Diskussion:Voluntary Human Extinction Movement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicht angesprochene Aspekte[Quelltext bearbeiten]

Mich würde interessieren, welche Antworten die „Freiwilligen“ und die „Unterstützer“ von VHEM auf die folgenden Fragen geben:

  1. Angenommen, alle Menschen würden sich VHEM anschließen: Würden dann die letzten Menschen bis zu ihrem Tod arbeiten und auf Hilfe und Pflege aller Art vor ihrem Tod verzichten müssen?
  2. Wie geht VHEM mit der Tatsache um, dass viele Menschen vor allem außerhalb des „Abendlandes“ gar nicht daran denken, sich auf ihre Ideologie einzulassen und für weiteres Bevölkerungswachstum sorgen? Welchen Sinn hat in diesem Kontext eine weitere Selbstschwächung des Westens?
  3. Welchen Sinn hat es für den Einzelnen, seinen Kinderwunsch zu unterdrücken, wenn er erleben muss, dass die Weltbevölkerung trotzdem weiter wächst?

Falls VHEM Antworten auf diese Fragen haben sollte, müssten sie im Artikel ergänzt werden, falls nicht, müsste ebendies kritisch angemerkt werden. --CorradoX, 17:56, 6. Jan. 2010 (CET)

WP:Keine Theoriefindung, Wikipedia dient der Dokumentation von bereits vorhandenem Wissen. Warum also sollte es im Artikel kritisch angemerkt werden, wenn VHEMT Deine Fragen nicht beantworten will? Warum sollten die Antworten auf Deine Fragen im Artikel dokumentiert werden? Und zu guter letzt: Warum stellst Du Deine Fragen hier und nicht direkt an VHEMT? – vıכıaяפ‎  18:17, 6. Jan. 2010 (CET)
Eine Theorie ist dann belastbar, wenn ihre Vertreter sich erkennbar mit Argumenten von Gegnern auseinandergesetzt haben. Die Anführung dieser Gegenargumente, die ich vermisse, soll nicht das Referat dessen, was du, Viciarg, „Wissen“ nennst (ich würde es „Glauben“ oder „Weltanschauung“ nennen) ersetzen, sondern ergänzen. „Audiatur et altera pars“ ist ein bei WP üblicher Standard. Die Nicht-Berücksichtigung dieser Norm ist Theoriefindung.
Mich stört z.B. das Konstrukt „die Menschheit“: Es wäre schön, wenn alle Menschen sich auf gemeinsame Ansichten und Handlungsweisen einigen könnten. Wie weit wir davon entfernt sind, hat im Dezember die Kopenhagener Klimakonferenz gezeigt: Nicht einmal für das Versprechen, eine bestimmte Menge an CO2-Emissionen zu reduzieren, hat es gereicht. Angesichts der Tatsache, dass die durchschnittliche Frau in Afghanistan immer noch mehr als vier Kinder bekommt, und angesichts der wachsenden Stärke des politischen Islam, der solche Verhältnisse stützt, glaube ich nicht, dass auch nur ein Programm wie in China (Verbot der Zeugung von mehr als einem Kind) weltweit durchsetzbar ist. --CorradoX, 8:30, 7. Jan. 2010 (CET)
PS: Ich gebe zu, dass Gesinnungsethiker mit dieser Aussage nichts anfangen können, eben weil sie Gesinnungsethiker sind. Der Verantwortungsethiker orientiert sich an den Folgen dessen, was er tut. Konkret: Nicht Menschen in Ländern, deren Bevölkerung ohnehin schrumpft, müssen ihr generatives Verhalten ändern, sondern die Menschen in den Ländern mit hohem Bevölkerungswachstum. Ökologische Gedankengänge müssen hier anknüpfen, z.B. mit der Frage: Wie gewährleistet man die Möglichkeit zu einer sicheren Empfängnisverhütung in allen Teilen der Welt? Wie reagiert man auf Ideologien und Verhältnisse, die wirksamer Empfängnisverhütung entgegenstehen?
Mein Verweis auf WP:KTF bezog sich auf das, was ich danach schrieb: Wikipedia dient der Dokumentation bereits vorhandenen Wissens, damit meinte ich, dass Dinge, die in den Artikel eingefügt werden, durch bereits vorhandene Sekundärquellen belegt werden sollten. Dein Absatz zur Ethik hat des weiteren nichts mit dem Artikel zu tun, dessen Form und Inhalt auf dieser Diskussionsseite diskutiert werden sollten. Dass ich mit Dir keine ethische Grundsatzdiskussion führen werde, habe ich Dir bereits auf Deiner Benutzerdiskussionsseite geschrieben. – vıכıaяפ‎  11:53, 7. Jan. 2010 (CET)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 02:21, 25. Dez. 2015 (CET)

Gegen Abtreibung?[Quelltext bearbeiten]

Seit wann ist die VHEMT gegen Abtreibung? [1]109.45.0.182 23:35, 25. Sep. 2016 (CEST)

VHEMT ist nicht gegen Abtreibung, das steht auch nicht im Artikel. Sie befürworten Abtreibung nicht explizit, da sie es für sinnvoller halten, sich gar nicht erst fortzupflanzen. Genau das steht auch auf der von Dir verlinkten Seite. —viciarg414 09:46, 27. Sep. 2016 (CEST)