Diskussion:Robert Anton Wilson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Company of strangers[Quelltext bearbeiten]

... ist bereits erschienen und auch schon bei [Amazon] erhältlich, wesswegen es in der Liste der Englischen Veröffentlichungen nicht fehlen darf. --Kaiser Bob 18:31, 3. Feb 2005 (CET)

kommentar eines anonymen benutzers, aus dem artikel hierher verschoben:

(VORSICHT! "The Company of Strangers" ist nicht von Robert Anton Wilson, sondern von Robert Wilson. Die beiden Autoren haben ausser ihrem Namen nichts gemeinsam.)

in der tat gibt es auch einen 1957 geborenen romanautor robert wilson, siehe zb [1], [2]. grüße, Hoch auf einem Baum 14:55, 3. Mär 2005 (CET)

  • Gut, du hast mich überzeugt --Kaiser Bob 14:19, 5. Mär 2005 (CET)


Anarchismus[Quelltext bearbeiten]

Woher wird die Information, dass er Anarchist war gezogen? Er selbst setzte sich doch gegen Ende seines Lebens für das bedingungslose Grundeinkommen ein.


Kommt auf die Definition von Anarchismus an. --83.78.169.241 22:00, 9. Mai 2012 (CEST)

Möglicher Relaunch[Quelltext bearbeiten]

Würde sich jemand auf den Schlips getreten fühlen, wenn ich diesen Artikel komplett neu anlegen würde? Es ist nicht so, dass ich ihn schlecht fände; aber ich denke, gerecht wird er auch nicht... Übrigens: "Cosmic Trigger (1)" ist kein Roman... Überhaupt nicht! Der Antworten harrend... Nikolaiewitsch 05:23, 13. Aug 2005 (CEST)

Es steht auch nirgends, dass Cosmic Trigger ein Roman währe, nur eine Veröffentlichung. Ich bin mit dem Artikel auch nicht zufrieden (müsste ich schon mal weiter oben erklärt haben). Die Liste der Veröffentlichungen ist jedoch gut und ich denke auch recht vollständig - sollte also bei einer Änderung übernommen werden --Kaiser Bob 17:01, 13. Aug 2005 (CEST)


Hallo Kaiser Bob, will jetzt nicht rechthaberesk erscheinen, aber in dieser Diskussion zitiere ich wörtlich von dir:

"...In dem teils biographischen Roman "Cosmic Trigger 1" ..."

Gehe d'accord mit der Liste, wird nicht angetastet. O.K., mal sehen... Nikolaiewitsch 06:47, 14. Aug 2005 (CEST)

Ach so das. Ich dachte du hast den Artikel gemeint. Ich habe Roman gesagt um klar zu machen, dass es keine reine Biographie ist, sondern dass auch fiktive, romanhafte Elemante enthalten sind. Werde mir nun endlich "An Insiders guide to Robert Anton Wilson " besorgen und hoffe dass darin genug Infos sind um den Artikel gut auszubauen. --Kaiser Bob 17:00, 14. Aug 2005 (CEST)

Korrektur/Vervollständigung zu den Erscheinungsdaten: "Illuminatus!" (dtsch) 1978 bei SPHINX Basel (copyright 1975 Dell Publishing Co, New York) "Cosmic Trigger" (dtsch) 1979 bei SPHINX Basel (copyright 1977 R.A.W.) Quelle: die beiden Bücher vorliegend.

Besteht der Gedanke des Relaunches noch? R.A.W. in der Vortstellung schlicht Bestseller Autor und Anarchisten zu nennen, so wie von 'literarischen Helden' von ihm zu sprechen, wirkt nicht angemessen, wenn es nicht Richtung eines Niveaus von einem Unterhaltungsmedium mit 4 Buchstaben geht, das sich Zeitung nennt. --LadyDoor 01:40, 12. Jul. 2007 (CEST)

Neuer Biographie Teil[Quelltext bearbeiten]

Ich habe jetzt mald den "Biographie" Teil komplett neu geschrieben, weil ich der Meinung war, dass der Alte viel zu wenig biographisches enthielt und dem Autor nicht gerecht wurde. Die Biographie basiert hauptsächlich aus den Informationen aus "An Insider's Guide to Robert Anton Wilson" von Eric Wagner und aus der Biographie auf [3]. Teile des alten Biographie Teils habe ich nach "Themen" verschoben, da ich denke, dass sie zum Verständniss von Wilsons Texten gut beitragen, aber keine Biographie enthalten. Der neue Teil muss noch besser verlinkt und formatiert werden, anonsten soll auch jeder versuchen, Dinge die er für die Biographie für wichtig hält einzubauen. --Kaiser Bob 14:36, 30. Dez 2005 (CET)


Es gibt noch einen anderen R.A.Wilson, diese MIT-Cognitive-Sciences-Enzyklopädie ist von dem, nicht von R.A.W.: http://www.ualberta.ca/%7Ephilosop/faculty/wilson/ 62.206.21.253 16:52, 6. Mär 2006 (CET)

Was ist die Sinister-Kenny-Methode? --gast

Die Sister Kenny Methode war wohl eine Therapie gegen Kinderlähmung, die heute aber nicht mehr eingesetzt wird (Kinderlähmung kommt dank Impfung praktisch nicht mehr vor) --Kaiser Bob 13:28, 12. Mär 2006 (CET)

Änderung vom 30. Aug 2006, 15:55[Quelltext bearbeiten]

Ich habe mich mal über die Werkeliste her gemacht, um sie an die excellenter bzw. lesenswerter Artikel (z.B. J.R.R. Tolkien, H.G. Wells) anzupassen. Konkret bedeuted das:

  • Trennung Englische/Deutsche Veröffentlichungen raus und zu einer Liste vereint
  • Unmittelbar aufeinanderfolgende Jahreszahlen nur das erste mal verlinkt
  • Ein paar Daten wurden noch nachgetragen korrigiert

Ein paar Jahresangaben fehlen auch noch (wer die zur Hand hat bitte nachtragen). Wenn ich dazu noch ein paar mehr Informationen habe werde ich "Werke" auch nochmal etwas aufgliedern in "Literatur", "Filme" und "Musik" (das kann aber noch etwas dauern) --Kaiser Bob 16:05, 30. Aug 2006 (CEST)

politische Arbeit ;-)[Quelltext bearbeiten]

RAW hat auch was mit der "guns'n'dope-party" zu tun. wenn er nicht sogar deren gründer ist...


"Wilson erfand selbst einige - satirische - Verschwörungen und Pseudoreligionen, die zu seinem großen Vergnügen mittlerweile ein Eigenleben entfaltet haben und nicht selten ernstgenommen werden (vgl. Operation Mindfuck und Diskordianismus)" - Wilson hat diese Sachen nicht erfunden, er hat sie nur in einigen seiner Bücher benutzt und ausgebaut. --Kaiser Bob 13:27, 27. Dez 2004 (CET)

Hast Du irgendeinen Beleg aus der Zeit VOR dem Erscheinen von Illuminati!? Gruss --MBq 13:44, 27. Dez 2004 (CET)
In dem teils biographischen Roman "Cosmic Trigger 1" müsste sich was darüber finden lassen. Das muss ich aber erst mal suchen.--Kaiser Bob 20:13, 27. Dez 2004 (CET)
Amazon sagt, Cosmic Trigger 1 (ebenfalls von Wilson) sei 1991 erschienen, also lange nach The Illuminatus. --MBq 20:36, 27. Dez 2004 (CET)
In "Cosmic Trigger 1" wird das ganze eher so dargelegt, dass Kerry Thornley den Discordiasnismus erfunden hat, der dann von einigen Schriftstellern (u.a. Wilson selbst), Philosophen, usw. weiterentwickelt wurde. Wenn wir dem ganzen glauben wollen, wäre wohl richtiger, wenn wir schreiben würden er war beteilig und nicht er "erfand" diese Dinge. Dass Wilson satirische Verschwörungen erfand will ich garnicht bestreiten, ich würde als Beispiel dafür aber wohl eher "TSOG" (Tsarist Ocupation Government) benutzen, da es einerseits aktueller ist (2002) und da Wilson auch selbst zugibt diese Theorie erfunden zu haben.

Ich werde den gesamten Artikel sowieso neu schreiben, da er so wie er jetzt ist zu wenig von Wilsons Biographie zeigt und weil er den Eindruck verleit, RAW wäre ein komischer "New-Age-Zen-Hippie" (der er mit Sicherheit einmal war). Wenn man jedoch die neueren (leider Gottes noch nicht übersetzten) RAW-Romane liest ist der Eindruck ganz anders (eher "satirischer Skeptiker mit eigensinnigem Humor":-). Das wird allerdings etwas dauern, da ich das Erscheinen einer Biographie (nicht von ihm selbst geschrieben) abwarten will.--Kaiser Bob 00:03, 28. Dez 2004 (CET)


In den Kennedy-Mordunterlagen, die erst kürzlich freigegeben wurden, befindet sich auch eine der ersten Ausgaben der Principia Discordia. Diskordianismus wurde von Gregory Hill und Kerry Thornley gegründet, durch Wilsons Bücher wurde es einfach international bekannt. Ebenso ist Diskordianismus kein Pseudo, sonst ist jede Religion die nicht von jedem Staat anerkennt ist Pseudo.... --83.78.169.241 22:03, 9. Mai 2012 (CEST)

Zu kurz gekommen[Quelltext bearbeiten]

Prometheus Rising, 1983 (dt.: Der neue Prometheus. Die Evolution unserer Intelligenz, 1987) Soweit ich erinnere, ist das nicht Science fiction, sondern Wissenschaft. Werde noch mal nachlesen, und dann evtl. den Text der Hauptseite um einige Sätze bezüglich dieses Buches ergänzen.

Austerlitz -- 88.72.26.190 09:04, 17. Sep. 2007 (CEST)

Dreiundzwanzig[Quelltext bearbeiten]

Wilson gibt in seinem Lexikon der Verschörungstheorien an, dass die 23 völlig willkürlich gewählt wurde. --Liberaler Freimaurer (Diskussion) 20:10, 7. Mär. 2008 (CET)

An anderer Stelle behauptet er es geht auf William S. Burroughs zurück, der wiederum hat die Zahl willkürlich gewählt, nach der Geschichte mit dem Kapitän. Die genaue Stelle müsste ich aber erst mal raussuchen. Gruß -- Bob 12:18, 8. Mär. 2008 (CET)

Anmerkung und Vorschläge[Quelltext bearbeiten]

Ich habe mal ein paar Erscheinungsdaten in der Bücherliste ergänzt und festgestellt, dass "Tale of Tribe" in der Liste steht. Dieses Buch wurde nie unter dem Namen veröffentlicht und meinen Informationen nach in "Email to Universe" kurz vor dem Erscheinen umbenannt. Deshalb denke ich, brauch es nicht in der Liste stehen! Zudem würde ich eine Ergänzung der Seite durch:

  • ein (neues) Bild von R.A.W (warum ist das alte weg ?)
  • "Siehe auch:" - Links
  • weitere Links zu externen Seiten (ähnlich der englischen Seite)
  • sowie mehr Betonung auf seine wissentschaftlich/futuristische Seite

vorschlagen. Gruß -- RiC 16:24, 25. Mai 2008 (CET)


Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 19:56, 22. Nov. 2015 (CET)

Sklavenhütte?[Quelltext bearbeiten]

In Yellow Springs, Ohio, nördlich der Mason-Dixon-Line, dürfte es keine Sklavenhütten gegeben haben. Vielmehr siedelten sich befreite Sklaven in dem Ort an, und ein weiterer Ex-Sklave erwarb dort im Lauf seines Lebens beträchtlichen Grundbesitz -- keine Hütten, und am Dorfrand, nicht in irgendwelchen Wäldern. --178.10.247.63 02:35, 12. Jan. 2017 (CET)

das Christenkreuz[Quelltext bearbeiten]

wurde das Christenkreuz hier eigentlich schon mal diskutiert † 11. Januar 2007 ?

--Über-Blick (Diskussion) 23:42, 8. Feb. 2017 (CET)