Dondra Head

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dondra Head
Gewässer Indischer Ozean
Geographische Lage 5° 55′ 7,3″ N, 80° 35′ 28″ OKoordinaten: 5° 55′ 7,3″ N, 80° 35′ 28″ O
Dondra Head (Sri Lanka)
Dondra Head
Länge 0,95 kmdep1
Breite 1 kmdep1
Fläche 0,86 km²dep1w3

Der Dondra Head (auch Dondra Point) ist der südlichste Punkt Sri Lankas in Form einer kleinen Halbinsel.[1] Auf ihr liegt ein großer Teil der Kleinstadt Dondra.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dondra Head war schon immer von strategischer und geschichtlicher Bedeutung. Im 14. Jahrhundert kam Ibn Battūta, ein Seefahrer aus dem heutigen Marokko, hier vorbei. Er besuchte die berühmten Tempelanlagen an diesem Ort. Auch im 15. Jahrhundert wurde Dondra Head besucht, diesmal vom chinesischen Seefahrer Zheng He aus der frühen Ming-Dynastie. 1587 wurde der berühmte Hindutempel durch den Portugiesen De Sousa d'Arronches zerstört.[2] Der Tondeswaram-Tempel wurde 1998 von Hindus wiederaufgebaut. Hier befindet sich heute auch ein buddhistischer Tempel. Dieser Komplex steht im Norden des Dondra Head.

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Halbinsel befinden sich mehrere Tempelanlagen, sowohl hinduistische als auch buddhistische Tempel. Des Weiteren liegt an der Westküste des Dondra Head der Hafen von Dondra. Dieser dient überwiegend der Fischerei. Im Nordosten schließt die Halbinsel mit dem Donda Beach ab. An der Südspitze steht der Leuchtturm Dondra Head.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John C. Holt: The Buddhist Vishnu: Religious Transformation, Politics, and Culture. Columbia University Press, ISBN 978-0-231-13323-4, S. 5, 67–87, 97–100, 113, 257, 343, 413.
  2. featur08. Abgerufen am 27. August 2017.