein Getränk ab, das ihm angeboten wurde."

Ab wann wäre der arme Kerl denn dann endlich Alkoholiker und kein schwerer Trinker mehr gewesen? Wenn er seine erste Regel missachtet hätte?

Namensfragen[Quelltext bearbeiten]

Das von Samuel Clemens gewählte Autor-Pseudonym „Mark Twain“ ist kein Vor- und Nachname wie Jack Baker, sondern der Warnruf eines Fluss-Lotsen (als solcher hatte Clemens gearbeitet) „Zwei Faden Wassertiefe“, ein Mindestmaß, das für die großen Raddampfer auf dem Mississippi benötigt wurde. Der Artikel thematisiert diesen Umstand ja. Man kann also von Shakespeare, Milton, Poe oder Clemens sprechen, aber nicht von Twain. Der Artikel erwähnt sogar die Episode aus einem Spielfilm, in der jemand den Herrn Clemens mit „Mr Twain“ anspricht, worauf der ausdrücklich verlangt, mit seinem bürgerlichen Namen angeredet zu werden. --Camelotrose (Diskussion) 15:39, 11. Sep. 2018 (CEST)

Mit der Ansicht dürftest du ziemlich allein auf weiter Flur stehen. Lies mal ganz vorsichtig so was wie z.B. [1] oder [2] (beide wahllos von der ersten Googletrefferseite) – in der anglophonen Welt wird „Mark Twain“ durchgehend als normaler zweiteiliger Name aus Vor- und Zuname aufgefasst und auf den Zunamen gekürzt, obwohl sich natürlich alle über dessen Herkunft im Klaren sind. Das dürfte MT persönlich mit einschließen, denn der Lotsenruf funktioniert ja gerade deshalb als Pseudonym, weil das erste Wort reibungslos als Vorname durchgeht; hieße der Ruf z.B. „Still clear!“, hätte sich der Mann sicher ein anderes Pseudonym überlegt. Wie du übrigens auf die Idee kommst, eine Szene aus einem Star-Trek-Film sei ein Beleg dafür, wie der historische S. L. Clemens angeredet zu werden wünschte, ist mir höchst schleierhaft. Dann gilt auch als belegt, dass es auf einem von uns noch nicht entdeckten Planeten eine anthropomorphe und mit uns genetisch kompatible Spezies mit spitzen Ohren und streng logikbasierten Verhaltensmustern gibt. --Kreuzschnabel 22:28, 11. Sep. 2018 (CEST)