Diskussion:Wichser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kekswichser[Quelltext bearbeiten]

"So hat sich bis heute das gemeinschaftliche Onanieren auf Bestandteile der Marschverpflegung als sog. Kekswichsen in soldatischen Kreisen erhalten"

Ist mir neu, ich glaube das ist nur eine "Urban Legend". Sollte man aus dem Artikel streichen.

  • Das ist mit Sicherheit keine UL. Heisst in England z.B. en:Soggy Biscuit und findet dort wohl hauptsächlich in Sportmannschaften statt. Musst Du dir mal von nem BW-Soldaten erzählen lassen was die da alles spielen. Ist dir z.B. was bei bei den BILDern aus Afghanistan aufgefallen? Angedeutete Onanie neben Totenschädel? Hackfleisch 00:01, 8. Feb. 2007 (CET)

Das ist 100pro eine Legende, aber jemand der warscheinlich nie beim Bund war kann es ja nicht besser wissen

Schwachsinn erster Güte. Ich entferne den entsprechenden Satz.--Tresckow 10:08, 3. Aug. 2007 (CEST)

Das ist kein Schwachsinn, Kekswichsen ist eine wirklich betriebene Sache. Vllt ist es ja so, dass die Jugendlichen erst damit angefangen haben, nachdem sie davon gehört haben, aber das gibt es definitiv. Ich habs noch nicht gemacht, aber ich will es auch nicht wirklich machen. Weil man wenn Mann den Keks nicht trifft diesen essen muss :-! -- Meddelhed 21:16, 17. Okt. 2008 (CEST)

Werkzeug[Quelltext bearbeiten]

Ein Wichser ist ein Werkzeug des Automechanikers. Auf einer Stange mit Haken am Ende wird ein Gewicht hin und her geschoben. Damit lassen sich verbeulte Bleche richten.

Wichser = Versager?[Quelltext bearbeiten]

Früher bedeutete das Wort auch Verlierer (siehe Artikel), heute hat das Wort als Schimpfwort aber eher eine ähnliche Bedeutung wie Arschloch. Beispiel: "Dieser Wichser hat schon wieder mehr Geld verlangt" :), dabei bedeutet das Wort aber keineswegs Versager. Man sollte eine bessere Umschreibung finden, so wie man auch ein "Arschloch" beschreiben könnte -- Affe1 10. Apr 2006, 21:26 (CEST)

Heutzutage benutzt man wichser wirklich für leute, die eben onanieren...keine ahnung warum das so ist, ist nun mal so^^

Aber meistens doch als Alternaive zu "Arschloch", "Hurensohn" oder nicht? Die eigentliche Bedeutung des Selbststreichlers steht wohl kaum im Vordergrund, wenn das Wort gebraucht wird ;-) --Gabbahead. 22:48, 13. Sep 2006 (CEST)

Bessere Umschreibung bzw. alternative Bedeutung
Jemand, der Handlungen zu seiner rein privaten Befriedigung vornimmt, typischerweise unter billigender Inkaufnahme eines Schadens anderer, oder die Befriedigung besteht gerade im Betrachten der reinen Tatsache einen Schaden angerichtet zu haben (daher die Analogie zur Selbstbefriedigung) (nicht signierter Beitrag von 85.177.162.234 (Diskussion | Beiträge) 11:52, 13. Nov. 2009 (CET))

Flachwichser[Quelltext bearbeiten]

was kann man unter Flachwichser verstehen`?

Anmerkung: Auch wenn es vulgär klingt, bitte beantworten, nicht löschen.

-> Die Ejakulation ist gering und der Samen fliegt bei der Masturbation nicht weit.

Ich dachte, das ist wenn man sein Ding zum Masturbieren nicht richtig in die Hand nimmt, sondern dieses mit der flachen Hand reibt....--77.0.93.27 22:33, 5. Mai 2014 (CEST)

"Tiefe Sinnkrise"[Quelltext bearbeiten]

"Über die strafrechtliche Relevanz hinaus kann die Beleidigung für den Betroffenen als extrem kränkend empfunden werden und ihn in schweren Fällen bis in eine tiefe Sinnkrise hinein stürzen."

??? Hört sich POVig an. --Gabbahead. 11:32, 9. Dez. 2006 (CET)

Bohnern[Quelltext bearbeiten]

Die Aussage während die vulgäre Beibedeutung bei Bohnern nach dem Krieg wieder verschwand ist nicht richtig. Auch bei bohnern ist die vulgäre Bedeutung erhalten geblieben; z.B.: Alte bohnern. Ich nehme das raus. Marquis82 02:25, 3. Mär. 2007 (CET)

Herkunft[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht hierzu: "entwickelten sich aus den Wörtern Wichsen ..." undder Verweis auf Wichse. Das ist richtig. Aber auch das Wort Wichs entstand (laut Wikipedia-Artikel) im 18. Jahrhundert als Rückbildung aus wichsen. Bitte daher unter "Siehe auch" ergänzen. Danke. --87.176.208.99 22:20, 29. Mär. 2007 (CEST)

Die Etymologie laut Artikel erscheint mir äußerst zweifelhaft. Solange dafür keine sprachwissenschaftliche Untersuchung als Beleg angeführt wird, halte ich das für eine Küchentheorie. --80.149.16.69 16:12, 10. Mai 2007 (CEST)

Familienname[Quelltext bearbeiten]

Habe mal noch erwähnt, dass Wichser auch ein Familienname ist. Zumindest in der Schweiz auch nicht allzu selten. Wäre aber interessant, ob es den Namen auch in Deutschland oder Österreich gibt... --Bleichi 22:10, 8. Jul. 2007 (CEST)

Werkzeug[Quelltext bearbeiten]

Wichser oder auch Auswichser ist auch die Werkstattbezeichnung für einen sog. "Gleithammer" der zum herrausziehen von Passstiften und Ähnlichen Bauelementen verwendet wird

Stinkefinger[Quelltext bearbeiten]

Die unmittelbare Assoziation des "Stinkefingers" als Symbol für "Wichser" ist mir neu. Höchstens kann man in diesem Sinne den Stinkefinger als Symbol für fast jedes vulgäre Schimpfwort verstehen. Jedenfalls ist das inkonsistent mit dem Inhalt des Stinkefinger-Artikels. Außerdem sollte Effenbergs Fehltritt dann wohl auch dort verwendet werden und die süffisant-augenzwinkernde Andeutung ohne Namensnennung ("Naa, ihr wisst doch alle Bescheid, oder?") hat in einem Lexikon auch nichts verloren -- auch nicht in Wikipedia. Mein Vorschlag deshalb: "Stinkefinger"-Absatz komplett löschen. --Voellse 03:07, 10. Okt. 2007 (CEST)

Ist geschehen. --Voellse 23:15, 11. Okt. 2007 (CEST)

Wichskrüppel?[Quelltext bearbeiten]

Das Wort habe ich ja noch nie gehört. -- Ayn Burke 01:38, 29. Dez. 2011 (CET)

Ich auch nicht... --Gabbahead. 12:57, 29. Dez. 2011 (CET)

Auch Google kennt den Ausdruck WP-bereinigt nur ca. 240 Mal, der Flachwichser hingegen hat es sogar in den Duden geschafft. Wäre daher für eine Entfernung des Wichskrüppels, wir wollen ja keine Theorieetablierung betreiben. ;-) --Invisigoth67 (Disk.) 21:25, 30. Dez. 2011 (CET)

Ist nun raus. "Arschwichser" fällt mir noch ein ;-), aber ob der Begriff relevant ist, bezweifel Ich. --Gabbahead. 12:58, 31. Dez. 2011 (CET)

"Pfeifenwichser" ist mir auch schon mal untergekommen, schafft die einschlägigen Relevanzkriterien aber vermutlich auch nicht. ;-) --Invisigoth67 (Disk.) 13:47, 31. Dez. 2011 (CET)

Beispiele für Komposita[Quelltext bearbeiten]

"Außerdem gibt es noch die Komposita Betroffenheits-Wichser, Disko-Wichser, Hirnwichser, Multikulti-Wichser, Ökowichser und Sozialwichser." Für diese beliebigen Komposita gibt es nur eine Quelle und sie sind für den Artikel verzichtbar, als dass nicht belegt wird, woher die Vermutung stammt die Aufgezählten sein gängige Komposita.

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/schimpfwort-lexikon-der-wichser-7039770 (nicht signierter Beitrag von Tarnstrand (Diskussion | Beiträge) 10:40, 6. Jan. 2017 (CET))