Diskussion:Schutzstaffel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WICHTIGER HINWEIS: Die Leugnung des Holocaust und anderer NS-Verbrechen ist in mehreren Staaten, unter anderem in der Bundesrepublik Deutschland, in der Republik Österreich und in der Schweiz, strafbar; in Deutschland auch dann, wenn die Tat vom Ausland aus begangen wurde (BGH, Az. 1 StR 184/00). IP-Adressen von Benutzern, die Holocaustleugnung betreiben oder unterstützen, werden daher aufgezeichnet, umgehend gesperrt und die Urheber gegebenenfalls angezeigt!

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Schutzstaffel zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 60 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Sog. Rattenlinie[Quelltext bearbeiten]

In dem Unterkapitel "Flucht von SS-Tätern" ist Rattenlinie falsch verlinkt. Mit dem "Tatort: Rattenlinie" (so ist das verlinkt) hat das nichts zu tun. Korrektur: Rattenlinie ersetzen mit "Rattenlinien" (dieser Artikel ist vorhanden), dann stimmts.

Gürtelschnalle oder Koppelschloss?[Quelltext bearbeiten]

Hallo Dr.cueppers, Deine Änderung zum Koppelschloss war wichtig und zwingend erforderlich, um eine Falschaussage zu beseitigen.

Aber Deine Kurzbeschreibung ist zu allgemein gehalten und daher nur halbwahr.

Ich weiß nicht, wie groß Dein Interesse an Uniformdetails ist, aber: „An Uniformen heißt die Gürtelschnalle "Koppelschloss" Das gilt zwar für die SS, nicht aber allgemein. Bei der SS brauchte man die gesamte Breite des Schlosses, um den Wahlspruch der SS „Meine Ehre heißt Treue“ unterbringen zu können.

Bei der Wehrmacht dagegen gab es Koppelschlösser nur bis zu den Feldwebeldiensträngen. Aber die Wehrmachtsoffiziere trugen hellbraunes Lederkoppel mit zwei Gürtelschnallen. Siehe Wehrmachtsoffizier links von Himmler.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/13/Himmler_besichtigt_die_Gefangenenlager_in_Russland._Heinrich_Himmler_inspects_a_prisoner_of_war_camp_in_Russia,_circa..._-_NARA_-_540164.jpg


Der (Wehrmachts)Offizier ist u. a. daran zu erkennen, dass er geflochtene Schulterstücke hat. Er hat bereits eine ganze Anzahl an Orden und Auszeichnungen, wie die breiten Ordensschnallen zeigen; dasselbe gilt für Himmler. Frdl. Gruß --Ulrich Waack (Diskussion) 22:26, 17. Mär. 2016 (CET)

Himmlers Vorstellungen[Quelltext bearbeiten]

Entweder in diesen Artikel oder den Biographieartikel Heinrich Himmler sollte noch einiges über Himmlers Vorstellungen über Wesen und Funktion der SS rein; ich denke da besonders an die Tatsache, daß er die SS nicht ohne Grund als schwarzen Orden bezeichnen ließ, sprich in seiner Gedankenwelt fanden sich (natürlich neben dem ganzen okkult-esoterischen neuheidnischen Germanentümeleiquark) deutliche Bezüge zu Militärorden und besonders den kämpferischen Jesuiten bzw. der Inquisition des Mittelalters und der frühen Neuzeit in Spanien, samt dem spanischen Blutreinheitsgesetz für bestimmte Orden, das er wiederholt als Vorbild für den Großen Ariernachweis angeführt hat, der zum Eintritt ins Offizierskorps seiner SS nötig war.

Der einzige direkte, für die WP eindeutig brauchbare Beleg, den ich bisher dafür gefunden habe, wäre Frederick Schweitzer: Persecution of Diaspora Jews, in: M. Avrum Ehrlich (Hrsg.): Encyclopedia of the Jewish Diaspora: Origins, Experiences, and Culture, Band 1, ABC-Clio, Santa Barbara 2008, S. 100. Eine vage Andeutung in die Richtung gibt's bei Adolfo Kuznitzky: Spanish Attitudes Toward Judaism: Strains of Anti-Semitism from the Inquisiton to Franco and the Holocaust, McFarland 2014, ca. S. 93-94. Weitere für den Punkt ergiebige Quellen könnten die folgenden dort von Kuznitzky genannten Quellen sein:

  • Christiane Stellaert: 1492/1942 - Un puente antropologico, in: Mundo Israelita, Buenes Aires, 2013 (da die Vorschau von Kuznitzkys Buch begrenzt ist, ist nur zu sehen, daß er eine Reihe von Büchern bzw. Artikeln von Stellaert zitiert, aber nicht genau, was davon genau als Beleg wofür herhalten soll; ich habe mal das dem Titel nach am wahrscheinlichsten klingende genommen)
  • Heather Pringle: The Master Plan: Himmler's scholars and the Holocaust, London 2006, Fourth Estate
  • David Nirenberg: Was there race before modernity? The example of 'Jewish' blood in Late Medieval Spain, in Eliav Feldon; Isaac; Ziegler (Hrsg.): The origins of racism in the West, New York 2009, Cambridge University Press

Das ist alles vor allem in der Hinsicht wichtig und relevant, da es um diese Frage ellenlange Diskussionen auf der Diskussion:Ariernachweis gibt, inwiefern Himmler bzw. die NS-Gesetzgebung bzw. die NS-Juristen, -Gelehrten und -Historiker sich zum Kleinen und Großen Ariernachweis bewußt und offen auf das spanische/jesuitische/inquisitorische Vorbild bezogen und beriefen. --79.242.219.119 01:51, 21. Feb. 2017 (CET)

Diese Überlegungen stellen eine In Wikipedia unerwünschte Theoriefindung dar. Es kann auch keine Rede davon sein, dass es auf der Diskussionsseite Ariernachweis „ellenlange“ unerledigte Diskussionsbeiträge gibt. Orik (Diskussion) 12:09, 21. Feb. 2017 (CET)
Hä? Es wurden Belege für einen Sachverhalt bzgl. der Artikelverbesserung vorgelegt (übrigens einen Sachverhalt, der dank eines Beleges so ähnlich schon ansatzweise im Artikel Limpieza de sangre steht, allerdings aufgrund mangelnder weiterer Belege noch mit Einschränkung) und, wie das in der WP üblich und wofür eine Diskuseite da ist, um weitere Belege gebeten. Was hat das bitteschön mit TF zu tun? Das ist alltägliche Artikelarbeit in der WP. Du solltest nicht wild mit Begriffen um dich schmeißen, von denen du offensichtlich keine Ahnung hast, als wenn du die WP gerade erst entdeckt hast. --79.242.219.119 23:49, 21. Feb. 2017 (CET)
Bau die Opera doch selber ein, statt anderen Vorträge über alltägliche Artikelarbeit zu halten, dann wirst du ja sehen ob das Bestand hat. Aber mit deinen vagen Andeutungen kann niemand etwas anfangen, weshalb Oriks Hinweis auf unerwünschte Theoriefindung gilt.--Lectorium (Diskussion)