Diskussion:Up ewig ungedeelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Plattdeutsch?[Quelltext bearbeiten]

Ist der Ausdruck "Up ewig ungedeelt" Plattdeutsch? Wenn ja, dann sollte das im Artikel erwähnt werden. Marcoscramer 11:23, 5. Jul. 2008 (CEST)

Sinn und Inhalt des Lemma[Quelltext bearbeiten]

Ehrlich gesagt frage ich mich gerade, was der Sinn dieses Lemma sein soll - und was unter "Geschichte" erscheinen soll. Vielleicht müsste man ein wenig strenger das Ganze auf den Zusammenhalt zwischen beiden Herzogtümern beschränken. Z. (Diskussion) 19:30, 9. Aug. 2016 (CEST)

Zwar enthielt der Vertrag von Ripen die Passage up ewig ungedeelt. Sie spielte fast 400 Jahre keine Rolle. Erst deutschgesinnte Schleswiger erinnerten sich ihrer in 1840er Jahren und formten daraus ein Schlagwort, um Schleswig und Holstein zusammen erst an DK dann an Deutschland zu binden. Die Geschichte von up ewig ungedeelt ist also die Geschichte eines Mythos aus dem 19. Jhrdt. Der Zusammenhang mit der Wahlkapitulation in Ripen 1460 ist herbeigeholt und historisch nicht belegt, wie Riis und Scharff nachgewiesen haben. Insofern ist m.E. der Abschnitt Geschichte ist m.E daher tlweise falsch. Orik (Diskussion) 09:12, 10. Aug. 2016 (CEST)
Teilweise haben wir jetzt etwas, das einfach beim Vertrag von Ripen abgehandelt wird (oder zumindet werden kann); oder es ist mehr allgemeine Landesgeschichte. Sinnvoll wäre der Artikel wie gesagt bei Betonung der Verbindung oder noch besser bei Bezug auf den Sinnspruch und seine Geschichte, der ja auch heute als Landesmotto gilt (seit wann genau? offiziell? usw.). Z. (Diskussion) 23:04, 10. Aug. 2016 (CEST)