Dominion Resources

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dominion Resources, Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US25746U1097
Sitz Richmond, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Thomas F. Farrell II[1]
Mitarbeiter 14.700[2]
Umsatz 11,683 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Energieversorger
Website www.dom.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Dominion Resources ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Firmensitz in Richmond. Das Unternehmen ist in den Aktienindices S&P 500, Dow Jones Composite Average sowie im Dow Jones Utility Average gelistet.

Dominion Resources produziert und verkauft Strom und Erdgas an seine Kunden in den US-amerikanischen Bundesstaaten Virginia, West Virginia, Ohio, Pennsylvania und im östlichen Teil des Bundesstaates North Carolina. Des Weiteren hat es einige Standorte in den Bundesstaaten Indiana, Illinois, Wisconsin, Massachusetts und Connecticut.

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Gründern des Unternehmens gehörten George Washington und James Madison. 1781 verabschiedete das Parlament von Virginia das Appomattox Trustee, um die Schifffahrt auf dem Appomattox River zu fördern. 1795 wurde das Unternehmen Upper Appomattox Company gegründet, um die Wasserrechte am Fluss zu sichern. Das Unternehmen übernahm verschiedene Wasserwerke am Fluss und errichtete das erste Dampfkraftwerk 1888.

Kraftwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominion Resources besitzt über die Virginia Power ein Kraftwerke mit einer installierten Leistung von 18,453 GW. Der Zweig Merchant Generation betreibt Kraftwerke mit 4,3 GW, darunter auch mehrere Solar- und Windkraftwerke.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dominion Officers
  2. a b c Form 10-K 2015