Diskussion:Personennamendatei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Personennamendatei zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte freitags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

PND in der Wikipedia benutzen

Aufnahmekriterien in die PND[Bearbeiten]

Ich habe mal eine Fragemail an die PND-Redakion geschickt und bekam folgende Antwort: ...."Die PND ist eine überregional geführte Normdatei; sie wird seitens der deutschsprachigen Bibliotheksverbünde sowie weiterer externer Institutionen gepflegt und mit neuen Datensätzen befüllt. Die Redaktion in der Deutschen Nationalbibliothek bezieht sich dabei für gewöhnlich nur auf die vorliegenden Publikationen; deren Verfasser, Herausgeber,… werden nach bestehendem Regelwerk (RAK-WB) in der PND angelegt und entsprechend verknüpft. Darüber hinaus können auch von der Inhaltserschließung Personendatensätze geführt werden, wenn eine Person Gegenstand einer Veröffentlichung ist." (Hervorhebung von mir). Mir ist aufgefallen, dass z.B. die Mitglieder der Landtage von Bayern und Baden-Württemberg so "gefühlte" 90-95% personalisierte PND haben, die MdL in Brandenburg höchstens so 10%. Bei den MdL aus Hessen scheint es auch ein niedriger Prozentsatz zu sein. Für mich war auch auffällig, dass bei den MdB die Mitglieder aus den ersten Bundestagen weitaus mehr PND haben, als die Mitglieder aus den letzten Jahren. Nun kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass die Bayern überwiegend Schriftsteller im Landtag haben. Ganz sicher ist allerdings, dass wohl sehr viele "Gegenstand einer Veröffentlichung" sind. Woran könnte diese offenbar regional unterschiedliche Handhabung denn liegen? --Pelz 21:00, 9. Jan. 2012 (CET)

Ich schlage folgende Hervorhebungen vor: sowie weiterer externer Institutionen und Die Redaktion in der Deutschen Nationalbibliothek [...]. An der PND arbeiten z.B. das Kalliope-Portal mit, also eine zentrale Datenbank für Nachlässe und Autographen (und via den Oesterreichischen Bibliotheksverbund nachlasshaltende Institutionen in Österreich). Speziell zu Bayern: An der Bayerischen Staatsbibliothek angesiedelt sind diverse Projekte der Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, oder auch das Historische Lexikon Bayerns, gemeinsam von BSB und LMU München wird das Bayerische Musiker-Lexikon Online geführt, das sind alles Aktivitäten, die die PND nutzen und dank guter Einbindung in bibliothekarische Strukturen ("Redaktion im Haus") auf die PND rückwirken. Woher nun konkret die starke Repräsentanz bayerischer Landespolitiker in der PND stammt, kann ich nicht sagen, aber diese Ballung oder Bündelung nicht genuin bibliothekarischer Arbeit mit der PND gibt es eigentlich nur in München, und da kann auch durchaus etwas mit engerem Bezug zu Bayerischem Parlamentarismus dabei sein, etwa ein spezielles Digitalisierungsprojekt zu Parlamentsprotokollen oder biographischen Veröffentlichungen. -- Thomas Berger 00:23, 10. Jan. 2012 (CET)
Bei Baden-Württemberg ist wohl die Landesbibliographie Baden-Württemberg "schuld". --AndreasPraefcke (Diskussion) 11:04, 12. Mär. 2012 (CET)

GND[Bearbeiten]

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die PND in der GND aufgegangen und somit Geschichte. Müsste der Artikel damit nicht in Vergangenheitsform stehen? --Jaymz1980 (Diskussion) 19:03, 6. Jun. 2012 (CEST)

"Die Deutsche Nationalbibliothek sowie ... führten sie bis 2012 kooperativ", klingt schon ziemlich nach Vergangenheit ;) Auf Mikrofiche und CD-ROM existiert die Normdatei noch, sie wird nur nicht mehr aktualisiert. Gruß --Kolja21 (Diskussion) 01:45, 7. Jun. 2012 (CEST)
Der Artikel beginnt aber mit "Die PND ist...". Es geht mit darum, ob man im Detail sagen kann, dass die PND ein Teil der GND ist oder ob die PND in der GND aufging und nun Geschichte ist. --Jaymz1980 (Diskussion) 16:00, 7. Jun. 2012 (CEST)
Die PND ist ein Normdatei, die zur Erschließung von Literatur diente. Ich kann dein Unbehagen an der Formulierung "Ende April 2012 ist die PND in der Gemeinsamen Normdatei (GND) aufgegangen" verstehen, aber sie gibt den Sachverhalt präzise wieder. Die Formulierung "ist ein Teil der GND" wäre dagegen falsch, denn die PND wird nicht mehr aktualisiert. Insoforn ist sie Geschichte, so wie jede gedruckte Ausgabe des Brockhaus Geschichte ist, aber natürlich weiterhin als Nachschlagewerk verwendet werden kann. Gruß --Kolja21 (Diskussion) 17:42, 7. Jun. 2012 (CEST)

Archiv[Bearbeiten]

Ich habe die kleinen Jahresarchive zu einem Archiv zusammengefügt und es auf dieser Seite sichtbar gemacht. Es kann bis zu etwa 250 kB aufnehmen, siehe Hilfe:Archivieren. MfG Harry8 07:09, 7. Jun. 2012 (CEST)

Danke. --Kolja21 (Diskussion) 15:35, 7. Jun. 2012 (CEST)