Diskussion:Master of Ceremonies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kritik[Quelltext bearbeiten]

Also irgendwie ist dieser Text hier typisches Hopper-Gesabbel, etwas unparteiischer und weniger Slang könnte nicht schaden, schließlich gibts MCs nicht nur im HipHop

Wer auch immer, der Artikel heisst aber nunmal MC (Hip Hop) desshalb gehts hier wohl um nen HipHop MC :P aber wenn hier Slang drin sein sollte, dann nimm ihn doch raus!--Ernesto 14:02, 3. Dez 2005 (CET)


Wie oben Genannt wird MC nicht nur im Bereich HipHop genutzt, sondern auch im bereich Squaredance, dort wird der Gastcaller bei Specials MC genannt.

Es kommt wie ich finde gar nicht deutlich raus was MCen bedeutet - es ist Bestandteil des HipHop, die Menge soll unterhalten werden, doch wie? Heißt MCen rappen?

Lemma[Quelltext bearbeiten]

Sollte man den Artikel nicht nach Master of Ceremonies verschieben? Dann hätte man nicht nur die genaue Bezeichnung, sondern könnte sich auch das (Musik) sparen. Darth Stassen 17:44, 12. Jul. 2007 (CEST)

Unverständlich[Quelltext bearbeiten]

Ich weiß irgendwie nicht wie ich das beschreiben soll. Der erst Satz ist doch schon käse. Was beideutet "im Englischen"? Der Sprachraum oder die Sprache selbst. Das Lemma ist nicht gut und der Artikel schwangt zwischen einer Begriffsklärung einer Abkürzung und einer Zitatensammlung. Zudem fehlen zu letzteren Quellen. Sprachlich ist der Artikel auch sehr überarbeitungsbedürftig. (Grammatik, Still, Anglizismen, etc.) --Thornard, Diskussion, 02:57, 20. Dez. 2007 (CET)

Nur HipHop?[Quelltext bearbeiten]

In anderen Genres wie z.B. Drum'n'Bass wird die "Voice" ebenfalls als MC bezeichnet. Genauso auch im Gabber und Mainstyle und Konsorten. MC ist schon lange kein nur aufs HipHop-Genre beschränkter Ausdruck mehr!--77.185.65.134 18:36, 4. Mai 2008 (CEST)

Völlig richtig. --Gabbahead. 00:13, 7. Mai 2008 (CEST)

seh ich genauso. könnte man genauso in Kategorie Hardstyle oder Hardcore Techno (gibt es die überhaupt?) packen. da fallen mir spontan Ruffian (hat z.B. am Wochenende die Qlimax präsentiert) oder DV8 ein, der meistens mit Showtek zusammen arbeitet. Gegenstimmen? sonst würde ich den Artikel auch noch ein bischen anpassen. mal schauen, was mir noch so einfällt. --Unterstrichmoepunterstrich 10:18, 27. Nov. 2008 (CET)
Bisher keine Gegenstimmen ist das ein Ja oder liest hier keiner mit :D --Unterstrichmoepunterstrich 05:32, 5. Dez. 2008 (CET)

MC und Deejay[Quelltext bearbeiten]

Die Definitionen von MC und Deejay ähneln sich häftigst:

"Ursprünglich war der Deejay eine Art Moderator, der einzelne Lieder ankündigte oder das Publikum animierte [...]"

"Der MC [...] ist im englischen Sprachraum generell der Moderator einer Bühnenshow oder einer anderen Performance. [...]"

bzw aus dem Artikel Hip-Hop: "Das eigentliche „Rappen“ aber entwickelten unabhängig davon die sogenannten MCs, die „Masters of Ceremony“ (wörtlich „Zeremonienmeister“), die Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre die DJs begleiteten, ihn und sich selbst vorstellten (das sogenannte „shouting out“), das Publikum zwischen den Stücken oder in den Übergängen zum Tanzen aufforderten, Witze machten, Besucher grüßten und so quasi als „Animateure“ die Menge zum Feiern anfeuerten. Das Vorbild dafür waren die Deejays der jamaikanischen Soundsystems."

Wäre eine Zusammenführung bzw zumindest eine Erwähnung/Verlinkung auf den jeweils anderen Artikel sinnvoll??? --Mimar 13:29, 11. Jun. 2009 (CEST)

Zusammenführung wohl kaum. Historisch gehen die zwar auf ähnliche Rituale zurück, es haben sich aber doch unterschiedliche Rollen gebildet. DJs reden für gewöhnlich nicht (es sei denn sie sind hauptberuflich Sparkassendirektor, legen auf einer Hochzeit auf oder ähnliche Grausamkeiten...) während MCs keine Platten auflegen. Den Ursprung bzw. die Abspaltung könnte man natürlich erwähnen. -- southpark 13:35, 11. Jun. 2009 (CEST)