From Beginning to End

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Do Começo ao Fim)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelFrom Beginning to End
OriginaltitelDo Começo ao Fim
ProduktionslandBrasilien
OriginalsprachePortugiesisch
Erscheinungsjahr2009
Länge93 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieAluizio Abranches
DrehbuchAluizio Abranches
ProduktionAluizio Abranches,
Fernando Libonati,
Marco Nanini,
Iker Monfort
MusikAndré Abujamra
KameraUeli Steiger
SchnittFábio S. Limma
Besetzung

From Beginning to End (Originaltitel: Do Começo ao Fim, portugiesisch für „Vom Anfang bis zum Ende“) ist ein Spielfilm des brasilianischen Regisseurs Aluizio Abranches aus dem Jahr 2009. Er erzählt die inzestuöse Liebesgeschichte zwischen den beiden Halbbrüdern Tomaz und Francisco.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handlung beginnt im Jahr 1986 mit der Geburt von Tomaz. Sechs Jahre später zeigt der Film das enge, von gegenseitiger Beschützung und Zuneigung gekennzeichnete Verhältnis zwischen den beiden Brüdern, die bei ihrer Mutter Julieta und ihrem zweiten Ehemann Alexandre aufwachsen. Nach dem Tod der Mutter – Francisco und Tomaz sind inzwischen 25 und 20 Jahre alt – wird aus dem engen brüderlichen Verhältnis eine Liebesbeziehung. Als Tomaz, ein talentierter Schwimmer, das Angebot erhält, zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele drei Jahre in Moskau zu trainieren, werden die beiden Brüder zum ersten Mal in ihrem Leben getrennt. Die Brüder bleiben über das Internet in Kontakt. Bei einem der Videotelefonate wird Tomaz unbegründet ein wenig eifersüchtig. Nachdem eine junge Frau aus Franciscos Bekanntenkreis vergeblich versucht hat ihn zu verführen, nicht wissend, dass er in einer schwulen Liebesbeziehung mit seinem Halbbruder ist, reist Francisco kurz entschlossen zu Tomaz. In der letzten Szene schließen sich die beiden in die Arme.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde fast ausschließlich in Rio de Janeiro gefilmt. Die Urlaubszenen in Argentinien wurden direkt in Buenos Aires gedreht.[2]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Romanze in Postkartenbildern schöner Männer, die nicht ansatzweise die tabuisierte Natur ihrer Liebe und die daraus erwachsenden persönlichen und gesellschaftlichen Probleme thematisiert. Ein mit sentimentaler Musik unterlegter Film ohne Spannung oder eine inhaltliche Herausforderung.“

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An seinem Premierenwochenende in Brasilien im November 2009 war der Film nur in neun Kinos zu sehen. Dennoch verzeichnete er mehr als 10.000 Zuschauer. 2010 lief er im Programm des Seattle International Film Festival. Kinostart in Deutschland war der 11. November 2010.[4]

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Soundtrack wurde im Dezember 2009 veröffentlicht und wurde zu einem großen Erfolg in Brasilien. Das 80-minütige Album vereint mehrere große Künstler aus der brasilianischen Popmusik wie Maria Bethania, Angela Ro Ro, Simone und Zizi Possi.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für From Beginning to End. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, September 2010 (PDF; Prüf­nummer: 124 527 V).
  2. Filming locations for Do Começo ao Fim (2009).
  3. From Beginning to End. In: filmdienst.de. Abgerufen am 7. Dezember 2017.
  4. From Beginning to End. In: zelluloid.de. Filmdienst, abgerufen am 7. Dezember 2017.